#1

Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 01.02.2006 03:55
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hallo !!

Habe zum Thema Blitzleistung einfach mal den Beratungsservice von Brenner und Walser in Anspruch genommen, vorerst ohne konkrete Kaufabsicht (dauert noch ein paar Monate). Lediglich Walser hat geantwortet, auf den Beratungsservice von Brenner kann man in letzter Zeit nicht mehr viel setzen...

Weil das hier u.a. auch für Mike interessant sein könnte, stell ich's mal rein.

Fragestellung war: lieber Walimex Dauerlichtanlage mit Halogenlampen, die so hell werden wie 400 Watt, oder Blitzanlage. Falls Blitzanlage, wieviel Watt. Zielrichtung: Akt-, Portrait- und Hochzeitsfotografie.

Antwort war:

für Portraitaufnahmen ist eine Blitzanlage zum empfehlen, damit können Sie mit Licht und Schatten arbeiten.
Dauerlicht ist für Produktaufnahmen geeignet.

Walimex Studioset 300/300/100
Artikelnummer: 13122
2 Studioblitzleuchten CY-300, 1 Studioblitzleuchte CY-100MR, 2 WT-806 Lampenstativ 256cm, 1 WT-803 Lampenstativ 200cm, 2 Softboxen 60x90cm, 2 Softboxadapter f. walimex 150-300Ws Blitze, 1 S-03 Abschirmklappen-Set, 1 CY-20YS Infrarot Blitzauslöser, 1

599,90 EUR je 1 St.

Die Leistung reicht für Portraitaufnahmen auf jeden Fall aus.

Soll jetzt keine Schleichwerbung sein, sondern nur der Information von Interessierten an einer eigenen Blitzanlage dienen.

Ciao Sven

P.S. Für mich kommt der 100-Watt-Blitz (und damit das aufgeführte Set) nicht in Frage, aber ich werd mich wohl entweder an den genannten 300 Watt-Blitz (2 Stk.) oder an den etwas stärkeren 350-Watt-Blitz halten.



zuletzt bearbeitet 01.02.2006 03:57 | nach oben springen

#2

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 01.02.2006 09:27
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Sven, vielen Dank für deinen Forumbeitrag. Mit der Beratungsqualität bei den verschiedenen Händlern muß ich dir recht geben. Leider ist heute nur noch Billig geil und die guten alten Fachhändler mit Topberatung gibt es so gut wie nicht mehr. Bei der Wahl des richtigen Blitzzubehörs bin ich auch noch nicht am Ende angekommen - aber kommt Zeit - kommt Rat.

Gruß mike
analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!

Meine Bilder unter:
http://home.fotocommunity.de/hobbyphoto



nach oben springen

#3

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 01.02.2006 19:09
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Ich denke, ich habe mich bei der Blitzleistung schon so gut wie entschieden.

Was ich mir nur noch anschauen will, wenn ich mal etwas Zeit habe, ist die Modellreihe - entweder die Konventionellen (CY ??), da offensichtlich robuster, oder die K-Reihe, da mit hellerem Einstelllicht, und einigem Zusatz-Komfort (Griff, Bajonett, etc.) ausgestattet...

Was für mich bis jetzt auch noch offen ist, ist die Frage des Zubehörs. Ich stehe hier vor der Entscheidung, ob es eher Schirme (weiß, silber, gold) oder doch Softboxen sein sollen. Beide machen offensichtlich diffuses Licht.

Könnt ihr mir dazu was empfehlen ?? Eignen sich eher Schirme oder eine Softbox als "Universalzubehör", dass man erstmal haben sollte ??



nach oben springen

#4

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 01.02.2006 23:28
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Grisu, ich würde als erstens das hellere Einstelllicht verwenden - was nützt dir ein Taschenlampenlicht. Zumal die CY Reihe von Wallimex auch einen Bajonettanschluß hat. Auf jedenfall die die ich gesehn habe. Richtig ist das beide Systeme difusse Licht machen - bei kleineren Räumen emphiehlt sich allerdings eher der Schirm. Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!

Meine Bilder unter:
http://home.fotocommunity.de/hobbyphoto



nach oben springen

#5

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 18.04.2006 22:10
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

jetzt, wo's langsam konkreter wird mit der Anschaffung, hab ich aber doch noch zwei Fragen zur Walimex-Blitzanlage, die ihr mir evtl. beantworten könnt. Zunächst würd ich gern wissen, auf welche Synchronzeiten sich die Walimex-Blitzköpfe einstellen lassen.

