#1

...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.06.2006 02:21
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo

Nach den Horst und Roland ihre Dunkelkammer vorgestellt haben, möchte auch ich meine Duke vorstellen.

Als Arbeitsfläche benutze ich alte, ausrangierte Küchenschränke. Es hat den Vorteil, das zB. Papier und Kleinteile gut gelagert werden können.
Bild 1 zeigt den Vergrößerer - Marke Kaiser VCP 7000 mit Multigradekopf bzw. auf dem Tisch den Farbkopf. Da mir der normale Aufbau des Vergrößerers zu wackelig war habe ich mir eine Wandhalterung selbst gebaut. Hat den Vorteil, das ich ohne weitere Hilfsmittel Großvergrößerungen bis ca. 50 x 60 cm machen kann. Ist zwar noch nie vorgekommen, aber man weiß ja nie ?!Links davon den Trafo und rechts den Labosix Digital S. An der Wand hängt eine Kaiser Duka-Leuchte die aber nur als Notlösung dient. Meine eigentliche Duka-Lampe ist eine umgebaute Deckenflachleuchte in die einen Rotlichtleuchtstofflampe und eine Tageslichtleuchtstoffröhre eingebaut wurde. Tageslicht war mir bei der Farbbeurteilung meiner Cibacrome-Bilder wichtig. Heute mache ich keine Farbbilder mehr.

Bild 2 zeigt den Naßarbeitsplatz. Drei Schalen plus die Wässerungswanne. Als Wässerungswanne benutze ich das Unterteil eines Katzenklo`s. Vorteil besteht aus der Höhe von ca. 12 cm und sie ist stabil. Mein Waschwasser muß ich in der Waschküche entsorgen und ich habe schon mal ca. 8 l Wasser unterwegs verschüttet. Oben an der Decke seht ihr die Duka-Lampe. Um meine Prozesszeiten zu überwachen,verwende ich die Hauck TCM Zeitschaltuhr.

Im 3. Bild seht ihr meinen Chemikalienschrank. Meine Chemikalien bewahre ich in braunen Glasflaschen auf. Sie sind leicht zu reinigen und sehr günstig zu bekommen (Apotheke).


Bild 4 zeigt das Temperiergerät Durst Cotherm und den Wallner WPS 404 nebst 2 Jobo-Trommeln. Ich habe mich damals für den WPC 404 entschieden weil mir das Wassergeplansche mit den Jobo-Trommeln auf den Geist ging.

Auf dem 5. Bild seht ihr meine Geräte zur Negativ-Verarbeitung. Zwei Kindermann-Dosen, die Einspulhilfe für die Kindermann-Spiralen (KB + MF)und den Kindermann-Trockner. Die Einspulhilfe habe ich mir selbst gebaut.

Weitere nützliche Hilfsmittel sind an der Wand bzw. auf dem Tisch.

Solltet ihr noch Fragen zu einzelnen Geräten haben, nur zu.

Viel Spaß Hartmut

PS: Ich hoffe die Bilder sind nicht zu groß.

Angefügte Bilder:
Duka1.jpg
Duka2.jpg
Duka3.jpg
Duka4.jpg
Duka5.jpg


nach oben springen

#2

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.06.2006 03:25
von Horst

@ Hartmut,

Da ich Deine DUKA "Life" kenne, ist sie für mich nicht neu.
Trotzdem finde ich es toll von Dir, daß Du sie hier vorstellst.
Denke mal, daß der eine oder andere vielleicht schon ein paar Fagen haben wird.

Schön viel Platz hast Du, dafür beneide ich Dich.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#3

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.06.2006 18:21
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hallo Hartmut,
danke für die Vorstellung. Um die Wandhalterung beneide ich dich, ich kann leider nur ein wackliges Stehpult nutzen. Die Halterung ist das Optimum, an meinem Vergrösserer berührt der Vergrösserungsrahmen immer den Sockel sobald ich grösser als 24x30 gehe. Wenn Du ohne fliessend Wasser wässern musst kannst Du demnach auch kein Barytpapier verwenden, richtig?
Wie machst Du das mit dem Wässern nach dem Tonen?
Alles in allem ein feine Hobbyecke!
Roland

