#1

Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 02:11
von jamniz • Mitglied | 111 Beiträge

hallo foto-froinde. habe mich soeben hier angemeldet, weil ich vor einer für mich unlösbaren problematik stehe und hoffe, dass jemand von euch dunkelkammer-nutzern einen rat für mich hat.

neuerdings, eigentlich seit ich den apx400er agfa film austeste, habe ich seltsame bildfehler auf den abzügen. sieht aus wie die maserung bei bäumen, ist ne art lichtreflex, der beim einspannen des negativ-streifens in der kasette entsteht. diese fehler sind nicht auf dem negativ zu erkennen, auch kommen sie nicht vor, wenn man die kasette, in der das negativ liegt, nicht zusammenschnacken lässt, lediglich wenn die beiden scheiben das negativ fest einklemmen entstehen diese luftblasenähnlichen unruheherde. hier ein beispiel:

Angefügte Bilder:
test.JPG

K O L L E K T I V - A R B E I T

F L I C K R


nach oben springen

#2

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 02:58
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

sieht nach Newton-Ringen aus, und hört sich auch so an.
dagegen kann man versuchen: Glaslose Negativbühne verwenden, Glas fönen (hab' ich noch nicht probiert), oder mit Papp-Streifen für etwas Abstand zwischen Glas und Negativ sorgen (z.B. ein Passepartout aus PE-Papier basteln). Letzteres ist vielleicht etwas fummlig, hatte aber schon Erfolg damit.


nach oben springen

#3

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 03:27
von jamniz • Mitglied | 111 Beiträge

mmmh, okay, verstanden.

aber warum passiert sowas? bei ilford filmen hatte ich dieses problem nie. nur jetzt bei dem abx, der sich im gegensatz zu den erstgenannten filmen stark in längstrichtung wölbt! kann es daran liegen? bekommt man gewölbte negative irgendwie glatt?

ich denke aber, du hast mein problem erfasst, diese ringe sind übrigens nicht immer an der selben stelle, wenn ich das negativ leicht bewege, werden sie mal stärker, mal schwächer, mal ändern sie ihren standpunkt. das konnte ich beobachten, als ich das objektiv des vergrößerers abgeschraubt und von unten in durch diesen zum durchleuteten negativ blickte.

passt das zu der these der newton-ringe?

werd mal fönen versuchen.



gruß jamniz


K O L L E K T I V - A R B E I T

F L I C K R


nach oben springen

#4

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 03:27
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Würde auch sagen: Newton! Unterschiedliche Filme haben unterschiedlich Qualitäten hinsichtlich der Planlage. Das kann zu Wölbungstendenzen an Grenzflächen zum Glas führen. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass Du bei diesem Film den Effekt deutlicher bemerkst als Deinem "alten". Ein weiteres Problem ist die Hitzeentwicklung durch die Beleuchtungseinrichtung. Hat sich da in Deinem Prozess etwas geändert, was zu längeren Einschaltzeiten führt?
Ich habe deshalb auf glaslos umgestellt. Das reduziert auch die staubempfindlichen Flächen von 6 auf 2.

Ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#5

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 03:57
von jamniz • Mitglied | 111 Beiträge

am prozess ist nichts geändert worden. denke die wölbung ist schuld, warum auch immer.


nutze den durst m601, wie kann man denn da auf glaslos umstricken? giebts da ne anleitung oder bilder von im netz?

was meinst du mit

"reduziert die staubempfindlichen flächen von 6 auf 2"

???

bin noch nicht so tief drin in der materie.


K O L L E K T I V - A R B E I T

F L I C K R


nach oben springen

#6

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 07:16
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo jamniz,

für Deinen Vergrößerer gibt es sicherlich als Zubehöhr eine Glaslose Bildbühne oder eine glaslose Einlage als Zubehör.
Was die Flächen betrifft: Der Film kann auf der oberen und unteren Flächen mit Staubpartikeln verunreinigt sein (=2 Flächen)
Bei einer Glasbildbühne kommen über und unter der Filmfläche noch jeweils 2 Glasscheiben mit jeweils 2 Flächen hinzu (=4 Flächen). Zusammen also 6 staubanfällige Flächen.

Viele Grüße

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#7

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2009 08:24
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich kenne Dein Vergrößerungsgerät so genau nicht, aber wäre es möglich, daß oberes und unteres Glas der Bühne vertauscht wurden, oder die Scheiben verkehrt herum eingelegt sind? Im Normalfall ist auf der oberen der Negativrückseite zugewandten Seite der Glasbühne ein leicht "angerauhtes" Glas verbaut, das Newtonringe vermeidet. Ansonsten bestünde noch die Möglichkeit, daß Du die Filme verkehrt herum einlegst, also mit der glatten Rückseite nach dem Objektiv hin.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 19.12.2009 08:24 | nach oben springen

#8

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.12.2009 01:13
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Hi,

es liegt auch teilweise am Film. Manche Filme haben eine Antinewton Beschichtung auf einer Seite, manche eben keine. Mit ist das bei den Kodak TMaxen aufgefallen. Beim 400er kein Problem, beim 100er gibts Newtonringe.

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#9

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.12.2009 01:45
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

glaslose Bühne kann man sich auch relativ einfach selber basteln, auch so, dass der Rand noch mit vergrößert werden kann. Kann Dir bei Interesse eine Roh-version einer Bastelanleitung einer eher noch provisorischen Lösung schicken (komme in absehbarer Zeit wohl nicht dazu die Bühne "richtig" fertig zu machen, das Provisorium erfüllt ja seinen Zweck;)... geschweige denn einen blog dazu auszuarbeiten).


nach oben springen

#10

RE: Bildfehler beim Abzüge erstellen

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.12.2009 10:23
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Eine ordentliche Glasbühne produziert keine Newtonringe, ich hab mal gerade an meinem Varioscop einiges durchprobiert, von aktuellen Markenfilmen über Ostblockfabrikate bis hin zu Filmen aus der Vorkriegszeit.


gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de