#1

Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 06:33
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo,

meine letzten Filme habe ich die Entwicklungszeiten mit Hilfe des Phototec-Rechners ermittelt. Ich habe jetzt einen FP4+ mit Rodinal zu entwicklen.

Der Phototec-Rechner sagt dazu bei 24C - 1:25 - 1 Min Kipp = 5:41
in der Ilford-Packung steht aber bei gleicher Themperatur , Verdünnung und Rhytmus 7:30

Wem kann da trauen? Oder sind 2 Minuten mehr oder weniger kein Problem? Eigentlich wollte ich mit 1:50 nach dem Phototec-Rechner entwicklen, aber sind die Werte dann o.k.?

Gruß
Alex



nach oben springen

#2

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 07:35
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Alex

Ich kann dir hier leider keine echte Hilfe geben. Rodinal ist nicht mein Entwickler, aber ich würde in diesem Fall die E-Zeit aus der Ilford Packung nehmen. Rein Gefühlsmäßig kommen mir die 5,41 Minuten aus dem Phototec-Rechner doch etwas zu kurz vor.

In Antwort auf:
Oder sind 2 Minuten mehr oder weniger kein Problem?

Wenn deine E-Zeit z.B. 6 Minuten ist und du entwicklest 2 Minuten weniger sind das 1/3 weniger Entwicklungszeit. Als Ergebniss erhälst du einen unterentwickleten Film den du selbst mit Gr. 5 nicht mehr printen kannst. 33% sind ca. 2,5 - 3 Blenden.

Vielleicht gibt es hier einen Rodinal-Experten unter uns der dir bei deinem Problem weiterhelfen kann.

Eine Hilfe kann ich dir doch noch anbieten. Folgender Versuch:
Schneide von diesem Film ca. 20 cm ab und entwickle diesen Streifen mit der Phototec-Zeit. Ist das Ergebnis gut, hast du gewonnen. Wenn nicht, dann nimm die Ilford-Zeit.
Das ganze geht aber nur, wenn keine wichtigen Aufnahmen am Filmanfang sind.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen

Gruß Hartmut



nach oben springen

#3

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 18:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von Hartmut
Schneide von diesem Film ca. 20 cm ab und entwickle diesen Streifen mit der Phototec-Zeit. Ist das Ergebnis gut, hast du gewonnen. Wenn nicht, dann nimm die Ilford-Zeit.
Das ganze geht aber nur, wenn keine wichtigen Aufnahmen am Filmanfang sind.

Oder aber einen Testfilm vorschieben !! Ist besser als wichtige Aufnahmen zu versauen. Ich selbst nutze beim FP4+ bisher immer Ilford Ilfosol S, da ist der Film in 4 Minuten 30 Sekunden (!!!) entwickelt. Aber mit Rodinal kenne ich mich auch nicht aus. Was steht denn bei der Rodinal-Packung dabei ?? Da müssen doch auch Zeiten angegeben sein (oder im Internet nach dem "Waschzettel" suchen) !! Dann hättest Du zwei Aussagen gegen eine. Wenn diese Zeit im Rahmen der von Phototec liegt, verwende diese. Liegt die aber bei oder gleich mit der Ilford-Empfehlung, nimm die zweite Zeit.

Gruß
Sven



nach oben springen

#4

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 20:44
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Ich hab den Film jetzt nach den 1:50 Zeiten von Phototec entwickelt. Es sind keine wichtigen Bilder drauf.

Kann leider (noch) keine eigenen Abzüge machen oder scannen - die Negative sehen schonmal gut aus (soweit man das beurteilen kann). Mein letzter FP4+ hab ich noch beim DM entwickeln (oder eher versauen) lassen - mal schauen ob die selbst entwickelten wirklich besser sind ;)

Wie ermittelt ihr die Zeiten? Vertraut ihr auf irgendwelche Tabellen, oder tastet ihr euch selbst an die Zeiten ran?

In einem anderen Forum hat jemand geschrieben, daß er bei neuen Filmentypen immer erst 10 Stück verknippst und sich dann langsam an die korrekten Entwicklerzeiten rantastet - das wäre mit zuviel Aufwand.

