#1

Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.11.2008 12:14
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi,

da ich eine Vielzahl an Entwicklern hier herumstehen habe und mal den und mal den genommen habe, wollte ich jetzt einen Vergleich anfertigen.
Gesagt, getan!

Ich also einen AGFA APX 100 (Lupus) KLEINBILD genommen und ihn 37 mal mit dem gleichen Motiv belichtet (auf einem Sativ natürlich) und habe ihn dann zu gleichen Teilen in folgenden Entwicklern gebadet:

1. HC-110 (Verd. B / 1+31) bei 20°C -> 7 Min
2. Finol (1+1+100) bei 24°C -> 11 Min
3. Rollei RHS (1+15) bei 20°C -> 8 Min
4. Rodinal (1+100) bei 20°C -> 60 Min (Semistandentwicklung, die ersten 30 Sec. andauernd kippen danach jede Minute 2x -> für die ersten 5 Minuten, dann bei 30 Min 2x kippen und dann bei 60 Min ausleeren)

5. A49 (1+1) bei 20°C -> 16 Min
6. Promicrol (1+14) bei 24°C -> 8,5 Min
7. Rodinal (1+50) bei 20°C -> 16 Min

Die Ergebnisse können unterschiedlicher nicht sein. Abzüge wurden in der Größe von 13x18 gemacht, wobei es sich hierbei um Ausschnitte von 30x40 handelt (größer kann auch mein Durst M605 nicht). Die Prints kann ich leider nicht scannen, da mein Flachbrettscanner nicht der Beste ist und die Unterschiede dadurch schlecht sichtbar sind. Vielleicht hat einer meiner Bekannten einen Negativscanner.

HC-110 -> Ergebnis hat mich positiv überrascht. gut feinkörnig und gut scharf. Vielleicht der beste Universalentwickler in meinem Test.

Finol -> hat micht enttäuscht. Unscharf aber feinkörnig. Muß wohl noch mit dem testen. Vielleicht mache ich ja auch etwas falsch.

Rollei RHS -> etwas unschärfer als HC110 aber dafür feinkörniger. gute Ballance zwischen Schärfe und Korn. Gefälltmir sehr gut.

Rodinal 1+100 -> hat mich vom Hocker gehauen , knackenscharf und fast so feinkörnig wie der HC-110. Nur die Entwicklungszeit ist unpraktisch

A49 1+1 -> fenkörniger als HC-110 und Rollei RHS aber dafür leichte Unschärfe. In meinem Test besser als Finol.

Promicrol 1+14 -> KORN ! Aber etwas schärfer als A49. Letzter Platz in meinem Test

Rodinal 1+50 -> hat mich enttäuscht. unscharf und körnig. Teilt sich mit Promicrol den letzten Platz


Ranking:

Platz 1:
HC-110; er ist der flexibelste. Gute Mischung aus Korn und Schärfe bei schönen Grauwerten. Verdünnung kann sehr gut angepasst werden, schnelle Zeiten.

Platz 2:
Rollei RHS; gute Schärfe und sehr feines Korn. Kann für fast jeden Film genommen werden. Nur 2. Platz da der Kontrast nicht über die Verdünnung angepasst werden kann.

Platz 3:
Rodinal 1+100; sehr scharf und dennoch recht feinkörnig. leider zu lange entwicklungszeiten (60 - 70 Minuten) sonst Platz 1.

Platz 4:
A49 1+1; sehr feinkörnig und der Kontrast lässt sich über die Verdünnung gut steuern. Leider etwas lange Enwicklungszeiten und leichte Unschärfe.

Platz 5:
Finol 1+1+100; er wurde mir als "der Entwickler" angepriesen. Leider hält er bei mir nicht, was er verspricht. Werde ihn aber nicht aufgeben und weitertesten (vielleicht hat ja der eine oder andere einen guten Tip für mich). Unschärfe aber fast kein Korn.

Platz 6:
Rodinal 1+50; Korn und Unschärfe (untypisch für Rodinal !!!!) dafür schöne Grauwerte. Werde irgendwann noch mal einen test machen

Platz 7:
Promicrol 1+14; golfballartiges Korn, schlechter Kontrast (lässt sich schlecht bis garnicht steuern). Schärfe besser als beim A49.

Ich hoffe, Ihr konntet mit meinen Angaben etwas anfangen. Vielleicht hift es ja dem Einen oder Anderen bei der Wahl eines Entwicklers

Gruß und gute Nacht aus Braunschweig
Lui


nach oben springen

#2

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.11.2008 12:31
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Lui,

schön, daß sich jemand die Zeit nimmt die Entwickler wirklich unter gleichen Bedingungen zu testen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, daß Finol und Rodinal mit dem APX unscharfe Bild produzieren. Das solltest du nochmal nachtesten.

Das HC-110 und Rollei HS (aka Amaloco AM74) klasse Universalentwickler sind, kann ich bestätigen. Wegen der langen Haltbarkeit hab ich mich für den HC-110 entschieden.

Würde mich freuen, wenn du noch jemand mit einem gescheiten Scanner findest. Wenn du möchtest, kannst du mir die Bilder zuschicken, mich würde sie scannen und dir wieder zurück schicken.

Gruß
Alex



nach oben springen

#3

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 03.11.2008 12:47
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi Alex,

das mit den Nagetiven kann ich machen. Wundere dich aber nicht über das Motiv, denn das ist einfach von meiner Terasse aus geknipst. Kannst mir ja eine PN mit deiner Adresse schicken.

