#1

Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2006 22:03
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

ich nutze bis jetzt für Abzüge von PE-Papier immer Tetenal Eukobrom. Hab ich in der VHS so kennen gelernt, war auch gleich bei der Duka-Ausstattung so dabei - also immer fröhlich weiter benutzt. Im Grunde war ich auch immer sehr zufrieden hiermit. Da mein Eukobrom langsam aber sicher aber zur Neige geht, frage ich mich, ob dies wirklich der geeignete Entwickler ist. Er scheint sehr ausgleichend zu arbeiten, aber ist das alles??

Insbesondere bemühe ich mich z.T. bei meinen Negativen mit Neofin blau um maximale Schärfe. Gibt es hier Papierentwickler, der dies unterstützt und - im Gegensatz zu Eukobrom - z.B. noch mehr Schärfe heraus holt ?? Oder gezielt Feinkörnigkeit auf dem Papier unterstützt ??

Was nutzt ihr für Papierentwickler ?? Postet einfach mal, falls man das sagen kann, mit Vor- und Nachteilen !!

Gruß
Sven



nach oben springen

#2

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2006 22:36
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Eukobrom ist ein ausgezeichneter Papierentwickler lange haltbar und ausgleichend, es gibt keinen Grund den Entwickler zu wechseln wenn Du zufrieden bist.
Allerdings ist Eukobrom ein eher kühl arbeitender Entwickler wenn Du eher warme Bilder bevorzugst, ist er nicht der richtige.

gut Licht

Photoamateur


zuletzt bearbeitet 21.08.2006 22:37 | nach oben springen

#3

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2006 22:44
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Was für einen Warmtonentwickler würdet ihr denn empfehlen ?? Gibt es auch einen richtigen Kalttonentwickler (außer vielleicht den neuen von Ilford, die sind mir grundsätzlich bekannt) ??



nach oben springen

#4

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2006 23:05
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich weiß nicht, ob derzeit Neutol WA erhältlich ist, ansonsten wäre da noch Forte Warmtonentwickler und als regelrecht braun entwickelnder Entwickler Fomatol PW, wenn man den momentan irgendwo bekommen sollte, Wephota hat ihn nicht mehr.

gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#5

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2006 23:27
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

der Warmtonentwickler von Tetenal ist Variospeed W (Nachfolger von Neutraltyp). Er arbeitet im Vergleich mit Eukobrom sehr viel wärmer und ist vor allem sehr schnell. Nach 60 sec ist das Bild komplett ausentwickelt.
Unterschiede was Ausgleichsvermögen und Körnigkeit betrifft, habe ich zu Eukobrom nicht feststellen können.

Swingende Grüße

Henning



nach oben springen

#6

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.08.2006 23:53
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Apropo Kaltonentwickler, da gibt es den Forte Kalttonentwickler, ich habe ihn jedoch noch nie benutzt, Moersch und Amaloco sollten auch dergleichen herstellen.
Aber Kalttonentwickler habe ich glaube ich 1981 das letzte mal benutzt

gut Licht

Photoamateur



nach oben springen

#7

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.08.2006 05:21
von andreas

Hallo Sven

Schau doch mal bei Herrn Moersch vorbei. Teurer als andere Hersteller is er auch nicht und auf der E-Net seite gibt es auch Bild/Farbbeispiele. Eukobrom ist ein sehr guter Entwickler wenn Du zufrieden bist warum wechseln? Agfa Neutol WA ist noch zu bekommen und arbeitet besonders mit den Fortepapieren schön Warmtonig. Um richtige kühle töne zu bekommen ist eine Kalttonemulsion empfehlenswert. Leider nicht mehr von allen Herstellern angeboten. Ein warmes Papier läßt sich mit einem Kalttonentwickler gerade ins Neutrale steuern.

Andreas



nach oben springen

#8

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.08.2006 18:31
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Zitat von andreas
Ein warmes Papier läßt sich mit einem Kalttonentwickler gerade ins Neutrale steuern.


Und wie verhält sich Neutraltonpapier bei einem Kalttonentwickler ?? Lohnt das, z.B. bei Aufnahmen im Winter oder bei Industrieaufnahmen ??

Jetzt noch eine doofe Frage: wenn ich Warm-/Kalttonpapier verwende, muss ich dann normalen Entwickler verwenden oder dies zusätzlich mit Warm-/Kalttonentwickler unterstützen ??

Ciao Sven


zuletzt bearbeitet 22.08.2006 18:31 | nach oben springen

#9

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.08.2006 07:28
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Also, was ich weiß, sind die großen Zeiten von Eukobrom abgelaufen. Er entwickelt gut solange er frisch ist, die Haltbarkeit auch mit Protectan ist im Vergleich zu anderen Entwicklern sehr gering. Das gilt nicht nur für die Arbeitslösung. Ich habe mal mit einem Freund umfangreiche Tests mit Barytpapieren durchgeführt. So kann ich guten Gewissens als Allrounder einen Neutol empfehlen. So haben wir uns einen Zentner (!) Orwo 113/120 aus der Ehemaligen für wenig Geld besorgt. Die angenehme Überraschung ist, auch die Arbeitslösung hält sehr, sehr lange. Ist wohl noch echtes Gift drinnen. Z.Zt. habe ich für spezielle Zwecke/Papiere Brom3 und 4 von LP in Arbeit. Aber sicher gibt es noch weitere sehr gute wie Moersch.- Übrigens für Deine ersten Gehversuche mit Baryt kannst Du beruhigt Orwo nehmen. Ist auch ein gutes Produkt.

VG



nach oben springen

#10

RE: Papierentwickler wechseln ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.10.2006 19:19
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Moin,

obwohl ich mit Eukobrom bisher immer sehr zufrieden war, möchte ich es jetzt - weil Eukobrom hier in letzter Zeit keinen allzu guten Ruf mehr hat - nochmal wissen. Wie ist Eure Empfehlung, Entwickler wechseln oder hierbei bleiben ??

Da ich ohnehin die Tage bei Phototec bestellen möchte, stünden mir hier folgende Alternativen (Neutralton-Entwickler) zur Verfügung:

- Amaloco AM 2002 Extra Bromax
- Amaloco AM 6006
- Amaloco AM 8008
- Ilford Multigrade Entwickler
- Agfa Neutrol WA
- Tetenal Eukobrom
- Tetenal Variospeed
- Tetenal Centrabrom S
oder
- Calbe N 113 Pulverentwickler


Also, für alle, die nicht viel von Eukobrom halten , wie lautet Eure konkrete Empfehlung ??
Zur Info: ich verwende (z.Zt.) ausschließlich PE-Papiere (Neutralton) von Ilford und Forte.

Gruß
Sven



-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de