#1

Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 09.07.2006 23:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

ich habe mich vor einer Woche zu einem Studio-Workshop Low-Key-Akt in Gelsenkirchen Anfang August angemeldet. Bisher habe ich Akt in SW fotografiert, nun will ich mal der Farbe vorzug geben, um das Profimodell dann recht in's Bild zu rücken. Bisher hab ich fast immer mit Farbnegativ fotografiert und nur recht selten Dia verwendet. Dies soll sich bei diesem Workshop aber ändern.

Nun hab ich mich auf zwei Kandidaten beschränkt: entweder schleppe ich den Fuji Provia 100 F oder den Fuji Astia 100 dorthin. Nur wer die Wahl hat, hat die Qual, ich kenne beide nicht.

Welchen würdet ihr mir empfehlen ??

Ciao Sven



nach oben springen

#2

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 10.07.2006 01:20
von Horst
Hi Sven,

das ist eine delikante Frage.

Ich denke, es gibt nicht den absolut besten Diafilm.
Die Fucjis, sind für Landschaftsaufnahmen, ohne Frage eine gute Wahl.
Die Agfa-Filme, sind auch nicht zu verachten. Da gab es mal einen, weiß nicht ob der noch zu haben ist. AGFA- Portrait 160. Der dürfte Deinen Ansprüchen am nächsten kommen. Obs den noch gibt ?

Die KODAK`s, sind auch nicht schlecht.
Für Deine Belange würde ich Dir den KODAK Elitechrome E 100 S. Das ist ein Profesional-Film. Er zeichnet sich durch schöne, aber nicht popige, Hauttöne aus. Er bringt die Farben "natürlich" rüber.

Im Endeffekt, bleibt Dir da nur zu testen, welcher Dir am besten gefällt.
Es ist auch ein stückweit, eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Freilich kann man sich Rat von irgendwo hohlen, aber die Geschmäcker sind eigen, persönlich, individuell und das ist gut so.

Gruß Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 10.07.2006 01:27 | nach oben springen

#3

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 10.07.2006 01:36
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

ich denke nicht, dass ich den Agfa noch bekomme. Jedesmal, wenn ich irgendwo versucht habe, mir einen Agfa RSX II 50 zum Testen zu bestellen, der immer noch angeboten wird, hieß es dann: "der ist nicht nicht mehr lieferbar und steht halt nur noch mit drin". Dann werden andere Agfa-Dia-Filme noch schwieriger zu bekommen seien...

Wie verhält sich denn der Kodak Elitechrome E 100 S im Low-Key-Einsatz ??

Schwierig.... jetzt ist meine Aus-(Wahl) noch größer geworden . Nur habe ich bis zum Workshop bestimmt nicht mehr die Möglichkeit, noch alle 3 Kandidaten auszuprobieren...

Ciao Sven



nach oben springen

#4

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 10.07.2006 01:43
von Horst

Hi Sven,

hab den nur als "normal" Belichtung versucht. Da ist er spitze .

"Low-Key" , noch nicht versucht.
Denke aber, da es sich um einen "profesional" Film handelt, dürfte er auch dies mitmachen.

Horst
12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#5

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 10.07.2006 01:53
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

dannn erstmal danke für den Tip.
Bekommt man den Film denn überhaupt noch ?? Habe grade mal bei Foto Koch und bei Photouniversal.de nachgeschaut und habe den trotz großem Angebot und intensiver Suche nicht finden können.

Ciao Sven



nach oben springen

#6

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 10.07.2006 07:52
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

In Gelsenkirchen? Wo und wann - ist mir da was durch gegangen???

Gruß mike



nach oben springen

#7

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 10.07.2006 18:19
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

den Tip habe ich von einem rein digital fotografierenden Bekannten bekommen. Unter http://www.mietstudio-nrw.de werden regelmäßig und viel Akt-Workshop's und Studio-Workshop's angeboten. Die werden wohl in Gelsenkirchen durchgeführt.
Olaf hat dort schon einen großen Aktkurs mitgemacht, für mich ist es dort der Erste. Es kommen Profimodelle zum Einsatz, Du erwirbst die nichtkommerziellen Rechte (was Veröffentlichungen einschließen dürfte !!), und die Preise sind - im Vergleich zur VHS Unna - zwar einiges teurer, aber immer noch angemessen. Die haben dort ein riesiges Studio, mit Low-Key-, High-Key-Raum, Folterkeller, Strohdachboden, etc etc...

Bin schon sehr gespannt drauf.

Ciao Sven

P.S.: Horst, gibt es den Film denn nun noch ??



nach oben springen

#8

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 22.07.2006 10:32
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Hm, soeben lese ich da ein paar Details über Agfa-Filme, die ich korrigieren möchte.

