#11

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 11:20
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi,

das hängt nicht nur von der Wahl Deiner Motive ab, sondern auch von der persönlichen Art Deiner Fotografie. Ich habe mein 50er, nachdem ich es seinerzeit geschenkt bekam, über ein Jahr fast immer verschmäht - Zooms waren bequemer. Dann hatte ich eine Phase, in der ich über 4 Jahre das 50er (neben meinem Telezoom 70 - 200) zum Standardobjektiv machte und andere Brennweiten (besonders mein 19-35) nur sehr selten nutzte, das Standardzoom wurde verkauft. Im Studio reichte das 50er an der DSLR mit Halbformat sowieso für fast alle Aufnahmen, an der Kleinbild-Fotokamera kam ein 100er zum Einsatz.

Dann las ich im Juni 10 das Buch "Auf der Suche nach dem Motiv - Ihre Vision in Bildern" von David duChemin (s. auch den Thread bei Buchtipps), veränderte mein Fotoverhalten etwas und ging näher an meine Motive heran, nahm deutlich häufiger und mutiger auch mal das Weitwinkel, um gezielt bestimmte Effekte zu erreichen. Und last but not least habe ich seit meiner Motorradtour in die Alpen (Juli 10) nach Jahren der Enthaltsamkeit wieder ein Standardzoom (28 - 105) und nutze es in allen Zwischenstufen, seitdem nutze ich mein hervorragendes 50er wieder deutlich weniger, auch wenn es viel schärfer ist - zurück zur Bequemheit und Flexibilität. Dennoch nutze ich insbesondere im MF, wo ich nur Standardobjektive habe, eben diese auch sehr gerne.

Von daher können allgemeingültige Ratschläge nicht unbedingt für einen persönlich gelten, zu unterschiedlich ist der individuelle Fotostil.

Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#12

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 15.12.2010 23:03
von Frank Obloch • Mitglied | 157 Beiträge

Also,ich nutze an meiner PRAKTICA auch in 80% der Fälle das 50mm Standart-Objektiv....ist mit 1:1,8 auch mein Lichtstärkstes,was bei der Fotografie mit vorhandenem Licht ja nicht verkehrt ist. Hab aber auch das PRAKTICAR 2,8 / 135mm MC...macht sich gut bei Portraitaufnahmen und wegen der hier schon angesprochenen Bequemlichkeit hab ich auch noch zwei Vario-Objektive: das PRAKTICAR AUTO-ZOOM 1:3,5-4,5 /35-70mm und seit ein paar Tagen noch das PRAKTICAR PB 4,5-5,6 / 80-200mm...letzteres für gerademal 14,- € und das in einem Zustand,den man eigentlich nur als NEU bezeichnen kann!
Wenn man etwas Geduld hat und öfter mal in der Bucht fischt,findet man viele,sehr günstige Linsen,von allen möglichen Herstellern...da ist das ja eigentlich kein Problem,sich einfach mal "ein,zwei Objektive mehr" zu kaufen...man weiß ja nie,auf was man in der Fotografie noch so alles Lust bekommt,was man alles mal probieren möchte und dann hat man wenigstens schonmal die passenden Linsenn zuhause....und wer weiß,wie lange die Dinger noch so günstig zu haben sind!?
Ich werd jedenfalls weiter suchen....und kaufen!

LG Frank.



nach oben springen

#13

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.12.2010 00:27
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Jeder wie er will oder nach Motiv. Ich habe keine speziellen Motive und deshalb auch keine speziellen Objektive. Ein ganz wesentlicher Punkt ist natürlich auch, wieviel man mit rumschleppen will. Das ist bei mir immer möglichst wenig.
Ich sag mal, was ich habe incl.

OM-System 28, 50, 135 und 300
mitschleppen:
90% 50
10% 28+50+135
das 300er Linsentele nur, wenn ich vorher genau weiß, daß ich es brauche (so gut wie nie)
Ich habe auch noch das 85er, aber das will ich verkaufen. Es ist in Kombi mit dem 28er auch völlig ausreichend statt des 50ers.

