#1

Monitorkalibrierung - der kleine Helfer

in Scanner und EBV für analoges Material 21.10.2008 10:30
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen neuen Monitor gekauft. Nachdem meine alte Röhre unscharf wurde und an Kontrasten und Brillanz verloren hat sollte es diesmal einmal ein TFT Monitor sein der mich hoffentlich die nächsten Jahre treu begleiten wird.

Vor kurzem haben wir hier im Forum über Monitorkalibrierung gesprochen - welche Möglichkeiten gibt es hier und welche ist der beste Weg...? Nun ob es nun der beste Weg ist, dazu kann ich nichts sagen und will es auch nicht behaupten. Sicherlich sind Geräte wie der "Spyder" genauer und auch einfacher zu Handhaben aber nicht jeder kann und will sich sofort ein teures Gerät für die Monitoreinstellung kaufen - auch wenn gerade im Bereich Fotografie im Internet dieses eines der wichtigsten Bestandteile ist will man Bilder im Web anständig präsentieren.

Nachdem ich also einen neuen Monitor vor mir hatte stellte sich die Frage nach der richtigen Kalibrierung wieder erneut. Im Internet gibt es eine menge an Software und Hardwarelösungen und ich konnte mich nicht entscheiden. Nach langem hin und her bin ich noch einmal zurück zu dem Computerhändler meines Vertrauens und nach 10 Minuten hatte ich eine CD in der Hand und war auf dem Weg zurück nach Hause.

Ich möchte euch hier die Software vorstellen und vielleicht kann ja der eine oder andere hiermit etwas anfangen. Ich selbst werde in den nächsten Tagen mal das eine oder andere Bild nach dem von mir gemachten Vorgaben bearbeiten und bin gespannt wie die Ergebnisse aussehen werden. Zum Vergleich habe ich mir mal einige Bilder aus unserem Photoblog angeschaut und ich muss sagen das ich von der Einstellung sehr überrascht bin. Nachdem ich ja wusste das Sven einen "Spyder" verwendet habe ich mich dort ein wenig genauer umgeschaut und ich hoffe das ich meinen Monitor richtig eingestellt habe - die Bildergebnisse sehen auf jedenfall klasse aus - aber wie gesagt ich werde selbst noch ein wenig testen und hoffe das ich dann von euch ein paar Meinungen hierzu hören werde.

Quelle: http://www.viewsoniceurope.com/de/

Viel Spaß beim Monitor einstellen,

Gruß mike

Dateianlage:


- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 21.10.2008 11:47 | nach oben springen

#2

RE: Monitorkalibrierung - der kleine Helfer

in Scanner und EBV für analoges Material 21.10.2008 18:06
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von mike
Nachdem ich ja wusste das Sven einen "Spyder" verwendet...


Nee, einen Pantone Huey, den Spyder hat mein Vater

Ich wünsch Dir viel Spaß mit dem neuen Monitor und viel Erfolg mit der Kalibrierung und Bearbeitung.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Monitorkalibrierung - der kleine Helfer

in Scanner und EBV für analoges Material 21.10.2008 20:05
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Guten Morgen,
Ich bin auch nahe dran mir einen Pantone zu bestellen,auch wegen der Messung des Umgebungslichtes. Ich habe Notebook und zwei TFT und weiß nun warum Fotos in Foren so oft verhauen werden. Gerade was Farbsättigung und Kontrast angeht,sind da schon z.T.starke Unterschiede zu sehen.
Gespannt bin ich,wie ein 6x6 Negativscan gegenüber einer Ausbelichtung aussieht. Da habe ich noch keine Erfahrung mit gemacht.
Aber vielleicht wid es ja mit der Software schon besser.
LG Steffen


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen

#4

RE: Monitorkalibrierung - der kleine Helfer

in Scanner und EBV für analoges Material 21.10.2008 20:44
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Einfach mal ausprobieren - über kurz oder lang überlege ich mir auch eine Hardwarelösung zu kaufen. Ansonsten bin ich wie gesagt mit diesem Tool recht zufrieden. Der Praxistest steht aber noch aus und erst dann wird sich für mich entscheiden ob ich mir ein Gerät zur Monitorkalibrierung kaufen muss oder nicht.

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#5

RE: Monitorkalibrierung - der kleine Helfer

in Scanner und EBV für analoges Material 21.10.2008 21:18
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Ich habe mir bislang noch keine Monitorkalibrierungstool gekauft. Warum? Ich habe eben vorletzte Woche ein paar Prints bei fc-prints machen lassen, und ich sehe, bis auf in der Gelb Sättigung keinen Unterschied vom Print zu meinem Monitor. Und der Unterschied ist recht gering und ich kann ihn ausgleichen, jetzt wo ich es weiß. Andererseits geht das eben nicht bei jedem Monitor so einfach. Ich würde also einfach mal Ausbelichtungen (müssen natürlich unkorrigierte sein) mit dem Monitor vergleichen, und davon abhängig machen, ob ein Tool notwendig ist.

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#6

RE: Monitorkalibrierung - der kleine Helfer

in Scanner und EBV für analoges Material 21.10.2008 21:22
von Harald
Dankeschön, so ein Nokia Tool habe ich schon lange gesucht.
Sowas gab es ganz früher schon mal, in der Zeit, als ich die 15" Röhren kaufte und feststellte, dass große Darstellungsunterschiede bestanden..
Deshalb ist mein Favorit klar und eindeutig SiemensNixdorf und Nokia.
Mein alter 17" der Nonconsumer-Ära ist ca 33kg leicht und noch immer großartig in allen getesteten Punkten!
In so manchen Foren habe ich Artefakte gesehen, was zunehmend Verärgerung brachte, als dass meine Kommentare diesbezüglich den anderen Usern halfen-
bis irgendwann mal heraus kam wieso:
Die meisten Leute konnten diese gezackten Linien nicht auf ihrem Monitor oder Display sehen und dachten ich phantasiere...
Auf der 2. Maschine mit größerer Auflösung erstellte Bilder wirkten ein wenig anders, als auf dem 1. Gerät mit niedrigerer Einstellung betrachtet!
(Ein und derselbe Monitor mit Switch umgeschaltet)
Die Artefakte blieben aber deutlich zu sehen.
Auf dem Nokia auch, aber nicht so deutlich, wie auch auf dem LCD des Sohnes,
der drei Geschoßdecken über mir werkelt.
So bin ich mit der Maschine 1 gerne bei 800x600 geblieben, weil dort die Feinheiten noch viel drastischer zu sehen sind, als bei anderen Einstellungen.
(Das glaubt mir sowieso keiner)
Wie auch immer- die Umsetzung fürs Internet oder Digitalisieren von Fotos ist immer mit Qualitätsverlusten verbunden, die ich aber so gering wie irgend möglich halten wollte und so immer mehr experimentierte und entsprechende Ansprüche hatte, die dann an der Grenze der Machbarkeit waren:
100% Umsetzungsqualität, wenn schon eine Reduzierung der Bildinformation auf 1000Pixel Kantenlänge angestrebt war, um ein schnelles Öffnen im Browser zu schultern.
Zu groß wäre von der Scanvorlage begrenzt, je weiter die Punkte gezogen sind,
um so mehr Probleme s.o.- beim Interpolieren.
Zu klein eingestellt lässt bei hohen Auflösungen das Bild mickrig erscheinen und Details verlieren.
Der Monitor ist nicht der einzige Knackpunkt im Internet, wenn man seine Bilder zeigen will.

zuletzt bearbeitet 21.10.2008 21:23 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de