#1

Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 02:20
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Kurz zur Kamera.
Es handelt sich um die Agfa Isolette I, mit Agnar Objektiv.
Ich möchte eine Nachtaufnahme auf Postergröße vergrößern lassen.
Auf welche Größe kann ich das Bild,(Film war, Kodak Portdra 160 NC,160 ASA) maximal vergrößern lassen??

Beim Fotolabor hatte ich an das "Photo STudio 13 " in Stuttgart gedacht.

Welches qualitativ hochwertige und langlebige Fotopapaier könnt ihr empfehlen?

Gruß

Stefan


Gruß
Stefan
zuletzt bearbeitet 21.01.2010 02:21 | nach oben springen

#2

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 02:29
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Hallo Stefan!

Das kann man so pauschal gar nicht beantworten. Das hängt unter anderem davon ab, aus welchem Abstand man das Bild nachher betrachtet. Ansonsten hängt es noch davon ab, welche Auflösung das Bild bietet. Grundsätzlich bietet 6x6 bei einem Portra 160NC schon ein ordentliches Auflösungsvermögen.
Als dritter Faktor, kommt noch Dein Anspruch an das Bild ins Spiel. Manche Bilder müssen nicht hochaufgelöst sein und wirken trotzdem gut.

Ich weiß, hilft nicht viel

Viele Grüße
Michael

ps: Das mit den Papieren muss jemand anders beantworten. Bei Farbe habe ich keinen Schimmer.


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#3

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 02:42
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Michael hat im Grunde genommen alles gesagt. Falls die Vergrößerung bei normaler analoger Vergrößerung praktisch kornfrei bleiben soll, würde ich nicht über 30x30 hinausgehen. Die Wahl eines geeigneten Farbpapiers richtet sich weitestgehend nach dem eigenen Geschmack, wobei die Farbwiedergabe bei Nachtaufnahmen ohnehin eine untergeordnete Rolle spielt. Ob Du nun mit Kodak, Fuji oder Ilford (ja es gibt ein Farbnegativpapier von Ilford) in Bezug auf seine Haltbarkeit besser bedient bist, kann Dir heute wohl keiner genau sagen. An Deiner Stelle würde ich das Negativ zu Photo-Studio 13 schicken, Deine Wünsche mitteilen und den Fachleuten dort die Wahl des Formates überlassen. Ein geschultes Auge sieht beim Einlegen in den Vergrößerer sofort, wie stark vergrößert werden kann.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 21.01.2010 02:56 | nach oben springen

#4

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 03:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wie schon gesagt, kommt drauf an. Wenn du verwacklungsfrei vom Stativ und auf Blende 11 oder 16 abgeblendet hast, kannst du das locker auf Quadratmeter-Größe aufblasen lassen. Hast du den einfachen Dreilinser jedoch bei Blende 4,5 oder 5,6 gelassen, kannst du schon bei 24x30 mit deutlichen Einbußen rechnen.

LG Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 05:02
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Danke für die schnellen Antworten.

Blende war 32

Hab hier mal das gescannte Bild angehängt.

Angefügte Bilder:
yxc.jpg

Gruß
Stefan
zuletzt bearbeitet 21.01.2010 05:06 | nach oben springen

#6

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 05:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn dir eine leichte Beugungsunschärfe bei f/32 nichts ausmacht, geht das gaaanz groß. Ist bei Mittelformat nicht so tragisch wie bei Kleinbild. Das Agnar glänzt nicht gerade mit mit Schärfe bei Offenblende und bei zu kleiner Blende kriegst du physikalisch unabdingbar wieder diese Beugungsunschärfe. Die optimale Blende was die Schärfe angeht sollte man durch Versuche ermitteln. Irgendwo zwischen Blende 8 und 16 wirst du sicher das Optimum finden und dann steht auch so ein Dreilinser den Hochleistungsobjektiven kaum nach.

LG Reinhold


nach oben springen

#7

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 08:12
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Was ist eigentlich für Dich "Postergröße"? Bei "dm" auf der Tüte fängt das bei 20x30 schon an. Für mich ist das bisher die Mindestgröße für ein Bild. Die machen aber auch bis 50x75. Die Qualität dieser Prints vom "dm" ist meiner Meinung übrigens untadelig. Ich hatte bei Farbe noch keinen Grund zur Beanstandung (SW ist manchmal zu kontrastreich). Probier's mal aus. Da sind schon die Versandkosten sonst teurer. Die schneiden von 6x6 übrigens auf ein Quadrat mit der kürzeren Seite also 20x30 auf 20x20, 50x75 auf 50x50 usw.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 11:07
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Was ist eigentlich für Dich "Postergröße"? usw.

Gruß
Jochen



4 qm zum Beispiel , von mir auch mindestens 1qm.


Gruß
Stefan
nach oben springen

#9

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 21.01.2010 14:29
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

4qm sind praktisch unmöglich, weil Photopapier nicht in der nötigen Breite angeboten wird, ich meine 127cm Rollenbreite sind abgesehen von Spezialanfertigungen das Höchste der Gefühle, bei vielen Herstellern sind es 108 cm, bei Kodak 40". Und für so große Bilder (1,27m x 1,27m) muß man erst mal einen finden, der die überhaupt vergrößert und entwickelt. Da kommt eigentlich für den normalen Geldbeutel nur Digitaldruck in Frage.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 21.01.2010 14:33 | nach oben springen

#10

RE: Farbnegativ einer (6x6) Agfa Isolette I vergrößern lassen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.01.2010 01:01
von S.F. • Mitglied | 214 Beiträge

4qm wäre meine Idealvorstellung von einem Bild in einem Haus, ich wäre auch mit 70x70 zufrieden.


Gruß
Stefan
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de