M645 55, 80, 150
mitschleppen:
70% 80
30% 55+150

G1 (äquivalente Brennweiten) 28-90, 40, 100, 270, 600
mitschleppen:
80% 40
10% 40+100
5% 40+100+270
5% 28-90+40+270
das kleine leichte Spiegeltele (300=600) kommt manchmal just for fun dazu

Ich habe auch schon bei einem Toskana-Urlaub nur ein 35er mitgenommen oder nach Venedig nur 'ne Meßsucher mit 45er. Ich glaube nicht, daß ich deshalb eine geringere oder gar schlechtere Bildausbeute mitgebracht habe. Aber ich gehöre auch zu den Menschen, die nie Angst haben, was zu verpassen. Morgen ist auch noch ein Tag. Sonst würde ich vielleicht mehr mitnehmen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#14

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.12.2010 01:43
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Beim Thema Zoom Objektive gibt es zwei Arten - zum einen die Drehzooms und zum anderen die Schiebezooms. Beide haben in meinen Augen Vorteile aber auch Nachteile. Ein allgemeiner Vorteil ist sicherlich das man mit einem Objektiv eine größere Bandbreite von Festbrennweiten dabei hat und das man vor Ort schnell die beste (im Auge des Betrachters) Einstellung hat. Der Nachteil ist evtl. eine schlechtere Abbildungsleistung und das Thema Brennweiten. Sehr gute Objektive haben da richtig Geld gekostet (der Gebrauchtmarkt hat aber das doch relativiert).
Der Unterschied zwischen den Zoomarten ist auch abhänig was dem Fotografen liegt. Beim Schiebezooms stelle ich mit einem Griff die Brennweite und die Schärfe ein. Leider haben meine Schiebezooms inzwischen die Eigenschaft der Schwerkraft zu folgen. Bedeutet dass sich die Brennweite von selbstverstellt sobald ich es leicht nach unten gerichtet auf dem Stativ habe und z.B. wegen der Zeit (Verwacklungsgefahr) nicht festhalte.
Mit Schiebezooms lassen sich auch tolle Wischeffekte erzeugen indem man die Brennweite während dem Enstehen des Fotos verschiebt.

Mein Drehzoom benötigt zwei Handgriffe - einem zum einstellen der Brennweite und einem zum Scharf stellen. Im Eifer des Gefechtes dreht man da auch mal an der falschen Stelle und anstatt scharf hat man die Brennweit verstellt.
Mag auch an der sehr kurzen Bauform meines 35-70mm liegen.


Steve
nach oben springen

#15

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.12.2010 01:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Stephan S.
Es gibt nun mal viele Bereiche der Fotografie, wo einem ein 50er so gut wie gar nix nützt. (Sportfotografie, Zoofotografie, Tiere in freier Wildbahn, da kann die Brennweite manchmal gar nicht lang genug sein, usw)



Das stimmt natürlich. Für solche Zwecke habe ich immerhin einen 28-85mm-Zoom an der Minolta. Der war auch praktisch, als ich neulich auf einer Veranstaltung fotografiert habe (man will den Leuten ja nicht so auf die Pelle rücken). Die Kamera nehme ich aber nur bewußt mit, wenn ich weiß, daß ich sie brauchen werde. Die Verwacklungsgefahr bei sehr langen Brennweiten schränkt allerdings auch schon wieder ein.


Zitat von bilderknipser

Ich habe auch schon bei einem Toskana-Urlaub nur ein 35er mitgenommen oder nach Venedig nur 'ne Meßsucher mit 45er. Ich glaube nicht, daß ich deshalb eine geringere oder gar schlechtere Bildausbeute mitgebracht habe. Aber ich gehöre auch zu den Menschen, die nie Angst haben, was zu verpassen. Morgen ist auch noch ein Tag. Sonst würde ich vielleicht mehr mitnehmen.



So ist es. Irgendein Bild landet schon auf dem Film, ob man nun eine Riesenausrüstung oder nur eine Einwegkamera dabei hat. Ich werde nach Weihnachten in den Bergen draußen wahrscheinlich nur mit der Box-Tengor im Schnee rumlaufen.

Gründe:
1. Die hat eine Bereitschaftstasche ist recht leicht und kann was ab.
2. Man kann sie gut hinstellen (spart das Stativ).
3. Da fällt mir auch kein Ring vorne ab, wie im letzten Urlaub und
4. (Hauptgrund) Ich kann sie in Handschuhen bedienen.

