#1

Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 05:10
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Ich wurde ja u.a. auf diese Seite verschlagen weil ich wissen wollte (will),wie digitalisiert ihr eure Negative.
Mich würde nun interessieren,hat es einer schon mal per Diaduplikator und DSLR bzw. per Vergrößerer und DSLR gewagt?
Wenn ja,würden mich natürlich auch die Ergebnisse interessieren
Mir geht es hauptsächlich um 6x6 Negative bzw.Dias.
LG Steffen


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen

#2

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 06:22
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich habe keine DSLR sondern nur eine Bridge. Mit der komme ich nicht auf 1:1. Die Auflösung ist deshalb für KB-Dias zu gering, weil nur ein kleiner Teil des Chips genutzt wird. Ein par Bilder hier:
http://www.hobbyphoto-forum.de/topic-thr...message=9960385

Ich könnte heute noch ein paar 6x6 SW-Negative fotografieren, da brauche ich nicht 1:1. Ich setze einen Reproarm an meinen Vergrößerer, lege den Vergrößererkopf - ohne Objektiv - mit Negativ umgekehrt auf das Grundbrett und fahre den Balgen des VErgrößerungsgerätes so weit raus, daß nicht noch Fremdlich rein kommt, das den Kontrast mindern würde. Mit einer DSLR brauchst Du kein Makroobjektiv, sondern läßt einfach das Vergrößerungsobjektiv dran. Weil die Kamera dann "frei" darüber schwebt, solltest Du in relativ dunkler Umgebung arbeiten,

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 06:33
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Bei deiner "Bridge" müsste doch 1:4 auch reichen, oder?


nach oben springen

#4

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 07:24
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Bei der nächst- bzw. größtmöglichen Einstellung nimmt das KB-Dia nur einen relativ kleinen Teil des Bildes ein, ich glaube knapp 3 MP von 8 MP. Ich müßte also deutlich näher ran gehen, damit das abfotogrfierte Dia die gesamte Bildfläche nutzt. Das meinte ich mit 1:1.

Gruß
JOchen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 07:33
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Danke,das werde ich mal probieren. Bin gespannt wie die Qualität ist.


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen

#6

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 13:35
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von Schwarzvogel
.
Mich würde nun interessieren,hat es einer schon mal per Diaduplikator und DSLR bzw. per Vergrößerer und DSLR gewagt?


Die Leute von der ct' haben da mal so einiges ausprobiert:

http://www.heise.de/ct/03/12/148/

Das Abfotografieren vom Diaprojektor habe ich mal ausprobiert.
Das Problem war,dass ich mit der Kamera nicht nah genug rankam,der Bildausschnitt hatte nachher nur etwa 1,5 MP.
Ausserdem hatte ich keinen gescheiten Diffusor,die improvisierte Kunststoffolie war nach ca. 10 sec schrumpelig

Am Ende hab ich mir dann einen MF-tauglichen Canon-Scanner mit Durchlichteinheit gekauft.
Hat 180 Euro gekostet und liefert zumindest bei MF schon sehr brauchbare Ergebnisse.
Bei KB kommen Flachbettscanner allgemein an ihre Grenzen,aber für Internet-Seiten oder kleinere Abzugsformate geht das auch.

Ältere SCSI-Scanner bekommt man sehr günstig,teilweise waren die ganz gut.
Von Agfa gabe es einen,der wohl an die 1200 reale dpi gebracht hat,damit kann man für den Hausgebrauch leben.

SCSI ist halt nicht ganz so easy an den PC anzuschliessen.

.


nach oben springen

#7

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 31.10.2008 20:50
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Hallo!

Mit einem Leuchttisch sollte es auch schon aus der Hand gehen. Oder mit einem Stativ mit Schwenkarm, oder durch schrägstellen. Aber ich hätte z.B. keinen Leuchttisch, die Dinger kosten ja soviel wie ein billiger Scanner .

Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#8

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 01.11.2008 03:40
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge
So, jetzt habe ich das mal ausprobiert. Mit meiner Anordnung und Kamera komme ich nicht weit genug weg, um das komplette 6x6 Negativ aufzunehmen. An die Auflösung von Kamera und Film komme ich auch nicht ran. Das Bild mit der Plakatwand ist aus einer Testserie mit mehreren Blenden das mit Blende 2,8. Es unterscheidet sich nicht von den anderen Blenden, aber mir kann niemand erzählen, daß das 3-linsige Radionar schon bei offener Blende volle Leistung bringt (obwohl auch auf dem Negativ die Unterschiede recht gering sind bis auf den Schärfeabfall in die Ecken). Die Breite ist jedenfalls immer fast das volle Negativ. Der Ausschnitt ist 1:1

Der Film übrigens ein XP2 also auch nix extra hoch auflösendes.

Gruß
Jochen
Angefügte Bilder:
Test-2.JPG
test-1.JPG
test-3.JPG
test-4.JPG

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 01.11.2008 03:41 | nach oben springen

#9

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 01.11.2008 07:58
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Danke Jochen für Deine Mühe. Ich werde mich mal mit Deiner Anordnung auseinander setzen. Danke auch an Brom für den Link.
Da meine analogen Spaziergänge auf jeden Fall nur 6x6 sein werden,möchte ich sie natürlich auch mit möglichst bester Qualität dann
auf meine Seite stellen.


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen

#10

RE: Negative abfotografieren

in Scanner und EBV für analoges Material 01.11.2008 08:01
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

Hmm,

schlecht ist das aber nicht. Das hätte ich jetzt nicht vermutet, dass die Abbildungsleistung so gut ist.

Grüße
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de