Wie gesagt, Finol werde ich noch nicht aufgeben. Habe ja auch eine enorme Vergrößerung gewählt. Da fallen Schwächen schneller auf als bei 18x28 oder 24x30.

Wenn ich mal wieder gaaaanz viel Langeweile habe, dann teste ich auch mal mit unterschiedlichen Verdünnungen (z.B. A49 1+2 oder HC-110 bei 1+64 oder soetwas )

Gruß
Lui


nach oben springen

#4

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 02:05
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Servus Lui,

sehr produktiver Beitrag! Habe auch noch einen Lupus-APX herumliegen.
Rodinal 1+50 enttäuscht? Hab die Kombination noch nie probiert, aber es wird eigentlich immer so davon gesprochen, als seien der ENtwickler und der Film füreinander geschaffen...

Spiele mit dem Gedanken, den Film einfach mal in Calbe E102 1+19 zu werfen.

Hast Du Unterschiede zum "Original" (Rhombus) APX feststellen können? (davon habe ich noch mehr...)

Grüße
Bernhard


nach oben springen

#5

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 02:12
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Zitat von namir
Hast Du Unterschiede zum "Original" (Rhombus) APX feststellen können? (davon habe ich noch mehr...)


Ich persönlich gehe nach einem eigenen Test davon aus, dass das der selbe Film ist.



HC-110 (bzw. in meinem fall LC29) ist momentan mein definitiver Lieblingsentwickler. Ich habe auch noch alte Negative hier mit Tetenal Ultrafin liquid, von dem lasse ich aber die Finger, seit er mir mal Hops gegangen ist, ohne dass ichs bemerkt hatte. Aber die Ergebisse waren damals auch sehr schön ausgeglichen.
Deine Ergebnisse find ich sehr interessant und bestätigen mich darin, HC lieber zu mögen als Rodinal. Wobeimir die sache mit der Unschärfe auch sehr spanisch vorkommt.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#6

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 03:01
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Dein Ergebnis mit Rodinal 1+50 kann ich keinesfalls bestätigen. Ich habe lange den APX-Nachfolger Rollei Retro 100 genutzt und ihn ausschließlich in Rodinal 1+50 entwicklet und die Filme waren alle perfekt - sehr scharf und mit wenig Korn.

Viele Grüße
Riccardo :-)


______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen

#7

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 11:34
von andreas

Rodinal 1:100 und Apx 100. 50 Min Standentwicklung! Geht auch sogar sehr gut!



Gruß
Andreas


nach oben springen

#8

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 21:15
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Zitat von namir
Servus Lui,

sehr produktiver Beitrag! Habe auch noch einen Lupus-APX herumliegen.
Rodinal 1+50 enttäuscht? Hab die Kombination noch nie probiert, aber es wird eigentlich immer so davon gesprochen, als seien der ENtwickler und der Film füreinander geschaffen...

Spiele mit dem Gedanken, den Film einfach mal in Calbe E102 1+19 zu werfen.

Hast Du Unterschiede zum "Original" (Rhombus) APX feststellen können? (davon habe ich noch mehr...)

Grüße
Bernhard



Hi Bernhard,

bei Calbe E102 würde ich eine höhere Verdünnung als 1+19 nehmen (1+40 bis 1+80). Musst mal im Netz suchen, da gibt es 2 gute Seiten über E102.

Gruß
Lui


nach oben springen

#9

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 21:18
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge
Zitat von Neocortex
Dein Ergebnis mit Rodinal 1+50 kann ich keinesfalls bestätigen. Ich habe lange den APX-Nachfolger Rollei Retro 100 genutzt und ihn ausschließlich in Rodinal 1+50 entwicklet und die Filme waren alle perfekt - sehr scharf und mit wenig Korn.

Viele Grüße
Riccardo :-)



Hatte in der Vergangenheit auch schon mal APX100 + Rodinal 1+50 verwendet und ganz gute Ergebnisser erhalten. Jedoch habe ich nicht einen so großen Vergrößerungsmaßstab gewählt. Abder die Grauwerte sind unübertroffen gut bei dieser Kombi.

Vielleicht 1+50 mit weniger Bewegung (z.B. alle 2 Minuten anstatt alle 30 Sec) und dafür die Zeit verlängern? Hat einer einen Vorschalg für Bewegung und Zeit für mich?

@Riccardo
nimmst Du beim Retro die gleichen Zeiten wie vom Lupus APX?

Gruß
Lui

zuletzt bearbeitet 04.11.2008 21:21 | nach oben springen

#10

RE: Entwicklertest

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.11.2008 21:42
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Zitat von Knipsophon
@Riccardo
nimmst Du beim Retro die gleichen Zeiten wie vom Lupus APX?


Hallo Lui,

der Retro nutzt zwar die gleiche Emulsion wie der APX, hat aber seltsamerweise andere Entwicklungszeiten bei gleicher Bewegungsempfehlung (vielleicht aufgrund eines anderen Trägermaterials?). Bei Rodinal 1+50 10 Min. und alle 30 sek. kippen. Habe den Retro aber auch schon mal fast 12 Min. drin gehabt und das Ergebnis war ebenfalls sehr gut.
Eigentlich galten ja der APX und Rodinal immer als ideales Traumpaar, daher wundern mich Deine Ergebnisse diesbezüglich schon. Aber ein einmaliger Testvergleich kann natürlich auch nicht repräsentativ sein. Da sind schon mehrere Testreihen nötig um wirklich reproduzierbare und allgemeingültige Aussagen treffen zu können.

Viele Grüße
Riccardo :-)


______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de