#1

Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 05:58
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Hallo,

ich habe hier eine Olympus Trip 35 bei der wohl die 'aperture blades' (Deutsch?) verklebt sind. Da es sich ja nicht lohnt die reparieren zu lassen habe ich mir gedacht ich wage mich mal selbst dran. Wenn es nicht klappt habe ich zumindest nichts teures kaputt gemacht. Ich habe auch eine Anleitung dazu gefunden (http://www.thermojetstove.com/Trip35/ ) wäre aber natürlich an eurer Meinung interessiert da ich so was noch nie gemacht habe. Außerdem erwähnt die Anleitung 'graphite lubricant' als Schmiermittel und ich bin mir wirklich nicht sicher um was es sich dabei genau handelt. Wenn dann will ich zumindest beim Schmiermittel nichts falsch machen.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#2

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 06:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Also, aperture blades sind Blendenlamellen und graphite lubricant dürfte Graphitöl sein. Das müßte es im Autozubehör in feiner Qualität für Autoschlösser geben.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#3

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 06:15
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Danke. Graphitöl ist bestellt. Für mich als Informatiker ist halt das Internet auf Englisch ...

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#4

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 06:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe eine ganze Pulle (DDR-Abfüllung) davon für meine Blattfedern, die ich damit einsprühe - da das Graphit aber vom Anschauen her sehr grob darin herumschwimmt, glaube ich, daß es für Verschlüsse nicht so gut geeignet ist.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#5

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 07:12
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Öl wird eigentlich sehr sparsam verwendet und nur wenn wirklich nötig, weil es bei großer Hitze (Kamera liegt 1/2 Stunde in der Sonne oder baumelt vor dem sonnenbeschienen Bauch) leicht verdampft und sich dann als Tröpfchen auf den Linsen niederschlägt. Dadurch kommt auch Öl auf die Lamellen, die selbst garnicht geschmiert werden, sondern allenfalls die Kugellagerringe. "lubricant" heißt auch nicht "Öl" sondern "Schmiermittel" oder "Gleitmittel". Mit Graphit-Gleitmittel haben sicher schon viele von uns Schlüssel gängig gemacht = Graphitstaub vom Bleistift abgerieben.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 07:29
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Aha. Du würdest dann also einfach ein bisschen Graphitstaub verwenden? Die Anleitung die ich verlinkt habe hat auch erwähnt, dass Öl eigentlich nicht sehr gut ist da es nach einiger Zeit wieder fest wird.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#7

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 08:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da ist was dran, da Öl in Verbindung mit Bewegung eigentlich immer Sauerei bedeutet. Mit Graphitstaub auf Metall könnte es genauso gehen wie mit Talkumpuder auf Gummi - das Mittel einreiben und dann wird es gleitfähiger. Bei den Blattfedern wirkt das Graphit zwischen den Lagen ja auch noch nach, wenn das (dünnflüssige) Öl schon wieder weggetrocknet ist.

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 23.07.2010 08:02 | nach oben springen

#8

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 08:07
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Die Anleitung die ich habe schreibt dazu:

Zitat
15. The aperture assembly is next. Remove the three screws that hold it in place. Clean it thoroughly in the lighter fluid. You may have to soak it several times. Work the blades back and forth. Make sure all of the old lubricant is removed. Dry the aperture assembly (a hair dryer works well for this). Lubricate the assembly with graphite. Be sure to get under and between the blades. Work the blades back and forth to spread the graphite. The blades should move smoothly with almost no effort or sticking. Blow off any excess graphite. N.B.: Do not use oil to lubricate the aperture. It will eventually gum up again, and oil inside the lens can cause other problems.




Ich würde daraus und was ihr gesagt habt folgendes schließen: Einfach ein bisschen Graphitstaub und kein Graphitöl verwenden. Würdet ihr das auch so interpretieren?

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#9

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 08:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, aber diesen natürlich gut drauf-/einreiben, damit Du nachher keinen Graphitstaub im Objektiv hast. Bin mal gespannt, ob das was bringt. Graphit allein ist jedenfalls auch ein Gleitmittel.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#10

RE: Olympus Trip 35 Reparatur

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.07.2010 09:41
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Ich werde berichten ...




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de