#1

Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 04:23
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Hallo,

ich werde bald 127 film entwickeln, habe aber nur eine Jobo 1520 Entwicklungsdose mit zugehöriger Spirale. Und die kann eben nur 35mm und Rollfilm. Idealerweise würde ich nur eine Spirale nachkaufen, bin mir aber nicht sicher welche in den Jobo Tank passen und 127 Film können. Bei Maco habe ich zB gesehen, dass es von AP so eine Spule gibt, aber Jobo erscheint nicht bei den unterstützten Dosen.

Urban

PS: Für die neugierigen. Es handelt sich bei der Kamera um eine Primo-Jr.




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#2

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 04:33
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Urban,

ich hab' irgendwann mal ein Konvolut an Jobo-Utensilien gekauft. Dabei war eine Spule aus durchsichtigem Material mit einem weißen Kern, die lässt sich auf drei Größen einstellen.
Es scheint also auch welche von Jobo zu geben...

Mit mehr kann ich leider nicht dienen.

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#3

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 05:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Spiralen der billige AP-Dose, die ich benutze, sind jedenfalls definitiv in drei Größen einstellbar und ich habe schon einige 127er damit entwickelt. Wenn eine passende Jobo-Spirale so schwer zu bekommen ist, wäre vielleicht die AP-Dose (komplett ca. 20 Euro inkl. zwei Spiralen) auch eine Möglichkeit?

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#4

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 05:54
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Das stimmt, Nils. Sind die AP Dosen denn dicht? Ich habe nämlich keine Lust auf auslaufende Dosen. Vor allem nicht wenn ich Caffenol verwende. Da wird dann alles sehr schön braun.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#5

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 06:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nö, so richtig dicht sind die nicht. Wenn Du sie aber nicht auf den Kopf drehst, kommt auch nichts raus. Schwungvoll um 45° bewegen hat bei mir immer gut geklappt. Es sind aber auch beim Überkopf-Drehen höchstens kleine Tröpfchen, ein Küchentuch drum reicht auch da dicke.

Die kleinen Kügelchen in den Spiralen haben mich persönlich beim Einspulen massiv gestört (sie sollen das zwar wohl eigentlich erleichtern, aber naja), die habe ich rausgepult. Mußt Du sehen, ob Du mit denen klarkommst.

Aber sonst bin ich vollauf zufrieden mit dem Ding, ich habe zwar keinen Vergleich, aber ich sah bislang keine Veranlassung, auf ein Premiumprodukt umzusteigen.

Viele Grüße,
Nils

PS: 'Ne 4x4-TLR... cooool!!!

Welchen Film nimmst Du, Efke oder Retro 80? Letzterer hat eine echt tolle Auflösung.


zuletzt bearbeitet 31.07.2010 06:15 | nach oben springen

#6

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 08:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Caffenol braucht Bewegung, immer schön aufn Kopp kippen. Dann sabbert die AP-Dose ganz wenig bis fast gar nicht, die Kappe bei Nichtbenutzung abnehmen hilft auch. Ich stelle sie immer in eine Entwicklungsschale. Und mit nem kleinen Putzlumpen oben drauf. Ha, die Kügelchen haben mich auch gestört, ohne geht das Einspulen wie Bretzelbacken.

LG Reinhold


nach oben springen

#7

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 08:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

OK, dann muß halt der Lappen drum. Aber so schlimm, wie man manchmal liest, sabbert die echt nicht.

Lustig, daß ich nicht der Einzige bin, der mit den Kügelchen nicht klarkommt. Zum Glück bekommt man die ganz schnell heraus.

Reinhold, den Retro 80 hattest Du noch nicht im Kaffee, oder? Der ist nämlich auch ein Film der ganz feinkörnigen Sorte. Und für 127 (bei der Auswahl, haha) ganz klar erste Wahl.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 31.07.2010 08:22 | nach oben springen

#8

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 11:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von clickclackstart
Reinhold, den Retro 80 hattest Du noch nicht im Kaffee, oder? Der ist nämlich auch ein Film der ganz feinkörnigen Sorte.


Nein, den hatte ich noch nie. Dafür hab ich ja den Acros ;-) Noch weniger Korn braucht niemand. Zudem ist er hochflexibel und deutlich empfindlicher. LG Reinhold


nach oben springen

#9

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 20:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das hier werde ich wohl als nächstes mit dem Retro 80S anstellen: Entwicklung auf 400 in Rodinal 1+25: http://filmdev.org/recipe/show/5866

Damit würde die Baby-Ikonta zum Tausendsassa, da mit offener Blende, langen Zeiten und 400er-Film eigentlich kaum noch Wünsche offenbleiben.

Natürlich ist der Acros ein Hammer-Film, ich habe ihm die Anfangsschwierigkeiten, die ich mit ihm hatte, aber nicht vergessen und ich traue dem violett gefärbten Fixierer nach der Entwicklung eines Acros nicht mehr. Das ist aber mehr so eine Bauchsache.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 31.07.2010 20:11 | nach oben springen

#10

RE: Entwicklungsspirale für 127 film

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.07.2010 22:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von clickclackstart
Das hier werde ich wohl als nächstes mit dem Retro 80S anstellen: Entwicklung auf 400 in Rodinal 1+25: http://filmdev.org/recipe/show/5866


Die Beispiele sehen mir so gar nicht nach echten 400 ASA aus. Keine Schattenzeichnung und extreme Kontraste bei sehr trübem Wetter. Das sieht mir eher aus wie extrem überentwickelt. Ein Zoni würde wohl von einer N+3 Entwicklung sprechen, in diesem Fall eher eine misslungene. Was soll daraus erst bei Sonnenschein werden? Wenn man sich die anderen Bilder des Authors ansieht, scheint er aber eine Vorliebe für abgesoffene Schatten zu haben. Wenn diese Beispiele repräsentativ sind, wirst du damit nicht glücklich. Rodinal ist ein feiner Entwickler, aber zum Pushen nicht so doll. 1:25, 25 Minuten bei 22°C sagt eigentlich alles. Die Zeit bei 20 °C und eher echten 80 ASA ist 7 Minuten!

Ich habe mittlerweile etliche Acros in Adofix fixiert, meist mit Klärzeit-Bestimmung, kein Problem. Ich fixiere aber auch nicht stundenlang, das Waschwasser färbt sich deutlich violetter. Mein Fixierer wird eher braun

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 31.07.2010 22:19 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de