#1

Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 11:16
von Nadinka • Mitglied | 6 Beiträge

Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem: ich habe auf einem Ilford HP5 ISO 400 Film einige Negative, welche nach dem Film entwicklen sehr sehr hell geraten sind. Ich erkenne ohne Licht gar nichts, im Licht jedoch sehe ich die Konturen und auch einige Schatten, das Bild ist also schon noch erkennbar, wenn auch schlecht.

Gibt es eine Möglichkeit, diese Negative so auf Papier zu bringen, dass man das Bild sieht bzw. dass es dunkler wird? Sind wichtige Bilder und ich würde sie wirklich gerne noch entwickeln. Kann man da vielleicht auch mit der Papierwahl, Belichtung etc. was so drehen, dass das doch noch klappt?

Würde mich freuen wenn mir wer hier ein paar Tipps geben könnte.

PS: Ich entickle in einem externen Labor, meist mit allen drei Ilfordchemikalien( Entwickler: Ilford Multigrade, im Moment: Kodak Stop, Ilford Fixer, genaueres weiss ich leider nicht mehr auswendig!)


nach oben springen

#2

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 11:18
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

würde es mal mit Gradation 5 probieren. Erwarte aber keine Wunder, was auf dem Negativ nicht drauf ist, ist halt nicht drauf.


nach oben springen

#3

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 11:23
von Nadinka • Mitglied | 6 Beiträge

danke für die schnelle antwort. aber was genau meinst du mit gradiaton 5? beim papier?
bin noch in den anfängen der fotoentwicklung, deshalb musst du meine unwissenheit entschuldigen:)


nach oben springen

#4

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 11:26
von RTM09 • Mitglied | 41 Beiträge

Hallo

sie mal hier
da gibts schon Threads.

Grüße
Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 11:35
von Nadinka • Mitglied | 6 Beiträge

oke. hab ich gemacht. das mit dem abfotografieren klingt interessant, ich denke, das werde ich bei gelegenheit ausprobieren. ich erkenne ja durchaus bei licht noch was auf dem negativ.

sind denn die fotos jetzt über oder unterbelichtet? unterbelichtet oder, weil sie so hell sind?


nach oben springen

#6

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 12:14
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Sie sind natürlich unterbelichtet. Auf einem Negativ ist alles dunkel, was in Natura hell war und alles dunkel, was hell war. Wenn alles hell oder gar durchsichtig ist, ist zu wenig Licht auf den Film gelangt.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#7

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 20:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich würde zunächst versuchen, mit einem Durchlichtscanner zu scannen und dann sehr stark in Photoshop die Tiefen aufzuhellen und den Mittenkontrast zu senken (bei Photoshop Elements unter Überarbeiten/Beleuchtung/Tiefen-Lichter). Dann kannst Du sehen, ob die Negative überhaupt noch verwertbare Informationen hergeben. Ich hatte mal einen derbe unterbelichteten Film (mein erster Versuch einer Push-Entwicklung, leider hat dabei aber nichts gepusht...), es ließ sich bei manchen Bildern dadurch noch etwas Brauchbares entlocken, andere hingegen waren einfach zu dunkel. Anschließend kann man es noch mit dem Filter "Störung reduzieren" etwas glätten. Auch wenn das jetzt nicht sehr analog ist - bei wichtigen Aufnahmen ist vielleicht ein Digiprint immer noch besser als gar kein Bild...

Viele Grüße,
Nils


zuletzt bearbeitet 23.11.2009 20:42 | nach oben springen

#8

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 21:24
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Wenn Du selbst keine Möglichkeit hast, Negative vernünftig einzuscannen, dann kannst Du auch einen Versuch mit Prints aus dem Drogeriemarkt machen. Ich war jedenfalls platt, was "dm" aus Negativen gemacht hat, die sehr, sehr dünn waren. Wenn Du einen 20x30 Print machen läßt, dann kannst Du den mit jedem Billo-Flachbettscanner einscannen und erhältst gutes Material für die Weiterbearbeitung.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#9

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.11.2009 23:30
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Wenn ich dich recht verstanden habe, sind die Negative sehr dünn, aber bei drehen und seitlichem Licht sind alle Details als positiv zu erkennen? Dann kann ich dir helfen, das Mittel der Wahl ist die Dunkelfeld Reproduktion. Dabei wird das Negativ in einen Halter gespannt oder auf eine Glasplatte gelegt, die etwa 30-50 cm Abstand zu einer daruntergelegten schwarzen Pappe hat. Das Negativ selber wird gut maskiert, am besten auch mit schwarzer Pappe. Dann werden links und rechts von der Glasplatte zwei gleichstarke Lampen installiert die schräg seitlich von unten das Negativ beleuchten. Mit etwas probieren, hast du den Punkt erreicht, wo du ein Positiv siehst, und kannst ganz normal davon eine Reproduktion erstellen.

Mfg Jürgen


nach oben springen

#10

RE: Helle s/w Negative - noch zu retten??

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.11.2009 00:26
von Nadinka • Mitglied | 6 Beiträge

ok. ich werde das mit dem dunkelfeld versuchen.
muss ich die lampen zwischen den hintergrundkarton und die glasplatte stellen oder muss ich das negativ von oberhalb der glasplatte beleuchten, sodass das diapositiv dann auf dem hintergrundkarton erscheint? hab ich nicht so ganz verstanden. und abfotografieren muss ich dann ganz genau das diapositiv vom karton? oder das negativ auf der glasplatte?

also kurz gesagt, kommt das licht von unten oder von oben aufs negativ drauf? wenn ich jetzt mal sage ich stelle den schwarzen karton an eine wand oder ähnliches und dann die glasplatte 50 cm davor.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de