#11

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2008 00:42
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge
Also, Chemie würde ich nicht einfrieren, höchstens im Kühlschrank (extra einen für Chemie und nicht zwischen Lebensmittel!!!). Ist mir aber auch schon passiert, dass mir der Entwickler E102 von Calbe (Flüssigkonzentrat) im Kühlschrank bei 4°C auskristallisiert ist. War halt zu kalt. Deshalb lagere ich Chemie dunkel und kühl (z.B. Keller). Bei den Papieren und Filmen ist das anders. Die lagere ich normal im Kühlschrank außer wenn ich mal ein Sonderangebot von mehreren Packungen bekomme, dann friere ich die bei -18°C ein (zusätzlich im Gefrierbeutel - wegen Feuchtigkeit und so).

Gruß
Lui

PS: photo-charly, klasse DUKA!

zuletzt bearbeitet 11.12.2008 00:44 | nach oben springen

#12

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2008 07:21
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge
Zitat von Knipsophon
[quote="phosphor"]Hi Charly,

Tolles Labor. Aber warum 4 Vergrößerer? Weil du ein Sammler bist?

Gruß
Phosphor



Hi Horst,

kommt mir irgendwie bekannt vor (das mit der Sammelleidenschaft)

Achja, ich hab ja 5 Prozessoren und 4 Osramlampen,da kann der Kollege ruhig 4 Vergrößerer haben
Der Rest ist mindestens doppelt vorhanden ( Sch***-ebay)

Gruß
Horst

______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 11.12.2008 07:27 | nach oben springen

#13

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2008 11:41
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von phosphor

Achja, ich hab ja 5 Prozessoren und 4 Osramlampen,da kann der Kollege ruhig 4 Vergrößerer haben
Der Rest ist mindestens doppelt vorhanden ( Sch***-ebay)
Gruß
Horst



Dachte schon, das ging nur mir so... Bin aber auf dem Weg zur Besserung. Meine letzte Anfall war im Sommer... 2 Spiegelreflexkameras...Blitz, Dukalampe... da spricht mir der Horst aus der Seele, sch... ebay.
Manche Leute nennen das "Gear Acquisition Syndrom."
Wie viel einfacher wäre es, wenn es dieses Überangebot auf dem Gebrauchtmarkt überhaupt nicht gäbe! Da würde man viele Begierden schon wegen Nicht-Finanzierbarkeit wieder verwerfen...
WIe gesagt, auf dem Weg zur Besserung bin ich schon. Spiele z.B. sogar manchmal mit dem Gedanken, den M305 abzugeben, weil ich mit dem Opemus ja KB und Mittelformat machen könnte. Brings aber nicht übers Herz. Ist aber schonmal ein Fortschritt, darüber nachzudenken, auf was man verzichten könnte... (anstelle immer weiter zu schauen, was man noch brauchen könnte). Gefährlicher Gedanke... (daran könnte unser System zu Grunde gehen)
Grüße
Bernhard


nach oben springen

#14

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2008 17:12
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von namir
[quote="phosphor"]
Achja, ich hab ja 5 Prozessoren und 4 Osramlampen,da kann der Kollege ruhig 4 Vergrößerer haben
Der Rest ist mindestens doppelt vorhanden ( Sch***-ebay)
Gruß
Horst



Dachte schon, das ging nur mir so... Bin aber auf dem Weg zur Besserung. Meine letzte Anfall war im Sommer... 2 Spiegelreflexkameras...Blitz, Dukalampe... da spricht mir der Horst aus der Seele, sch... ebay.
Manche Leute nennen das "Gear Acquisition Syndrom."