Beim Portrait 160 handelt es sich definitiv um einen Farbnegativfilm flacher Gradation und nur zarter Farbsättigung, was ihn für die Wiedergabe von Hauttönen prädestiniert und auch bei Landschaftsaufnahmen wirkungsvoll sein kann. Die Maskierung ist hier, so hatte ich immer den Eindruck, ein bisschen schwächer als bei den Optima-Filmen, ist aber absolut problemlos zu verarbeiten.

Bei den Diafilmen ist das tatsächlich eine schwierige Frage. Der Astia hat auch eine eher dezente Farbsättigung im Vergleich zum eher kräftigen Provia F, außerdem hat auch er eine etwas flachere Gradation wie der erwähnte Agfa Portrait, dadurch ist seine Hauttondifferenzierung auch sehr gut.
Einen Agfachrome RSX II 50 (mein Lieblingsdiafilm seit langer Zeit, vor allem in der Rollei) ist im Prinzip ein "runtergezogener" RSX II 100. Er hat eine etwas stärkere Farbsättigung, belichtet man ihn wie ASA 64 (alter Umkehrfilmtrick, 1/10° DIN unterbelichten steigert die Farbsättigung). Im Prinzip vergleichbar mit dem Fuji Velvia, nur dass der Agfa nicht dessen knallende Kirmesfarben hat, sondern gesättigt, aber dennoch korrekt bleibt. Der Velvia trägt teilweise sehr dick auf, finde ich. Ich hoffe, das hilft ein bisschen weiter bei der Wahl des Films, einfach ist es sicherlich nicht, ich würde mich wohl für den Astia entscheiden, weil mir die Hauttonwiedergabe wohl am wichtigsten wäre, wenn es schon um Aktaufnahmen geht.

Niko


In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#9

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 23.07.2006 00:55
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Da sind die BIlder von Nikki entstanden . Tolle Studio, ist von mir gut 100 Meter entfernt.
Vieleicht hast du ja Lust -wenn es nicht zu spät ist- danach noch mal vorbei zuschauen.

Ich kenne das Studio sehr gut - wie gesagt - ich habe da schon mehere Shootings gehabt. Desweiteren hatte ich dort auch meinen Studiokurs gemacht. 6 Leute und einer davon analog... rate mal wer das war?! Allerdings muß ich sagen das mir der Kurs in Köln mehr gebracht hat. War halt ein Einzelkurs... Bei dem Kurs in Gelsenkirchen hatte ich zwar gefragt ob das auch in Ordnung sei wegen der analog Kamera aber ich muß leider sagen das ich mir hier sehr verloren vorkam und auch der Kursleiter nicht gerade sehr sicher war was die analoge Technik angeht. Das Licht wurde immer anhand einer festen Einstellung am Display der Kamera begutachtet. Tja, so ein Monitor besitzt meine Kamera nicht und da ging es dann los mit dem Belichtungsmesser... Auf jedenfall hatte ich nicht das Gefühl gut aufgehoben zu sein. Sorry, will dir jetzt nicht den Spaß nehmen aber das war halt mein Erfahrung.

Leider ist es ja schon soweit das man fragen muß ob analog auch in Ordnung ist - kommt mir dann immer so vor als wenn ich mich entschuldigen müsste. Es treiben sich viele Leute in der Branche rum die von sich behaupten mit analogen Kameras umgehen zu können. Wenn es dann soweit ist trennt sich die Spreu vom Weizen.


Gruß mike

http://www.moments-of-photography.de



zuletzt bearbeitet 23.07.2006 01:09 | nach oben springen

#10

RE: Fuji Provia F oder Fuji Astia ??

in analoges Fotozubehör 23.07.2006 19:04
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

mal schauen. Voraussichtlich wollte ich mit Olaf fahren, um mir den Sprit zu sparen , dann wäre ich allerdings gebunden. Ggfs. fahre ich aber mit dem Bike, dann könnte ich anschließend noch bei Dir vorbei kommen, ich gebe Dir mal Bescheid.

Olaf, der ebenfalls sehr viele Kurse an der VHS Unna besucht, war von dem Lehrinhalt dieser Veranstaltung auch nicht soooo sehr angetan. Er hat den "großen" Aktkurs hauptsächlich deshalb mitgemacht, um mal wieder ein Akt-Model vor die Kamera zu bekommen. Um ehrlich zu sein, ist das auch meine größere Intention. Wenn man junge Frauen dafür gewinnen will, sich für einen vor der Kamera auszuziehen (ist wirklich nicht einfach ), ist's nicht schlecht, wenn man schonmal etwas Präsentationsmaterial beisammen hat . Daher bin ich mal auf den Ablauf gespannt...



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de