#1

Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.02.2010 09:24
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Nehmen wir mal an, man hat eine realtiv große Panoramalochkamera gebaut und besitzt kein Kinderschwimmbecken um ein mehrere Quadratmeter großes Photopapier zu entwickeln, sondern belichtet mehrer kleinere (40x50cm) Papiere und entwickelt diese nacheinander.

Sind die Ergebnisse bei sorgfältiger Arbeitsweise und Einahaltung aller vorgesehenen Zeiten bei allen entwickelten Negativen gleich?

Ich meine, entstehen Unterschiede z.B. im Kontrast u.s.w.?


Gruß
Stefan
zuletzt bearbeitet 05.02.2010 09:28 | nach oben springen

#2

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.02.2010 18:33
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Sind die Ergebnisse bei sorgfältiger Arbeitsweise und Einahaltung aller vorgesehenen Zeiten bei allen entwickelten Negativen gleich?

Ich meine, entstehen Unterschiede z.B. im Kontrast u.s.w.?



Theoretisch müßte es möglich sein. Probiere es doch einfach mal unter dem Vergrößerer mit kleineren Papieren aus. Abhängig ist die Sache natürlich letztlich davon, ob das mit dem gleichmäßigen Verarbeiten auch wirklich klappt, wie schnell sich der Entwickler erschöpft und ob die Photopapiere chargenkonstant sind - außerdem natürlich vom individuellen Anspruch (Pi-mal-Daumen vs. Densitometer).

Im Übrigen käme wohl Reinholds Regenrinnenmethode oder Entwicklung und Fixage mit dem Viskoseschwamm und Wässerung in der Badewanne in Betracht.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 05.02.2010 18:36 | nach oben springen

#3

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 05.02.2010 23:24
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Dem Rat von Walter kann ich mich anschließen. Wie gleichmäßig du entwickelst, kannst du am besten prüfen, wenn du fünf kleine Papiere ohne Negativ unter dem Vergrößerer so belichtest, das ein mittlerer Grauton entsteht. Etwa so, wie der Hintergrund auf dieser Seite. Am besten mit Rand arbeiten, dann sieht man es gut. Dann alle fünf Papiere gleichzeitig oder nacheinander in die Schale geben und entwickeln. Nach dem trocknen kannst du sehr gut sehen, ob es Abweichungen gibt oder du Schlieren beim entwickeln erzeugst.

Jürgen


nach oben springen

#4

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 00:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hört sich sehr interessant an, was du da vorhast. Wie kommst du an ein Positiv? Hast du Umkehrpapier oder entsprechende Chemie oder willst du bewusst ein Negativ auf Papier bekommen? Großformat-Lochkamera, also wirklich groß, so ab 40x50, würde mich auch sehr reizen. Die Planfilmpreise in der Größe sind aber exorbitant und meine Recherche zur Umkehrentwicklung war bisher wenig vielversprechend.

LG Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 03:38
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Jürgen und Walter, gute Idee mit den Testbelichtungen bis zur Grautonentwicklung.

@ Reinhold: Da bin ich mir noch nicht so sicher, eine Umkehrentwicklung wäre wahrscheinlich besser geeignet, da ich nicht vorhabe es zu vergrößern.
Wie ich an die ganzen Materialien dran komme, das wäre auch noch zu klären und scheinbar keine einfache Sache.
Bis zum Sommer hoffe ich erstmal eine 120° Panoramalochkamera zu bauen und einige Erfahrungen damit zu sammeln.
Bis zum Winter wäre der Bau einer mannshohen Kamera ein Ziel.


Gruß
Stefan
zuletzt bearbeitet 06.02.2010 03:52 | nach oben springen

#6

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 06:30
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Eine Umkehrentwicklung mit Zweitbelichtung ist in diesem Format nicht gerade trivial, allein schon die Zahl der Bäder würde mich abschrecken. Dann gibt es da noch dieses vorsolarisierte Direkt-Positivpapier (Kraus Silbergelatine oder so ähnlich). Da würde ich aber nicht die Hand ins Feuer legen, daß das Material emulsionskonstant ist. Wenn man bedenkt, daß in einem etwas heiklen Verfahren auf museumsreifen Anlagen in Kleinstsserie produziert wurde, dann könnte es schon sein, daß nur die Stücke exakt zusammenpassen, die auf der Rolle vor dem Auseinanderschneiden nebeneinander waren.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#7

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 06:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Walter,

vorsolarieren könnte das Zauberwort sein. Das müsste man doch eigentlich selbst machen können. Hast du schon so was schon mal gemacht?

LG Reinhold


nach oben springen

#8

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 08:06
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo Reinhold,

nein, habe ich nicht, und das ist mir auch viel zu aufwendig, dabei den exakt richtigen Solarisationspunkt zu bestimmen. Es gibt ja wie gesagt das von efke hergestellte Direktpositivpapier. Allerdings, wo Du so direkt fragst, könnte ich es mal mit Fomabrom Hart ausprobieren, der Entwickler ist sowieso schon in der Schale.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 06.02.2010 08:06 | nach oben springen

#9

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 09:06
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ergebnis nach einer knappen Stunde und einigen Blatt Photopapier: Solarisation durch Vorbelichtung klappt auf Anhieb nicht, da braucht man entweder eine sehr starke Lampe oder eine halbe Ewigkeit.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: Unterschiedliche Entwicklungsergebnisse,bei mehreren gleichzeitig belichteten Fotopapieren, einer Großformatlochkamera

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.02.2010 10:07
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Das heißt jetzt, am besten Negativenwicklung und anschließend normaler Kontaktabzug erstellen?


Gruß
Stefan
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de