Hi
Bernhard

Also bei mir ist endgültig Schluß. Mein letzter Anfall waren zwei Polaroid Supercolor 635 Cl Für zusammen 15 €
Die Filme laufen ja aus, da wollte ich wenigstens einmal im Leben auch so eine Kultkiste aus den 80igern haben.
Wenn die drei Bildpacks verschossen sind kommen die Kameras in den Schrank und der Seelenfrieden ist gerettet.
Sofortbild hat was, nur,da ist eine Digitalknipse tatsächlich einfacher, aber so ein modifiziertes Alufeuerzeug kommt mir nicht ins Haus.Ich hab 3 Kameras in Gebrauch: Sinar 4x5,Mamiya C220,und Minolta X300.Als Nostalgiestücke 2 Kodak Retinette IIB und drei ZeissIkon Nettar,die aber alle funkrtionieren.Ich habe jetzt,dank Sch****ebay,
soviel Zubehör, daß das Fotografieren und Verarbeiten wirklich Spaß macht und da wollte ich hin.
Lieber vielfältig als einfältig.
Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#15

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2008 19:32
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Zitat von phosphor
Ich habe jetzt soviel Zubehör,daß das Fotografieren und Verarbeiten wirklich Spaß macht und da wollte ich hin.
Lieber vielfältig als einfältig.
Gruß
Horst

Einen herrlich kalten Adventsmorgen allerseits,
nicht mehr und nicht weniger sollte Hobby ja auch sein.



LG Steffen


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen

#16

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.12.2008 22:13
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

In Antwort auf:
Ich hab 3 Kameras in Gebrauch: Sinar 4x5,Mamiya C220,und Minolta X300.Als Nostalgiestücke 2 Kodak Retinette IIB und drei ZeissIkon Nettar,die aber alle funkrtionieren.Ich habe jetzt,dank Sch****ebay,



Hallo Horst,

drei???

ich sach mal 23, glauge ich, können auch mehr sein......................




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#17

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.12.2008 00:38
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Zitat von photo-charly
ich sach mal 23, glauge ich, können auch mehr sein......................
Naja, Du sitzt ja auch an der Quelle :-)
Meine 4 Kameras reichen mir im Moment vollkommen, eigentlich sind das schon fast 2 zu viel ...


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#18

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.01.2009 09:02
von tetanoid • Mitglied | 9 Beiträge

zu photo- charly wollte ich mal sagen: ja schaemst du dich nicht? soviel equipment? andere menschen hungern! jaaa, von wegen, ich bin selber so ein sammler. ich glaube es ist schlimmer, als von irgendwelchen substanzen abhaengig zu sein.
deine duka ist so geil, das ich selber neidisch werde. wie gesagt, ich habe die besten erfahrungen mit equipment: "ach, das war nu definitiv die letzte!" mittlerweile weiß ich nicht mehr ( so ging es mir gestern ) welche kamera ich nehmen soll! und das zubehoer, ohh mein gott!!!!
ja, hobbies werden schnell zum geldgrab.
dabei wollte ich irgendwann nach dem erwerb meiner ersten digitalkamera nur mal so reinschnueffeln in die analoge technik.
aber definitiv ist analog geiler. die digitalen negative sind einfach tot, da ist ken leben drin. definitiv sind die alten kisten auch robuster. bei minus 20 grad nehm ich so ne schoene vollmechanische und ab.
aber zum thema:

chemie: dunkel und kuehl, aber nicht kuehltruhe.
papier und film: film in die truhe oder kuehlschrank. wenn ich was brauche, dann hole ich film ein abend vor heraus und lasse den aklimatisieren. papier werd ich einfach dunkel, trocken und kuehl lagern

liebe grueße

gaetano


nach oben springen

#19

RE: Lagerung von Papier, Chemie und Filmen

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.01.2009 14:22
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hallo Horst,

drei???

ich sach mal 23, glauge ich, können auch mehr sein......................[/quote]

Drei Kameras - drei Formate. Mehr Apparate kann ich nicht "beschäftigen".Manchmal nehme ich eine 6x9 ZeissIkon für Landschaft. Das ist schon fast Großformat, paßt aber in die Manteltasche.Die Objektive sind sehr gut.
Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de