#11

RE: Chromogene SW-Filme und Vergrößerung auf normales Mutigrade Papier

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.05.2009 02:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hallo Bernhard,

werde demnächst mal ein Farb-Negativ auf SW vergrößern. Das Ausfiltern ist ziemlich unsinnig, da das MG-Papier nur für blaues und grünes Licht empfindlich ist. Du musst wohl nur Magenta ziemlich weit reindrehen. Farbnegative sind sehr weich, wenn du dann noch einen Farbkopf mit Mischkammer hast, wirds nochmal weicher. Echte 5er Gradation wirst du wahrscheinlich nicht hinbekommen, selbst wenn du Magenta voll reindrehst. Mit einer Ausfilterung der Maske wirst du sicher keinen Gewinn bekommen, nur extrem lange Belichtungszeiten. Einfach mal wie immer abziehen. Das gilt auch für die chromogenen SW-Filme.

LG Reinhold

zuletzt bearbeitet 31.05.2009 02:24 | nach oben springen

#12

RE: Chromogene SW-Filme und Vergrößerung auf normales Mutigrade Papier

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.05.2009 07:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Farb-Negativ auf SW-MG-Papier siehe hier:
http://www.hobbyphoto-forum.de/t5717f65-...s-SW-Abzug.html


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de