Zum Fotografieren die Handschuhe bei der zu erwartenden fiesen Kälte ausziehen, nee, echt nicht. Objektive wechseln würde ich im Winter draußen schon mal gar nicht wollen und für stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen tagsüber im Schnee reicht eine ordentliche Box schon dicke aus. Ich nehme nie mehr mit, als ich minimal brauche, verpasse nichts, weil ich eigentlich immer irgendetwas Aufnahmebereites dabeihabe - und besser als mit einem Fotohandy wird es trotzdem.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 16.12.2010 02:06 | nach oben springen

#16

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.12.2010 03:20
von dufour24 • Mitglied | 142 Beiträge

Bei mir kommen überwiegend Festbrennweiten zum Einsatz. Wie schon von anderen geschrieben, das 50er passt oft, aber eben nicht immer. Schöne Urlaubskombi ist 28-50-135. In der Stadt finde ich die Kombi 35mm und 85mm sehr charmant. Längere Teles bringen was, wenn man auch ein Einbein oder Dreibein dabei hat, sonst geht oft die Schärfe durch Verwackeln flöten. Weitwinkel ist durch nichts zu ersetzen (24 er oder weiter)- während man bei guter Qualität aus einem 50mm Foto einen Ausschnitt nehmen kann und dann das Tele ersetzt hat. Echte Weitwinkel sind aber auch deutlich teurer als Normalbrennweiten.

Kauf dir was aus der Bucht, aber bei Versteigerungen, nicht zu den meist astronomischen Festpreisen.
Bei nichtgefallen zurück in die Bucht...

lg Gerd


nach oben springen

#17

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.12.2010 08:00
von Tommi69 • Mitglied | 159 Beiträge

Ich war immer zu faul ständig Objektive zu wechseln, was ja auch über die Bajonete geht.
In Zeiten der Digitalos werden analoge sachen erschwinglich, so das ich 2 gehäuse Bodys habe, an einem weitwinkel, am anderen leichtes tele. Kleinebildkamera mit 50iger weite manchmal noch nebenbei mit incl. 400 Film für schlechte lichtverhältnisse oder Innen.
Nimmt auch nicht mehr platz im rucksack weg! Wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin lkomme ich aber auch sehr gut mit der kompakten über die Runden.

LG Tommi


nach oben springen

#18

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.12.2010 22:14
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

ich bin Freund von Zooms. Zum einen bin ich faul. Meine Kamera plus Zubehör soll zumindest notfalls in die Jackentasche passen, mehr mag ich nicht schleppen. Ich mag es aber auch einfach mit der Brennweite zu gestalten. Blickachsen suchen, mit Größenverhältnissen spielen. Das hat nichts mit Lauffaulheit zu tun.
Mit dem Zoom strapaziere ich auch nicht unnötig die Geduld meiner Mitmenschen. Ich glaube, würde ich auch noch mit Objektivwechseln anfangen, würden die einen Föhn bekommen.
An meiner Pentax habe ich 24-50, 28-105, 70-200. Das 70-200 habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt.


nach oben springen

#19

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.12.2010 10:50
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Wenn ich mit der Sucherkamera unterwegs bin 35 und 50 mm, gewechselt wird selten.
An der Spiegelreflex 35/50/90/100 Macro, ich nehme aber praktisch immer nur ein Objektiv mit, meist das Macro oder das 90er.
Dürfte ich nur ein Objektiv haben dann wäre es ein 50-er.
Zooms mag ich gar nicht mehr, da drehe ich immer wie ein Verrückter herum und finde trotzem nie einen richtigen Bildausschnitt.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#20

RE: Welche Objektive braucht man?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.12.2010 13:36
von mks • Mitglied | 864 Beiträge

Zwei Gedanken zum Thema:

Ich hatte auf La Gomera ein 28-70 mit. Nahezu alle Bilder wurden mit 28mm aufgenommen. Der kleine Rest vollständig mit 70mm.

Ich hab mein 50 1:1,8 verkauft, weil ich mir ein 1:1,4 kaufen will. Seit nunmehr einem Jahr hab ich noch keins gefischt (will nicht so viel ausgeben). Ich hab noch nie ein Objektiv so sehr vermisst.

Gruß!
Markus


_______________________________________________________________
I know Jesus loves me. But I just want to be friends.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de