Beim Aktshooting im Januar haben wir mit 2 Multiblitz-Köpfen fotografiert, die Synchronzeit lag hier bei 1/60. Da aber manche Aufnahmen trotzdem noch verwackelt sind (insbesondere bei voller Ausnutzung des 300er Teles) denke ich mal, dass es an der Synchronzeit liegt. Daher würd ich lieber mit 1/90, 1/100 oder 1/125 fotografieren.

Kann ich das mit den Walimex-Blitzköpfen ??

Zweite Frage: wenn in den Waliex-Blitzköpfen eine Fotozelle eingebaut ist, heißt dass, dass ich auch mit einem Infrarotauslöser fotografieren kann ?? Dann wäre ich nämlich wesentlich flexibler als mit einem blöden Kabel .

Gruß
Sven



nach oben springen

#6

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 19.04.2006 04:44
von andreas

Hallo Sven

Mit Blitz darf selbst aus der Hand bei ner 1/30 nichts verwackeln! Der Blitz ist halt schneller! Außer du hast jede Menge Umgebungslicht. Kurze Syncronzeiten von z.b. 1/250 machen besonders zum Aufhellen bei Tageslicht Sinn, damit man auch mal ne große Blendenöffnung nutzen kann.

gut Blitz

Andreas (der der auf ein Gewitter wartet)



nach oben springen

#7

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 19.04.2006 05:18
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Sven, ich habe mir einen Wallimex 420 bestellt. Die Synchronzeit hat in erster Linie mit deiner Kamera zutun. Bei meiner EOS 33V hat ist die schnellste Synchronzeit 1/125 Sek. Das heißt alles was darüber ist kann zu Fehlern führen aber darunter kann ich immer gehn. Das hat eigentlich nix mit dem Blitz zu tun, weil der ja einfach nur bei einer bestimmten "Blende" Licht abgeben muß. Wenn eine Fotozelle eingebaut ist kannst du den Blitz auch mit einem Infrarotauslöser zünden. Ich verwende entweder ein Kabel oder halt den Infrarotauslöser. Mit Funkauslöser habe ich shon schlechte Erfahrungen gemacht. Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



nach oben springen

#8

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 19.04.2006 06:03
von andreas

Hallo Sven

wie Mike schon sagte die Syncrozeit wird von der Kamera vorgegeben und dazu die entsprechende Blitzblende zur Leistung des Blitzes eingestellt.
Willst Du schnellere Zeiten als ne 1/250 Blitzen brauchst du eine Kamera die Objektive mit Zentralverschluss bietet. Das sind viele MF Kameras die zum Teil sehr günstig per E-Bay angeboten werden. 1/250 ist die kürzeste Syncrozeit die ich beim Schlitzverschluss kenne. Zentralverschluße bieten alle Zeiten bis 1/500 als Standard, einige Hersteller haben Verschluße mit ner 1/1000 gebaut!
Da der Blitz nur eine Zeit von 1/50000 bis max 1/1000 leuchtet ist ein verwackeln nicht möglich. Ggf ist ein Wischeffekt des Objektes durch das vorhandene Licht zu erkennen.

Rechnen mit Leitzahlen!

Arbeitsblende k Leitzahl
k= --------
Blitzdistanz in m

Blitzentfernung m Leitzahl
m= --------
Arbeitsblende

neue Leitzahl bei Änderung der Filempfindlichkeit

doppelte Filmempfindlichkeit = Leitzahl * Wurzel 2

Leitzahl
halbe Filmempfindlichkeit = --------
Wurzel 2

Gesamtleitzahl beim Einsatz mehrere Blitzgeräte als Hauptlicht

Gesamtleitzahl= Wurzel aus LZ1 hoch2 + LZ2 hoch2 + LZ3 hoch3 + ...

viel Spaß beim Rechnen

Andreas



nach oben springen

#9

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 19.04.2006 06:09
von andreas

Hallo Sven

wenn Du mal ganz steil aus dem Busch kommen möchtest kannst Du auch Blitzpulver anrühren!

Aluminiumpulver ganz fein gepulvert zu gleichen Teilen mit Kaliumpermanganat auch fein gepulvert und das ganze fein gemischt.
4 Teile Magnesiumpulver mit 3Teilen Kaliumpermanganat beides fein gepulvert.

Das macht Licht und raucht sehr anständig! Die Gase sind nicht ohne! Das Pulver darf auch nur im freien verwendet werden. Verbrennungsgefahr ist gegeben!!!

Halt nur der Vollständigkeithalber bzw wenn Du mal einen ganz großen Auftritt brauchst.


Andreas



nach oben springen

#10

RE: Zur Blitzleistung

in Studiotechnik 19.04.2006 06:18
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Andreas, da sage ich mal klassische Fotografie zu . Ich glaube wenn man das macht und die Leute sehn das ... dann könnte man Eintritt nehmen - ich finds klasse. Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de