#1

Falsche Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.04.2010 06:08
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Da ich mir sowieso Chemi kaufen muss könnte ich eure Vorschläge gebrauchen.
Ich nhabe Schneebilder gemacht und dabei einen ILFORD IP4plus (125) in die Kamera eingelegt und - immer Eifer des Gefechtes- den (wie den Vorgänger- ein 400ASA) mit 400 belichtet.

Wie bekomme ich aus dem Teil noch vernüftige Bilder raus?
Danke


Steve
nach oben springen

#2

RE: Falsche Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.04.2010 06:10
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Caffenol-C oder Rodinal.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#3

RE: Falsche Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.04.2010 06:29
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Emofin, ist als weicharbeitender Zweibadentwickler mit empfindlichkeissteigernder Entwicklung dafür das Mittel der Wahl, die Zeiten dürften in der Packung angegeben sein. Ansonsten sollte sich das zur Not auch mit dem standardmäßigen ID 11 in eher stärkerer verdünnung erledigen lassen, dann wirst Du aber für die Abzüge eine weichere Papiergradation brauchen, die Entwicklungszeit ist etwa um den Faktor 1,8 (je Blende Zeit mit 1 1/3 multiplizieren) zu verlängern. Rodinal wäre ebenfalls eher stark (1:50-1:100)zu verdünnen, sonst arbeitet er zu hart, erhöhte Temperatur kann auch nicht schaden. Caffenol wäre mir zu viel rumzuprobieren und zu unverläßlich, da sicher stark vom Alter und der Art der Kaffeebohnen abhängig.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 13.04.2010 06:32 | nach oben springen

#4

RE: Falsche Belichtung

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.04.2010 12:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Photoamateur
Caffenol wäre mir zu viel rumzuprobieren und zu unverläßlich, da sicher stark vom Alter und der Art der Kaffeebohnen abhängig.


Man muss keine Kaffebohnen mahlen und nach esoterischen Geheimrezepten zubereiten, der billige Instantkaffee vom Aldi oder Lidl (Granarom kräftig) ist goldrichtig und so was von standardisiert ;-)

Eine standardisierte und mittlerweile zig-fach erprobte Variante mit absolut reproduzierbaren Ergebnissen, die für deinen Zweck ideal sein sollte, findest du hier:
http://caffenol.blogspot.com/

Wenn du einen ausgezeichneten fertigen und dabei spottbilligen Einmal-Entwickler suchst suchst, empfehle ich Promicrol. 6 Eur für 1 Liter Konzentrat, gut für 50 KB-Filme und nach Umfüllen in kleine Glasflaschen weit über ein Jahr haltbar. Meiner hält schon seit 1 1/2 Jahren und ist noch wie neu. Fotoimpex hat nicht mal mehr einen Begleittext zum Entwickler auf der Website. Wohl aus Angst, dass die Leute nichts anderes (teureres) mehr kaufen. Bildbeispiel hier:
Duett

Emofin ist sicher auch hervorragend, mir aber zu teuer. Auch die anderen von Photoamateur empfohlenen Varianten sind sicher gut nutzbar. Also keine Panik, knapp 2 Blenden Unterbelichtung sind gut kompensierbar.

LG Reinhold


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de