#21

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 00:43
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Die am 21.11.2010 ersteigerte Jobo Dose ist noch immer nicht bei mir eingetroffen.
(Angeblich) auf dem Postweg verschwunden. Bei Päckchen gibt es keine Sendungs-
verfolgung. Ich lasse mir fortan nur noch Pakete schicken. Ersatzweise bei Ebay eine
alte Jobo 1000 Dose ersteigert. Hoffentlich ist diese noch brauchbar.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...e=STRK:MEWAX:IT


Gruß

Holger


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


nach oben springen

#22

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 01:55
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Kann natürlich auch sein, daß die Post im vorweihnachtlichen Trubel einfach nur ein paar Tage länger für die Zustellung braucht. Habe gerade 5 Werktage auf eine Büchersendung warten müßen.
Wenn sie wirklich verlorengegangen sein sollte, wäre das natürlich höchst ärgerlich.

Gruß Stephan


nach oben springen

#23

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 02:55
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Oh neee!
Das kann nicht wahr sein. Da fühle ich mich ja schon fast mitschuldig, weil ich Holger zum Kauf der Dose geraten habe.
So ein Mist!
Bleibt nur zu hoffen, dass die Sendung vielleicht noch auftaucht.
Ich würde aber den Verkäufer in jedem Fall bei Ebay beobachten. Vielleicht stellt er die Dose irgendwann wieder ein. Sowas habe ich auch schon erlebt.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#24

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 04:02
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Zitat von Holger67
(Angeblich) auf dem Postweg verschwunden. Bei Päckchen gibt es keine Sendungs-
verfolgung.

Das kann zwar sein, aber nur, wenn der Verkäufer die Ware auch losgeschickt hat. Solange er das nicht nachweisen kann, muss ich davon ausgehen, daß er die Ware gar nicht erst losgeschickt hat und habe bislang in 4 oder 5 Fällen weiterhin auf Erfüllung des Kaufvertrages bestanden. Entweder kam nach ein paar Tagen auf wundersame Weise die Ware an, oder ich habe mein Geld wiederbekommen ...

Zwar liegt das Versandrisiko generell beim Käufer und bei einem Päckchen hat man schlechte Karten, aber ebenso muss der Verkäufer nachweisen, daß er die Ware auch losgeschickt hat. Schon alleine deshalb sollte es im Interesse des Verkäufers liegen, generell nur versichert zu versenden, denn nur dann hat auch der Verkäufer einen glaubhaften Nachweis, daß er seinen vertraglichen Pflichten nachgekommen ist.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#25

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 07:05
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

@Joachim Mach Dir bitte keine Vorwürfe, war doch gut gemeint!

Ist das erste Mal, das ich bei Ebay auf die Nase gefallen bin. Eine Woche gebe ich dem Verkaeufer und der Post noch Zeit zur Klärung. Danach überlege ich mir eine passende Bewertung. Dieser Ebayer verkauft übrigens auch seine getragenen Schuhe, Hosen, Basecaps bei Ebay… Warte und freu mich auf die alte Jobo 1000 Dose, damit ich ENDLICH meinen ersten FIlm selbst entwickeln kann.

Gruß
Holger
PS: Gibt es hier im Forum (zufriedene) Jobo 1000 Nutzer?


nach oben springen

#26

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 11:21
von greyscale • Mitglied | 112 Beiträge

Hallo Holger,

Zitat von Holger67
PS: Gibt es hier im Forum (zufriedene) Jobo 1000 Nutzer?



ja, hier. Ich bevorzuge die älteren Dosen der 1000er Serie mit Schraubdeckel. Eine praktische Begründung gibt es nicht, die neueren Dosen der 1500er Serie mit Stülpdeckel funktionieren auch gut, die älteren sind nur robuster.

Da dies offenbar das allgemein akzeptierte Qualitätskriterium bei Entwicklungsdosen ist, noch ein Kommentar zur Dichtigkeit: alle von mir verwendeten Dosen sind minimal undicht. Allerdings finde ich das Kriterium in der Praxis - zumindest bei meiner Arbeitsweise - irrelevant. Ich temperiere die Flaschen mit den Lösungen in einem Wasserbad (auch bei Schwarz-Weiß); da ist es unausweichlich, daß die Hände naß werden. Nitril Einweghandschuhe und das Ein- und Ausgießen in einer großen Papierentwicklungsschale haben sich bei mir gut bewährt. Ein paar Spritzer beim Gießen und das minimale Auslaufen beim Kippen der geschlossenen Dose stören den Arbeitsablauf nicht.

Viele Grüße,
Michael


nach oben springen

#27

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 11:36
von Harubang • Mitglied | 93 Beiträge

Zitat von Holger67
Die am 21.11.2010 ersteigerte Jobo Dose ist noch immer nicht bei mir eingetroffen.
(Angeblich) auf dem Postweg verschwunden. Bei Päckchen gibt es keine Sendungs-
verfolgung.


Ein fairer Verkäufer hätte auch Hermes Versand (versichert bis € 500,-, Sendungsverfolgung funktioniert gut) für vier € anbieten können.
Manchmal sind auch solche Dinge bereits ein Hinweis auf die Seriosität des Verkäufers.
Aber vielleicht kommt sie ja noch, die Dose!

Gruß
Rolf


nach oben springen

#28

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.12.2010 12:42
von Lupo914 • Mitglied | 93 Beiträge

Zitat
Gibt es hier im Forum (zufriedene) Jobo 1000 Nutzer?



Hier ist noch einer. 10 Stück habe ich davon (günstige ebay Gelegenheiten ), daei ist auch eine für 5 Spulen. Ich finde sie prima, kann nicht meckern.

Grüße

Wolf


Meine Bilder bei flickr:
http://www.flickr.com/photos/24469035@N02/
nach oben springen

#29

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.12.2010 11:36
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Heute ist die Jobo 1000 Dose samt Chemie und anderem nötigen Zubehör eingetroffen.
Probeweise einen billig Film bei Tageslicht und einen im Dunkeln aufgespult. Sitzt
der Filmanfang richtig in der Spule, geht es problemlos voran.Nach dem öffen der Spule
sitzt der Film ganz gut unter Spannung. Legt sich das wenn dieser entwickelt und fixiert ist?
Geplant ist morgen den ersten SW-Film selbst zu entwickeln.
Die zuerst bestellte und angeblich am 26.11.2010 verschickte Jobo 1510 Dose ist noch immer nicht bei mir angekommen.

Gruß
Holger


nach oben springen

#30

RE: Welche Entwicklerdose ist empfehlenswert?

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.12.2010 11:56
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Problem an ebay melden und den Verkäufer um Sendungsbeleg bitten. Eigentlich müsste er eine Quittung haben. Und wenn er diese nicht hat, dann Geld zurück verlangen.
Ebay-Bewertung würde ich erstmal keine abgeben, weil es auch sein kann, dass er nichts dafür kann.

Gruß,
Stephan


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de