#11

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.02.2010 23:46
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Weil wir gerade hier beim Thema sind. Nimmt man reine Ascorbinsäure oder irgendwas dass man schon abgepackt gemischt mir irgendwelchen Zusatzstoffen kaufen kann? Da sind die Mengen ja sicher auch unterschiedlich.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#12

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.02.2010 00:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ujh
Weil wir gerade hier beim Thema sind. Nimmt man reine Ascorbinsäure oder irgendwas dass man schon abgepackt gemischt mir irgendwelchen Zusatzstoffen kaufen kann? Da sind die Mengen ja sicher auch unterschiedlich.

Urban


Apotheke 100 g reine Ascorbinsäure (Vitamin C, feine Kristalle) 2,50 Eur. Reines Pulver, sonst nix.


nach oben springen

#13

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.02.2010 00:17
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Zitat von grommi

Apotheke 100 g reine Ascorbinsäure (Vitamin C, feine Kristalle) 2,50 Eur. Reines Pulver, sonst nix.



Danke. Dann werde ich mir das mal beschaffen.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#14

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.03.2010 00:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von andre5
[quote="grommi"]Was meinst du Reinhold, Obergrenze 200ASA? Dein Bild ist so perfekt, dass ich etwas Spielraum gegen oben erwartet hätte



Hab ich beim ersten Durchgang überlesen. Meine bisherigen Resultate mit höher empfindlichen Filmen (400 ASA) waren bisher nicht so gut. Da ist ein mit Caffenol-C (CC) auf 400 gepushter 100er TMax eine völlig andere Liga. Die schnellen Filme entwickeln zu viel Schleier mit CC, und eure Erfahrungen sind auch alles andere als ermutigend. Ist schon seltsam, die 100er Filme in CC kommen sensationell gut, die 400er vergleichsweise erbärmlich. Die langsamen Filme (25-50 ASA) werden zu kontrastreich, das bekommt man aber wohl mit einer Modifikation in den Griff.

LG Reinhold


nach oben springen

#15

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2010 01:36
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

So, der erste Film in Caffenol-C (nach Reinholds Rezept) ist entwickelt. Dafür, dass es mein erster Film überhaupt ist hat es ja gar nicht so schlecht geklappt. Wie man am angehängten Foto aber sieht gibt es doch Schleier. Woran liegt so was? Nicht korrekt gekippt (die ersten 30s ständig, dann all 20s einmal). Zu kurz, zu lang?

Urban

Angefügte Bilder:
caffenol-c 3.jpg



http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#16

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2010 04:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Urban,

Glückwunsch, der Scan war wohl etwas "suboptimal" bearbeitet.

Welchen Film hast du benutzt? Die 100er schleiern wenig, die 400er massiv. Alle 20 Sekunden kippen ist wohl etwas viel, ich kippe jede Minute 3x. Sieht leicht überentwickelt aus. Ich könnte wetten, du hast einen 400er genommen.

Aber die Basis ist nicht übel.

LG Reinhold

Angefügte Bilder:
test.jpg

zuletzt bearbeitet 07.03.2010 04:08 | nach oben springen

#17

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2010 04:36
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Zitat von grommi
Hallo Urban,

Glückwunsch, der Scan war wohl etwas "suboptimal" bearbeitet.

Welchen Film hast du benutzt? Die 100er schleiern wenig, die 400er massiv. Alle 20 Sekunden kippen ist wohl etwas viel, ich kippe jede Minute 3x. Sieht leicht überentwickelt aus. Ich könnte wetten, du hast einen 400er genommen.

Aber die Basis ist nicht übel.



Das war ein Fomapan 100. Ich werde beim naechsten dann jede Minute 3x kippen und schauen ob es besser wird. Und ja, der Scan ist nicht optimal. Aber ich wollte da auch nicht wirklich Zeit investieren.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#18

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2010 05:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Foma100 hat eine relativ starke "Grundfarbe", egal in welchem Entwickler. Das ist völlig normal. Dazu kommt dann noch etwas Schleier vom Kaffee, das macht aber auch nix. Etwas mehr Sorge bereitet mir die nicht ganz gleichmäßige Entwicklung. Ich nutze eine AP-Dose, die etwas größer ist und nehme auch etwas mehr Flüssigkeit als unbedingt nötig ist. Ferner schwungvoll kippen, nicht zaghaft oder sanft wie bei Diafine sondern genau umgekehrt. Mit Schmackes aufn Kopp un wieder zurück. Bei jedem Kipp leicht in der Hand drehen. 2x Aufstoßen wegen Luftblasen nicht vergessen!

Und lieblose Scans tragen sicherlich nicht zum guten Ruf eines Entwicklers bei, der von den allermeisten als exotische Verrücktheit angesehen wird.


zuletzt bearbeitet 07.03.2010 05:31 | nach oben springen

#19

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2010 20:05
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Zitat von grommi
Der Foma100 hat eine relativ starke "Grundfarbe", egal in welchem Entwickler. Das ist völlig normal. Dazu kommt dann noch etwas Schleier vom Kaffee, das macht aber auch nix. Etwas mehr Sorge bereitet mir die nicht ganz gleichmäßige Entwicklung. Ich nutze eine AP-Dose, die etwas größer ist und nehme auch etwas mehr Flüssigkeit als unbedingt nötig ist. Ferner schwungvoll kippen, nicht zaghaft oder sanft wie bei Diafine sondern genau umgekehrt. Mit Schmackes aufn Kopp un wieder zurück. Bei jedem Kipp leicht in der Hand drehen. 2x Aufstoßen wegen Luftblasen nicht vergessen!

Und lieblose Scans tragen sicherlich nicht zum guten Ruf eines Entwicklers bei, der von den allermeisten als exotische Verrücktheit angesehen wird.



Danke Reinhold. Dann werde ich nächstes Mal mit etwas mehr Schwung arbeiten :) Beim Scan habe ich mir einfach nicht die Arbeit gemacht, weil es ja sowieso Schleier gab. Naja, oder ich habe es einfach nicht bemerkt ;) Beim nächsten Mal werden hoffentlich Scan und Negativ besser sein.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#20

RE: mein "erster" Kaffee

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.03.2010 21:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ujh
[quote="grommi"]Beim Scan habe ich mir einfach nicht die Arbeit gemacht, weil es ja sowieso Schleier gab.


Entwicklung ganz ohne Schleier gibt es nicht und stört bis zu einer gewissen Grenze auch nicht. Bei den 400 ASA Filmen wird es mir dann aber doch zuviel. LG Reinhold


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de