#1

Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 05:12
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich habe freundlicherweise einen Filmlader für Meterware sowie 2 Rollen Film geschenkt bekommen. Das Laden ist ja wirklich sehr einfach. Da stellen sich mir aber jetzt 2 Fragen:

Bei Farbfilm bzw. chromogenem SW wie XP2 kann ich eigentlich nichts sparen, sondern es wird sogar teurer als fertige Patronen, weil ich die dann nicht zum billigen "dm" sondern zum teuren Minilab bringen muß. Oder hat jemand Erfahrung damit, den Film in gebrauchte Patronen zu füllen? Welcher Film da mal drin war, ist ja eigentlich egal - C41 ist C41 - aber bekommt man "geknackte" Patronen wieder richtig dicht?

Auch für SW-Filme ist es kaum billiger, aber man kann sich den Film in der Länge füllen, die man braucht, also auch schon mal nur 15 Aufnahmen oder so. Das würde ich deshalb gern wahrnehmen. Niedrigempfindlichen Film habe ich mehr als genug. In der 200-400 Klasse nehme ich eigentlich nur den XP2, aber 1600 und mehr wäre schon gut. Nur ... welche Filme gibt es da überhaupt als Meterware bzw. welche der 400er (höhere habe ich nicht gefunden) sind besonders empfehlenswert für eine Push-Entwicklung? Wenn möglich sollte Ultrafin-plus verwendbar sein, weil ich davon noch ziemlich viel habe. Emofin habe ich auch noch.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#2

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 05:48
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hi Jochen,

die Filmpatronen nicht "knacken", sondern den Film einfach bein Einfädeln in die Spule wieder durch die Patonenöffnung herausziehen. Dann beim Abschneiden so viel stehen lassen das Du den nächsetn Film mit Tesa ankleben kannst. So bleibt die Patrone erhalten.......




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#3

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 06:01
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo Jochen,

ich wüßte gar nicht, wo man diese Filme als Meterware hernehmen sollte. Im Kodak/Fuji-Katalog stehen durchaus auch ein paar der Profi(farb)filme bzw. der höchstempfindlichen Filme als Meterware drin, aber in der Praxis bekommt man sie wohl allenfalls auf Spezialbestellung.

Zitat
die Filmpatronen nicht "knacken", sondern den Film einfach bein Einfädeln in die Spule wieder durch die Patonenöffnung herausziehen. Dann beim Abschneiden so viel stehen lassen das Du den nächsetn Film mit Tesa ankleben kannst. So bleibt die Patrone erhalten.......



Dann müßte man ja Schwarzweißpatronen nehmen, die aus der Duka übrigbleiben. Ich glaube, es wäre keine gute Idee, die mit Farbfilm beschickt ins Großlabor zu bringen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 07.12.2009 06:04 | nach oben springen

#4

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 08:16
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Meterware selber ist kein Problem, ein Anbieter ist der übliche verdächtige: Fotoimpex

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#5

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 08:42
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Meterware eher nicht bei Impex (finde ich bei Meterware zu teuer), generalphoto hat viel und auch relativ günstig, macodirect ist da teilweise auch nicht schlecht. Ein gut pushbarer 400, der dabei auch noch so günstig ist, dass sich das in die Patrone-Gefummle lohnt: Legacypro 400. (Entwicklungszeiten wie Neopan 400); gelisteter Preis bei den beiden genannten Quellen: unter 25€. (Allerdings derzeit nicht verfügbar) Sonst finde ich Meterware in D teils indiskutabel teuer, v.a. wenn man das mal mit den Preisen vergleicht, die in anderen Ländern für die gleiche Ware verlangt werden...


zuletzt bearbeitet 07.12.2009 08:42 | nach oben springen

#6

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 08:44
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich finde auch bei Fotoimpex keine Meterware über 27 DIN oder im Farbfilmbereich bzw. im Bereich der chromogenen Schwarzweißfilme. Dann bliebe nur noch die Frage, welche 27er besonders gut pushbar wären, die ich vorhin überlesen habe. Da werden in der Regel immer wieder zuerst TriX und dann HP5 genannt, von den T-Kristallern, dem APX 400 und dem Fomapan sollte man dahingegen beim Forcieren eher die Finger lassen - ich habe es allerdings nicht systematisch durchgetestet und gebe nur den "Konsens" wieder.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#7

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 10:03
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von photo-charly
die Filmpatronen nicht "knacken", sondern den Film einfach bein Einfädeln in die Spule wieder durch die Patonenöffnung herausziehen. Dann beim Abschneiden so viel stehen lassen das Du den nächsetn Film mit Tesa ankleben kannst.


Zitat von Photoamateur
Dann müßte man ja Schwarzweißpatronen nehmen, die aus der Duka übrigbleiben. Ich glaube, es wäre keine gute Idee, die mit Farbfilm beschickt ins Großlabor zu bringen.


Auch wenn Ihr mich jetzt haut: die billigsten Schlecker-Farbfilme im 4er Pack + 95 Cent "dm"-Entwicklung sind immer noch ca. 1,50 Euro billiger als die Entwicklung beim Fotohändler mit Minilab. Billiger als die befüllbaren Leerpatronen sind sie auf jeden Fall. Werde ich also mal versuchen. Zunächst habe ich aber noch 1/2 Dutzend oder mehr lange abgelaufe Filme aus Ebay-Auktionen, wo die netterweise zum "direkt loslegen" dabeigelegt werden.

Werde ich also auf jeden Fall mit der Rolle XP2, die ich geschenkt bekommen habe, versuchen.

Ansonsten danke für die Filmtipps.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 12:07
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Jochen niemand haut Dich.Ich kaufe auch Filme bei DM und entwicklen lasse ich Farbfilme grundsätzlich dort.
CEWE ist günstig und für mich schnell genug.Sollte ein Abzug mal nicht so 100 % sein kann ich das Negativ ja einscannen.
Als Nächstes will ich den billigen DM Diafilm ASA 100 verknipsen und bei DM ohne Rahmung für kleines Geld entwickeln lassen.
Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt.

Gruß

Holger


nach oben springen

#9

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 12:13
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Ich lasse mittlerweile bei DM Farbfilme inklusive 10*15cm Abzüge zum sichten entwickeln, für Nachbestellungen gehe ich zu einem Photofachgeschäft.

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#10

RE: Filme Meterware

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 19:06
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Holger67
Jochen niemand haut Dich.Ich kaufe auch Filme bei DM und entwicklen lasse ich Farbfilme grundsätzlich dort.


Na ja, so hatte ich das nicht gemeint. Ich kaufe ja auch die billigen Filme und lasse dort Erstabzüge machen, aber die wollte ich ja nicht zum Verknipsen kaufen sondern wegschmeißen und nur die Patronen verwenden, weil das immer noch billiger ist, als eine Minilab-Entwicklung.

Zitat von Holger67
Als Nächstes will ich den billigen DM Diafilm ASA 100 verknipsen und bei DM ohne Rahmung für kleines Geld entwickeln lassen.


Den kaufe ich auch, aber die Diafilmentwicklung beim "dm" ist sooo billig nicht. Da habe ich einen besseren Tipp für Dich. Mail ihn mal an Hans-Floeter@t-online.de Der hat immer mal wieder sehr billig Gutscheine abzugeben. Kannst Dich ruhig auf mich beziehen. Findest Du auch bei Ebay.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de