#1

Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 05:03
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

weil die Nomenklatur für Photopapiere ja nicht immer einheitlich ist, war ich grade mal wieder auf der Suche nach einer Website, die die verschiedenen Bezeichnungen zusammenfasst. Ich war schon mal auf so einer Seite, aber finde sie leider nicht mit.

Mich würde auch interessieren, ob die Bezeichnungen "double weight" und "museum weight" an bestimmtes Gewicht gebunden sind.

Danke.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 05:07
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#3

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 05:08
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Genau die wars.

Danke!

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#4

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 05:13
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Die Fortesektion scheint aber nicht aktuell/vollständig zu sein; aber die Infos hab ich bei Forte selbst gefunden.

Was die Dicke bzw. das Gewicht des Papiers angeht, kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 05:22
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Habs auc bei Forte gefunden:

Zitat von http://www.fortefoto.ca/Products.html
(PW-17)MUSEUM WEIGHT (25% heavier than double weight)
(PW-18)DOUBLE WEIGHT (235g base)


nach oben springen

#6

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 05:47
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Sorry für die Selbstgespräche, aber jetzt hab ich noch eine Frage:

Grade versuche ich die Bezeichnungen bei Foma zu verstehen, aber da steig ich mal nullkommagarnicht durch. Ich dachte, das wäre wie bei Agfa, aber wie's scheint läuft es doch anders, denn wenn das normale Fomatone Classic mit 131 bezeichnet wird (angenommen die 1 steht für Kartonstark, die drei für Elfenbein, der träger ist ja auch nicht reinweiß, und die zweite 1 für glänzend), warum wird dann chamois-matt mit 542 bezeichnet?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#7

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 06:02
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge
Hallo Herr Monologist...

das 542 scheint ein Spezialpapier zu sein, das neben der Mattheit (2) nicht nur eine andere Farbe (4) hat, sondern einen ganz besonderen Träger oder sonst irgendetwas ganz besonderes...
Die "3" bei Fomatone sollte ja nach Agfa eigentlich nur die Papierfarbe kennzeichnen, allerdings unterscheiden sich die Brom- und Tone-Emulsionen ja schon erheblich.
Da lohnt es sich wahrscheinlich nicht, nach einer Logik zu suchen...

Edith sagt: Es gibt ja auch noch das 532...

Viele Grüße

Henning

_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
zuletzt bearbeitet 18.10.2008 06:04 | nach oben springen

#8

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 06:34
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Dazu kommt, dass die Endziffer 2 ja eigentlich halbmattem Papier vorbehalten wäre, welches es aber so nicht mehr gibt, weshalb zur Kennzeichnung matter Papiere nunmehr die 2 statt der 3 genutzt wird. Bei PE-Papieren sah es da aber schon anders aus... teilweise ist da die Kennzeichnung 2 immer noch mit "halbmatt" als Texterläuterung belegt...


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#9

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 06:44
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Mal eine ganz blöde Frage: Was ist Elfenbein eigentlich für eine Farbe? Impex benennt die Fomatone Trägerfarbe nämlich als "normalweiß" (im Gegensatz zu "reinweiß").

Kann man dann bei Fomabrom 111 und 112 wenigstens davon ausgehen, dass es reinweiß ist? Ich habs zwar zuhause, aber hab kein Fomatone zum Vergleich.

Gruß,
Christoph

PS: Kann man also sagen, man sollte einfach dem Verkäufer oder ausgeschriebenen Worten vertrauen? Scheinbar ist ja doch alles uneinheitlich.


nach oben springen

#10

RE: Bezeichnungen für Photopapier

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.10.2008 07:16
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Fomatone ist etwas "ungebleichter" als Fomabrom...
In den alten Photobüchern heißt es doch immer so schön, dass man sich beim Photohändler das Musterbuch anschaut und danach, nachdem man also mit allen Sinnen die Papier erlebt hat, die Papiere in entsprechender Sorte, Gradation, Stärke, Papierfarbe und Oberfläche bestellt.
Es wäre schön, wenn jeder Hersteller ein Probepäckchen mit jeweils einem Blatt in 24x30 oder so von jeder Sorte anbieten würde...

Man muss halt mehr rumprobieren, aber das ist ja auch ganz schön.


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de