#21

RE: Kiev 60

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.08.2009 21:06
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Danke für Eure Beiträge.

Ja, manche lassen nichts über die Russen-Kameras kommen und andere schimpfen, schwierig einzuschätzen ob die Kamera i.O. ist. Ich habe Ihm ein Angebot gemacht, was mir die Kamera Wert ist, mal sehen...

Weiteres werde ich berichten.

Lg Andi


nach oben springen

#22

RE: Kiev 60

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.08.2009 21:30
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Habe mal zum Spaß bei Gerhard Wiener (Monsieur Photo KLICK) angerufen. Auf die Frage ob er Kiev Kameras Repariert oder Verkauft meinte er "Gott sei Dank nicht" und ich solle mich um was anderes umschauen.

MFG Andi





zuletzt bearbeitet 12.08.2009 21:32 | nach oben springen

#23

RE: Kiev 60

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.08.2009 23:03
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Haha, ja, bei Wiener war ich auch neulich und habe ihne das gefragt. Er meinte mit seinem schönen, französischen Akzent: "Katastophe, das ist Katastrophe". Er hat schon echt was drauf und ist auch bodenlos ehrlich. habe miene Minolta XD7 bei ihm machen lassen. Top.
Ich glaube, man muss die Kievs schon auch mögen, um sich eine zu kaufen. Ganz ohne Risiko ist das sicher nie. Aber wo ist das shcon so? Nur hier ist das risiko vielleicht etwas höher. Ich bin froh, dass ich meine neue 60 vorher durchtesten konnte. Erster Film ist jetzt entwickelt. Sieht gut aus.

Grüße,
Christoph


nach oben springen

#24

RE: Kiev 60

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.08.2009 23:53
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Newdass
ob er Kiev Kameras Repariert ... meinte er "Gott sei Dank nicht"


Mein Reparierer hat mir ähnliche Antworten bisher nur bei Yashica FR und neueren AF-SLRs gegeben, wo er von einer Reparatur weil wertlos abgeraten hat. Die Russinnen hat er sich alle ohne Zögern zur Brust genommen. Allerdings waren das mit Ausnahme eines defekten Kiev-Verschlußrollos auch nur Justier- und Reinigungsarbeiten. Mit Ersatzteilen sieht es sicher übel aus, aber das ist es auch bei neueren EOS - jedenfalls was den Preis angeht.

Was er zu einer MF-Russin sagt, weiß ich aber nicht.

Ich glaube, daß ich bei den aktuellen Gebrauchtpreisen für eine Mamiya oder Bronica auf diese "gewaltigen" SLRs verzichten würde. Man darf ja auch nicht vergessen, daß mit dem Bildformat nicht automatisch die Bildqualität steigt. Abgesehen von den kameraseitigen Vorgaben wie z.B. einer gute Planlage, muß auch die aufnahmetechnische Seite stimmen. Gewicht und Spiegelschlag fordern doch sehr schnell ein Stativ oder kurze Verschlußzeiten. Wenn man das mit höherempfindlichem Film ausgleichen will, dann gewinnt man gegen Kleinbild nicht viel, wenn überhaupt.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#25

RE: Kiev 60

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 13.08.2009 00:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von bilderknipser
...Gewicht und Spiegelschlag fordern doch sehr schnell ein Stativ oder kurze Verschlußzeiten. Wenn man das mit höherempfindlichem Film ausgleichen will, dann gewinnt man gegen Kleinbild nicht viel, wenn überhaupt...


Absolut richtig, Jochen. Das Gewicht sehe ich eher als Bremse fürs Händezittern, aber Spiegelschlag und der große Tuchverschluss rütteln gewaltig. Der gaaanz, gaaanz große Nachteil aller SLRs, auch Kleinbild - aber bei MF besonders schlimm. Wenn ich meine P6 auf ein leichtes Stativ stelle und beim auslösen die Kamera beobachte, fotografiere ich doch lieber aus der Hand. Die ist nämlich stabiler! Und ein 3 kg schweres Stativ, was dann auch wirklich stabil ist, schlepp ich nicht rum. Für einen Falter mit Zentralverschluss reicht dagegen das billigste, leichteste und auch historisch passende "Wackelstativ", um zuverlässig verwacklungsfrei zu fotografieren. Das nimmt man dann auch mit. Und eine 50tel geht locker aus der Hand. Mit Abstützen sogar noch länger. Ein Falter incl. passendem Stativ ist deutlich leichter als eine nackige P6. Die nehm ich nur noch, wenn ich für Aktion oder geringe Tiefenschärfe punktgenau fokussieren muss und mindestens eine 125tel oder schneller auslösen kann. Dafür brauch ich dann ein Prisma, ein Lichtschacht ist für Handauslösung nix für mich. SLR plus Stativ ist für mich erledigt. Höchstens was für zuhause (Studio), definitiv nicht unterwegs.

LG Reinhold


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de