Frage, auch an Horst:
Benutzt ihr eigentlich eine extra Fixierlampe, oder macht ihr es so wie ich, dass ihr das normale Raumlicht einschaltet (Flash inclusive, kurzes Innehalten bis sich die Augen wieder an die Dunkelheit gewohnt haben) um die Prints zu beurteilen?
Roland



nach oben springen

#4

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 06:01
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Roland

Du hast richtig gesehen, in meiner Duka gibt es kein fließendes Wasser. Trotzdem habe schon Baryt-Papier verwendet und benutze es auch heute noch ( Reste von Agfa ). Meine Barytprints wässere ich wie folgt:
A. 1. Wässerung 5 Minuten unter ständiger Bewegung
B. 2. Wässerung mit einer Auswässerungshilfe ( Ilford Washaid ) 5 Minuten.
C. 3. und 4. Wässerung je 5 Minuten in je einer separaten Schale mit frischem Wasser unter ständiger Bewegung.
Nach jedem
So umgehe ich eine fließende Wässerung von 30 Minuten oder noch länger. Meine Prints zeigen auch nach ca. 20 Jahren noch keine braunen Flecken.

Getont habe ich bis heute noch keine Bilder, nicht mal mit Selen.

In meiner Duka habe ich eine umgebaute Flachleuchte. Darin ist eine Tageslichtleuchtstofflampe und eine Rotlichtlampe. Ist auf dem 2. Bild oben gut zu sehen. Der Nachteil dieser Leuchtstofflampen ist der Nachglüheffekt. Bei SW-Papier hatte ich noch keine Probleme und bei Cibachrome ist die Tageslichtleuchtstofflampe ausgeschaltet.
Eine Fixierbadleuchte wäre natürlich nicht schlecht. Guter Gedanke, ich werd mal bei eBay nachsehen.

Gruß Hartmut



nach oben springen

#5

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 07:36
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Finde es interessant, mal sowas live zu sehen.
Da bekommt man mal einen Überblick dessen, was alles notwendig für eine Duka ist.
Die Tapete allerdings ist ja schon kultig!!!

Habe mir mal bei Amazon einige Bücher bestellt zur SW-Fotografie und Entwicklung.
Da kann ich mich mal belesen, wie überhaupt letztendlich ein Bild auf das Papier kommt.
Das ist mir zurzeit noch ein Rätsel.

Beste Grüße
Patrick



nach oben springen

#6

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 07:48
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Patrik

...die Tapete stammt glaube ich noch aus den 60er Jahren. Das Zimmer war als Kinderspielzimmer gedacht, dann als Tischtennisraum und dann kam ich. Da das Zimmer jahrelang nicht mehr benutzt wurde gab mein Schwiegervater sein Einverständniss. So nach und nach wurden dann verschiedene Möbelstücke gekauft bzw. von meinem Vater auf Maß gefertigt.
Eine festinstallierte Duka ist schon ne feine Sache.

Gruß Hartmut



nach oben springen

#7

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 07:55
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge
Bei Ebay ging gestern eine Auktion mit einer Kaiser Fixierlampe zu Ende.
Es hat niemand geboten!?
Habe es leider auch verpasst, weil das Badeseewetter mehr gezogen hat.


zuletzt bearbeitet 26.06.2006 07:56 | nach oben springen

#8

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 08:07
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

eine Frage habe ich noch.
wie bekommst Du das Fenster Lichtdicht?
Auf dem Foto kann man hinter der weissen Gardine auf nichts derartiges schliessen.
Roland



nach oben springen

#9

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 08:35
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Roland

Die Fenster verdunkle ich mit Teichfolie. Befestigt mit Klettband. Nach ca. 15 Jahren mußte ich die Teichfolie erneuern. Sie wurde an den Rändern lichtdurchlässig und das Klettband wurde brüchig.

Gruß Hartmut



nach oben springen

#10

RE: ...so, nun mal meine Duka

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.06.2006 08:49
von Horst

.... Tapeten aus den 60 + 70er Jahren.
Da kommen Erinnerungen.

Erste Partys, in solchen Kellern.
Da gab es noch richtige Plattenspieler. Damals erkannte man seine Platte noch an den induviduellen Kratzer
Erster Kuß. Flaschendrehen (Hi, Hi )und natürlich die Musik dazu.
Mr.Tabourine Man, San Fransisco, Whiter Shade Of Pale, Samba Pa Ti und all die anderen.

Einfach Geil.


Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de