#31

RE: Hallo Harald 1.8 VS 2.8

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.11.2008 08:15
von die_immer_noch_auf_Film_knipst • Mitglied | 37 Beiträge

Zitat von Schwarzvogel
Ich gehe jetzt aber mal davon aus,dass verschiedene Objektive bei gleicher Brennweite und Blende auch bei Dir die gleiche Menge Licht hindurch lassen.

Hierzu möchte ich mal einwerfen, ob die Qualität der Objektive denn nicht auch zu berücksichtigen ist, d.h. wie das Licht auf dem Film letztlich ankommt. ich lese immer wieder gerne das Buch von Fritz Meisnitzer "Erfolgreich fotografieren mit der Spiegelreflex" (von 1981!), denn hier wird sehr ausführlich über die Qualität der Objektive geschrieben.
Einführungssatz: "Objektive von heute sind nicht mehr, was sie früher waren - sie sind besser. Der Einsatz von Rechenanlagen, die Verwendung neuer Glassorten und Kristalle, vor allem drastisch eingeengte Fertigungstoleranzen haben das bewirkt. Wenn es Ihnen auf die Qualität Ihrer Bilder ankommt, dann sollten Sie Objektive, die noch vor 10, 12 Jahren Spitze waren, heute wegwerfen...."- geschrieben 1981
Auf vielen Folgeseiten heisst es dann zusammengefasst, dass "früher" wegen der intensiven Rechenarbeit die Bildfehler (sphärische Aberration, die Verzeichnung, die Koma (nicht "das" Koma), die Bildfeldwölbung, der Astigmatismus, Farblängs- und Querfehler u.v.m.) nur unzureichend korrigiert werden konnten, weil die Gläser ja irgendwann - mitsamt zahllosen Fehlern - in den Verkauf gelangen mussten.
Ist hier jemand, der mehr darüber sagen kann? Insbesondere, ob sowohl das Ergebnis der Rechnungen von Hand zu Fuß als auch der Glasqualität den heutigen Objektiven standhalten kann?
Grübelnde Grüsse von Maria


nach oben springen

#32

RE: Hallo Harald 1.8 VS 2.8

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.11.2008 09:04
von Schwarzvogel • Mitglied | 147 Beiträge

Das ist sicher überdenkenswert Maria,ich bin aber kein Physiker. Ich habe aber jetzt mal meine drei alten 50er an den Body gehangen,bei gleicher Blende,gleicher ISO,ist gleiche Zeit.Zeitlich liegen die zwischen den 60ern und 80ern. Gemessen an einer B100 und BX20.


..................................................
Tradition ist eine Laterne,
der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
nach oben springen

#33

RE: Hallo Harald 1.8 VS 2.8

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.11.2008 06:26
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Maria, da denke ich, daß man Herrn Meisnitzer unbedingt Recht geben kann. Natürlich gab es auch vor dem Krieg Objektivrechnungen, die praktisch nicht zu verbessern sind wie z.B. ein Zeiss Tessar oder ein Leitz Elmar oder ein Schneider Xenon. Allerdings sind die nicht nur in der Lichtstärke eingeschränkt sondern sofern unvergütet unübersehbar streulichtempfindlich. Da war nicht nur die einfache sondern besonders die Mehrfachvergütung doch ein gewaltiger Schritt nach vorn. Bei hohe Lichtstärken schwächeln die alten Objektive alle. Ein 1,5er Xenon (später Summarit) ist keine reine Freude. Gerade im hochlichtstarken Bereich macht die Computerrechnung es möglich, daß gleich lichtstarke Objektive unterschiedlich ausgelegt werden. Das Noct-Nikkor 1,2 ist für die Verwendung mit offener Blende gerechnet, fällt gegen das normale 1,2er Nikkor abgeblendet dann aber stark ab, das mit offener Blende ... na ja.

Etwas ganz anderes ist der Augenwischer-Trend zur Kantenschärfe, der bei Digitalkameras technisch bedingt aus anderen Gründen sinnvoll ist. Die Unschärfescheibchen werden so gerechnet, daß die Kanten der Scheibchen scharf sind. Bei Zooms ist das schon lange üblich, damit sie besser wirken, als sie sind. Das Bokeh solcher Objektive ist ein Trauerspiel bis hin zu Doppelkonturen unscharfer Bereiche, wenn es übertrieben wird.

Daß viel-linsige Zooms ohne EDV-Berechnung nicht machbar wären, daran hat Herr Meisnitzer sich noch nicht gedacht, aber die für die meisten von uns unerschwinglichen Asphären von Leitz sind auch nicht von Hand zu rechnen - jedenfalls nicht in 1 Menschenleben.

Ich persönlich bevorzuge auf jeden Fall heute keine modernen Objektive sondern die von vor 10-20 Jahren. Es hat sich also umgekehrt - für mich jedenfalls.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#34

RE: Hallo Harald 1.8 VS 2.8

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.11.2008 16:48
von Harald

Das sehe ich ebenso- so mancher Spezialist hat sich geirrt, da bin ich als Hobbyist nicht alleine! Die Gauß-Typen von Zeiss Jena sind erst vor wenigen Jahren "getoppt" worden- und zwar von Preislagen, die jenseits von Gut und Böse sind.
Für mich zählen nur die Resultate und die sprechen eine ebenso glasklare Sprache, wie die abgelichteten Info-Tafeln an Weilburgs Häusern.
Sicher, es mag immer irgendwo besseres geben- das darf mich nicht tangieren, sonst wird Hobby zur Verrücktheit - irgendwo muss ein Halt sein.
Die Abbildungsstärke der Standardobjektive von Pentacon sind- nach meinen ganz praktischen Erfahrungen- über jeden Verdacht erhaben und reichen bis weit über den Hobbybedarf hinaus.
(Zumindest was ich in den vielen Jahren an anderen Beispielen gesehen habe)
Was den Eingangstread anbelangt, darf mir oder muß mir die ganz persönliche oder praktische Erfahrung mit ebensolcher Gedächnisstütze -falsch hin oder her- Anhalt zur Selektion bleiben, sonst werden schlicht und ergreifend die Bilder nix.
(So habe ich manchen Film zerschossen- "Lehrbuch" ist nicht immer praxisgerecht, besonders- da werden wohl einige User ähnliche Erlebnisse haben- wenn sich heutiges Filmmaterial und altes Equipment kreuzen.)
Der Inhaber des Fotoladens der Stadt fotografiert -privat- auch mit der Analogen und...
selbstverständlich nur in Festbrennweiten...
Die Darstellungsqualität moderner Zooms kenne ich nur aus Foren, die der älteren hatte mich auf keinen Fall überzeugen können, so habe ich alle drei Exemplare schnell wieder verkauft.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de