#21

RE: Mamiya 645 Pro TL - mangelnde Schärfe.

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.12.2008 20:55
von magro • Mitglied | 73 Beiträge

Zitat von uthaburn
In Antwort auf:
Ich habe einen Negativfilm Kodak Portra 160 belichtet und gescannt. Mir scheint das Ergebnis vom Negativ wesentlich besser zu sein.

wie sind Eure Erfahrungen?






Ggf. ist deine Mamiya auch dejustiert, bei dem Testfoto das Du hochgeladen hast, ist eine geringe Tiefenschärfe vorhanden, dass liegt auch an der Blendeneinstellung 4.0, sieht aber fast so aus als hättes Du einen Macrotubus benutzt, hast Du wahrscheinlich nicht, sonst hättest Du das erwähnt. Entweder den Tipp von anTon berücksichtigen (nicht schlecht) oder Du baust einen Tubus dran und überprüfst damit die Tiefenschärfe, habe ich bei meiner Hassi auch schon einmal gemacht um die Mattscheibe zu justieren. Tubus dran und auf Unendlich einstellen und dann die Mattscheibe einstellen, bis das Bild scharf ist. Wenn es der Spiegel sein sollte muss sie zum Kundendienst, sowas ist allerdings selten.
Die Orchidee die Du fotografiert hast, verlangst allerdings auch ein Stativ und eine Spiegelvorauslösung, am besten noch mit einem Fernauslöser.
Ich habe mit meinen Mittelformatkameras auch schon jede Menge unscharfe Fotos produziert
Ist nunmal so, mit jeder Kamera wird das fotografieren neu erlernt.
Übrigends bin ich ja ganz begeistert von deinen schönen Rahmen die Du um deine Fotos herumlegst, mit welchem Programm machst Du das ?

Grüße
Frank


Hallo Frank, das da etwas an der Kamera dejustiert sein könnte, glaube ich schon deshalb, weil ich bei meiner Brillensehschärfe +2 Diop. (fotografiere ohne Brille) habe. In der Mamiya ist ein Reflexsucher, bei dem die Diop. von -5 bis +5 eingestellt werden kann. Ich müßte also auf +2 drehen. Scharf ist das Mikroprisma/schnittbildindikator aber bei kurz vor +1 Diopt. Entweder ist der Spiegel oder die Einstellscheibe dejustiert.

Eine Reparatur bei Mamiya ist natürlich möglich. Ich werde dort mal nach den Kosten fragen und denen meine Beobachtungen mitteilen.
Die Einstellscheibe selbst zu justieren traue ich mich nicht, da diese irgendwie verschaubt ist. Eine weitere Möglichkeit ist, einen 2. Body zu kaufen (220 € für den gleichen Typ und fast neu kann ich bekommen). Die Reparaturkosten können dort auch schnell liegen.

Dank an alle, die mir bisher Hilfestellung geben wollten.


magro (manfred) grüßt aus Bad Iburg
nach oben springen

#22

RE: Mamiya 645 Pro TL - mangelnde Schärfe.

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.12.2008 21:41
von magro • Mitglied | 73 Beiträge

Hänge hier noch einmal ein Foto an, bei dem einigermaßen Schärfe vorhanden ist.
Mamiya 645 Pro TL, Mamiya 4/200mm, Stativ, Canoscan 8800F, Auschnitt ca. 30% des Originals

Angefügte Bilder:
nachtgewebe.jpg

magro (manfred) grüßt aus Bad Iburg
nach oben springen

#23

RE: Mamiya 645 Pro TL - mangelnde Schärfe.

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.12.2008 21:53
von magro • Mitglied | 73 Beiträge

Hallo Frank, der Rahmen ist mit diesem Programm erstellt: http://www.fixfoto.info (30 Tage kostenlos, Kauf 30,00 €


magro (manfred) grüßt aus Bad Iburg
nach oben springen

#24

RE: Mamiya 645 Pro TL - mangelnde Schärfe.

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 04.01.2009 02:06
von Lothar • Mitglied | 29 Beiträge

Hallo Manfred,
ich benutze bei meiner Mamiya grundsätzlich ein Stativ, Spiegelvorauslösung auch bei kurzen Verschlusszeiten um sicher zu sein, das ich einwandfrei scharfe Aufnahmen bekomme. Beim Sucher FE 401 auf Messwertspeicherung stellen, Auslöser antippen, Spiegel hoch und Sucherokular verschließen.
LG
Lothar


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de