Gruß
Alex



nach oben springen

#5

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 20:57
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Alex,

grundsätzlich ist es viel Aufwand. Und das lohnt auch nicht für jeden. Aber eben um genau die Materialien, mit denen Du arbeitest kennen zu lernen, wird immer wieder gesagt, nie mit mehr als 2 - 3 Filmen und mit mehr als 2 - 3 Entwicklern zu arbeiten. So lernst Du auf Dauer dieses immer wieder verwendete Material perfekt kennen und kannst auch die Zeiten perfekt anpassen.

Ich selbst vertraue auf die Zeiten, welche mir die Hersteller der Entwickler empfehlen, und denen, die in der Filmpackung stehen. Die Hersteller haben diese Zeiten extra durch Tests herausgefunden. Diese beiden Quellen decken sich auch zu 95 % mit denen von Phototec. Insgesamt habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Zweifelsfall ziehe ich aber die Zeiten des Film-/Entwicklerherstellers denen aus Internetrechnern vor !!

Die Zeiten sind allerdings nur Richtwerte, nach denen man vorgehen kann. Sie dienen sozusagen als gut funktionierende Plattform, von denen Du selbst aber - wenn Du Dich auskennst und Spaß dran hast - abweichen kannst, um die Ergebnisse weiter zu optimieren.

Gruß
Sven



nach oben springen

#6

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 21:28
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Bei der Ilford-Packung hatte ich das Problem, daß nur die 1:25 Zeiten aufgdruckt waren, ich aber mit 1:50 entwickeln wollte.

Gibt es eine Formel mit der man die Entwicklungszeiten für andere Verdünngen errechnen kann, oder muß man das auch ausprobieren?

Gruß
Alex



nach oben springen

#7

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 22:00
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Da bei Verdünnungen die Entwicklungszeit nicht zwangsläufig rein linear ansteigen dürfte, würde ich jetzt erstmal behaupten, dass man das eher testen müsste.

Was hattest du denn gegen eine Verdünnung von 1:25 ?? Wären Dir damit die Folgekosten zu hoch, oder wirkt sich bei Rodinal eine höhere Verdünnung (außer längerer Entwicklungszeiten) auch auf das Bild aus ??

Im Vergleich: bei Ilfosol S verdünnt man mit 1+9...



nach oben springen

#8

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 22:19
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Das ist mein dritter Film, ich kann also noch nicht aus Erfahrung sprechen, aber man liest überall, daß die Bilder bei 1:50 schärfer werden - manche Verdünnen sogar 1:100 oder 1:200 (mit mehreren Stunden Standentwicklung). Die Kosten spielen dabei eigentlich keine Rolle, da Rodinal sowieso recht günstig ist.



nach oben springen

#9

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2006 23:52
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Allllso, Rodinal.

Ich liebe dieses Sauzeug, umso mehr schmerzt mich die Tatsache, dass ich vielleicht noch knappe 20 Liter davon habe und nicht weiß, wie lange das reicht. Ich persönlich bin immer bestrebt, mit wenig verschiedenen Mitteln das meiste zu erreichen, je weiter man die Sachen anwenden kann, desto besser lernt man sie kennen. Mein Erfahrungsschatz mit Rodinal reicht bis zu Verdünnungen von 1:300.
Generell gilt: Je stärker verdünnt wird, desto mehr wirkt es nur an der Oberfläche. Die Tiefenwirkung wird stärker abgeschwächt. Das ist zu beachten. Rodinal zeigt dann ähnliche Ergebnisse wie Neofin. Die Schärfe ist astrein, ausgeglichene Negative sind die Regel.
Dünnschichtfilme wie efke/Adox sind besonders geeignet für starke Verdünnungen. Bloß nicht überbelichten und dann in 1:100 entwickeln. Das gibt exzellente Ergebnisse.

Gruß
Niko
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#10

RE: Welche Entwicklungszeiten bei FP4+ mit Rodinal

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2006 05:53
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hab jetzt mal in die Rodinal-Anleitung geschaut: bei 24C 1:25 = 4 Minuten - alledings mit 30 Sekunden-Rhytmus



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
1 Mitglied und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de