#11

RE: Graukarte

in analoges Fotozubehör 27.11.2009 01:14
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Zitat von ramazan69
Und noch eine Frage. Wenn ich nun keine Graukarte dabei habe, stelle ich meine Handfläche vor dem Motiv was ich fotografieren möchte und messe das Licht was von meiner Handfläche reflektiert wird. Ist dies Korrrekt? Wenn ja, wie würde die Praxis nun mit dem Asphalt aussehen? Vielen Dank



Mit der Handfläche bin ich mir nicht sicher, ich würde fast sagen die ist etwas zu Hell. In der Landschaftsfotografie würdest du dein Motiv suchen und innerhalb des selbigen eine Fläche die nicht zu klein ist und ungefähr dem Mittleren Grau entspricht z.B. nasser Asphalt. Den misst du dann mit Spotbelichtungsmessung an, speicherst den Wert, richtest deine Kamera (Motiv, Perspektive usw.) aus und machst mit den gespeicherten Werten deine Belichtung.


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#12

RE: Graukarte

in analoges Fotozubehör 27.11.2009 01:17
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Nochmal Allgemein, du wirst bei der Messung von nicht direkt von der Sonne beschienenen Bereichen ein besseres Ergebnis erzielen.


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#13

RE: Graukarte

in analoges Fotozubehör 27.11.2009 01:17
von ramazan69 • Mitglied | 33 Beiträge

Vielen , vielen Dank


nach oben springen

#14

RE: Graukarte

in analoges Fotozubehör 27.11.2009 01:39
von eddo • Mitglied | 20 Beiträge

Zitat von ramazan69
OK, vielen Dank, trotzallem habe ich jedoch noch eine letzte Frage. Die Graukarte, sie reflektiert ja auch nur 18%, egal ob viel Licht oder nicht. Also ist das Licht was reflektiert wird von der Graukarte konstant 18% oder liegt gnau hier mein denkfehler. Also 18% von viel oder 18% von wenig ist ja unterschiedlich. Danke nochmals


Diese 18% können natürlich unterschiedlich hell sein, je nach Helligkeit des aufreffenden Lichts.
Zum weiteren Verständnis dieses Themas hilft vielleicht auch der Wikipedia-Artikel 'Graukarte'.
Zu einem tieferen Verständnis gelangst Du aber wahrscheinlich nur durch das Studium der einschlägigen Literatur aus dem Internet oder Buchhandel.
Das Thema 'Belichtungsmessung' und alles was damit zusammenhängt, ist sehr umfangreich!


Beste Grüße
Eddo

http://www.ipernity.com/home/311787
nach oben springen

#15

RE: Graukarte

in analoges Fotozubehör 07.12.2009 09:07
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

[quote="ramazan69"]Hallo,
kann mir jemand erklären was die Funktion der Graukarte ist und ob sie immer vor einer Aufnahme notwendig ist.

Ich stelle mal eine Gebrauchsanweisung für Graukarten ein. Habe mir einen neuen Satz (3 Stück) gekauft und diese Anleitung war dabei

Gruß
phosphor

Angefügte Bilder:
Graukarte.jpg

______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de