#1

UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 22:05
von hornilla • Mitglied | 2.885 Beiträge

Hallo,

oft werden UV-Filter ja einfach benutzt, um das Objektiv zu schützen. Dass er den UV-Anteil verringert ist meistens eher ein Nebeneffekt. Was genau das bringt ist ist mir aber nicht ganz klar (bzw. ich hab schon was dazu gelesen, aber mich würde mal ein wirklich direkter Vergleich interessieren).

Wenn man positive und negative Auswirkungen auf die Qualität des Bildes abwägt (ein Filter ist ja immer auch ein Stück glas mehr vor der Linse), ist dann ein UV-Filter wirklich sinnvoll? Mir ist bewusst, dass sich da die Geister vermutlich scheiden werden, würde mich aber trotzdem interessieren, was ihr dazu sagt.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 22:16
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hallo Christoph,

wenn Du ein Hochwertiges, vergütetes Filtern verwendest merkst Du beim Bild nicht das ein Filter vorm Objektiv war. Was den Sinn und Zweck angeht scheiden sich die Geister. Ein echter Leitz Freak scheut Filter wie der Teufel das Weihwasser.........

Was den Schutz von UV Licht angeht machen die Filter allenfalls im Gebirge Sinn wo der UV Anteil im Licht höher ist. An der See kann den Blaustich auch etwas reduzieren.

Wenn es darum geht die Frontlinse zu Schützen sind die Filter schon sinnvoll, wie zum Beispiel hohe Staubbelastung, fein versprühte Flüssigkeiten.....

Besser ein Filter der zerstört ist entsorgen als ein Objektiv für einige tausend Euronen wegen ruinierter Frontlinse in die Tonne werfen..




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#3

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 22:33
von Harald • ( Gast )

Das hat der Charly schon sehr schön geschrieben- anfügen möchte ich, dass UV bei gleisendem Licht im Hochgebirge oder bei Schnee gut ist, sonst braucht man das nicht.
Ich persönlich scheue jeden Filter!
(Damit geht auch kein Dunst weg, Überblendungen bleiben nach wie vor ...)


nach oben springen

#4

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 23:15
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Christoph,

zum Objektivschutz nehme ich inzwischen Objektivdeckel mit innenliegenden Griffteilen. Die kann man auch bei aufgesetzter Gegenlichtblende leicht zur eigentlichen Aufnahme abnehmen und dann gleich wieder draufsetzen. Dadurch ist die Frontlinse eigentlich gut geschützt, in der kurzen Zeit der Aufnahme sollte nicht allzuviel passieren und mann überhaupt kein Problem durch das zusätzliche Glas. Dieses kann man dann einsestzen, wenn es gezielt Sinn macht.


ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#5

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 23:29
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hi Bernd,

wenn Du unter solchen Bidingungen Bilder machst kannst Du schon das Pech haben das wasser oder Ruß auf die Fronlinse kommen, da macht es Sinn einen Schutz vorm Objektiv zu haben

http://www.hobbyphoto-forum.de/t4633f41-...ten-Gruben.html




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#6

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 23:45
von andreas • ( Gast )

HAllo Christoph

wie hier schon gesagt wurde macht ein UV Filter nur Sinn im Gebirge oder am der See.
Zum Schutz meiner Objektive hab ich die Geli. Wärend ich bei meinen FD Objektiven immer nen O Haze Filter gekauft habe bin ich mitlerweile davon ab. Selbst mein nicht gerade billiges EOS 4/24-105L schütze ich nur mit der Geli. Das reicht für denn Altag ganz locker aus und ich habe keine Angst das irgendetwas meine Frontlinse beschädigt. Und wie Bernd sagte wenn es Sinn macht kann man es Einsetzen.
Da bin ich wie der Teufel wenn es nicht sein muß brauch ich nicht noch ne weitere reflektirende Fläche.



Gruß
Andreas


nach oben springen

#7

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 18.10.2008 23:59
von bilderknipser • Moderator | 7.754 Beiträge

Da ich mir trotz recht sorglosem Umgang in über 50 Jahren nur ein Objektiv zerkratzt habe (umgehängte Kamera auf dem Fahrrad an der Klingel bei Notbremsung) halte ich ein Filter als Schutz für völlig überflüssig. Die Bildqualität leidet mehr oder weniger theoretisch durch die nicht mitgerechnete Glasscheibe - weniger bei längeren Brennweiten, mehr bis sehr deutlich sichtbar in den Ecken bei kurzen Brennweiten. Bei schlecht oder garnicht vergüteten Filtern kommt dann noch Streulicht dazu. Auch gegen UV-Licht im Hochgebirge oder an der See ist es bei modernen Objektiven normalerweise überflüssig. Also warum sollte ich mir das antuen. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen, wo ein Linsenschutz sinnvoll ist wie z.B. gegen Biergüsse, wenn es mal hoch her geht, oder natürlich gegen Kamelleneinschlag beim Rosenmontagszug

Ich habe sowieso immer eine Gegenlichtblende drauf, die normale Stöße im Gedränge und so problemlos abfängt. Es gibt ohnehin keine billigere und bessere Methode, die Objektivqualität zu verbessern, wenn man nicht nur mit Licht im Rücken fotografiert.

Es soll allerdings Objektive geben, die eine asphärische Frontlinse haben. Die ist aber üblicherweise nicht wie bei Leica geschliffen sondern eine aufgepeppte Kunststoffschicht. Möglicherweise ist die deutlich empfindlicher als eine Glasoberfläche. Dann würde ein Schutz eventuell Sinn machen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/
nach oben springen

#8

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 19.10.2008 02:02
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge
Hi Charly,

unter bestimmten Aufnahmebedingungen geb' ich Dir Recht. Wind und Meerwasser, z.B., würden auch in kürzester Zeit eine "schönen" Film auf die Frontlinse zaubern, der Salzbelag nach dem Trockenen wäre auch nicht gerade ein Pflegemittel. Für sinnvol halte ich fallweise zu entscheiden und nicht unnötig ein Filter prinzipiell aufzusetzen.

ciao

Bernd

By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


zuletzt bearbeitet 19.10.2008 02:04 | nach oben springen

#9

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 19.10.2008 02:35
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hi Bernd,

Ich geh mal davon auf das niemand bei Bilderbuchwetter über einen besonderen Schutz der Frontlinse nachdenkt. Zum Schutz vor mechanischen Einwirkungen reicht auch meist die schon erwähnte GeLi. Bei allem was fliegen kann und klebt, Meerwasser, Funkenflug am Lagerfeuer, oder wie ich sie mal gemacht habe Bilder für die Feuerwehr wo Hitze Löschwasser und Schmutz aller Art sich finden, tieffliegende Biergläser uws. mach es Sinn. Es gilt wie bei jeden Filter der Grundsatz, so wenig wie möglich, soviel wie nötig.

Vom Filtereffekt her halten UVa Filter lange nicht das was die Prospekte versprechen....... Unter diesem Gesichtspunkt kann man auf die Anschaffung eines UVa Filters verzichten. Mal abgesehen davon das moderne Emulsionen lange nicht mehr so blauempfindlich sind wie die aus Vaters Zeiten, lässt ich ein leichter Blaustich auch leicht im Labor beseitigen.




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#10

RE: UV-Filter sinnvoll?

in analoges Fotozubehör 19.10.2008 03:04
von bilderknipser • Moderator | 7.754 Beiträge
Zitat von photo-charly
Ich geh mal davon auf das niemand bei Bilderbuchwetter über einen besonderen Schutz der Frontlinse nachdenkt


Nicht? Davon lebt eine ganze Industrie. Frag mal die DSLRler. Bei denen ist zu einem sehr großen Teil immer ein Filter drauf. Die gibt es ja inzwischen sogar als "Schutzfilter". Kann sein, daß das nur umgelabelte UV-Filter sind.

Auch bei Ebay kommt jedes 2.-3. Objektiv mit UV-Filter, der "immer drauf" war.

Gruß
Jochen

Gruß
Jochen
------
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/
zuletzt bearbeitet 19.10.2008 03:05 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: choschiba
Besucherzähler
Heute waren 447 Gäste und 24 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 12760 Themen und 123959 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen