#1

Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 07:56
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo aus dem Sauerland.
Haben die Stimmen recht, das die alten 3-Linser die bessere Lichtstimmung wiedergeben können?
Unten sind die 2 Gegensätze.
A) 6x9cm, Apotar 3 Linser von 1950, f5,6 15sec, unendlich, Tmax100, 710sec in Finol gekippt.
B) 4,5x6cm, 120mm Mamiya, f5,6 15sec, unendlich, Tmax100, 710sec in Finol gekippt.
Beides sind auch Bilder für das nächste Usertreffen.

Meine Bewertung der beiden Bilder, die in 18x24cm auf MG IV vor mir liegen:
Ganz klar, die Mamiya kommt deutlich schärfer und Kontrastreicher!
Das Apotar aber hat diese besondere Lichtstimmung. Das hätte ich nicht erwartet. Die Schatten sind deutlich aufgehellt und über dem gesammten Bild liegt so ein weicher Glanz. Das geht etwas in die Richtung Weichzeichener , wie die "Imagon" Bilder. Gute Weichzeichnerbilder benötigen Sonne, oder eben wie hier, die helle Beleuchtung gegen die Nacht. Fazit: Das 3-Linser-Bild wird auf 30x40cm vergrössert. Das Motiv entspricht so aufgenommen, meinem Geschmack.
Also für Nachtaufnahmen ist der Falter mit dem 3-Linser bestens geeignet.
Aber der Test geht noch weiter mit anderen Motiven und Blenden. Da sieht es auf den ersten Blick nicht mehr so gut für den 3-Linser aus.
Fortsetzung folgt.
Gruss Berthold Jochheim.
PS Welches Bild stammt aus dem 3 Linser verrate ich später. Erst einmal sehen ob die 2 Bilder bei Euch auf der Mattscheibe ankommen.

Angefügte Bilder:
2008-10-05-750-2.jpg
2008-10-26-750-2.jpg

Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#2

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 08:27
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Angesichts meines überaus mittelmäßigen Notebook-Displays traue ich mich nicht, zu tippen, welches Foto mit welchem Objektiv gemacht wurde.

Dennoch vielleicht eine kleine Anmerkung zu der besonderen "Lichtstimmung" des 3-Linsers. Das ist ja etwas, was man häufig mal liest bzw. gesagt bekommt im Sinne eines Geheimtipps für anspruchsvolle Fotografie.

Generell entsteht der leicht weiche Bildcharakter natürlich vor allem durch das häufige Fehlen der Vergütung der Objektive (bzw. wenn sie vergütet sind durch die eher dürftige Qualität früher Vergütungen), die insbesondere im Amateurbereich ja meist erst relativ spät eingeführt wurde. Außerdem haben diese alten Objektive (wobei das Apotar schon ganz ordentlich ist, das Agnar - ebenfalls ein 3-Linser - fällt dagegen schon ab) teilweise noch einen leichten Randastigmatismus, der ein übriges tut.


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#3

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 08:31
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

ich denke es ist eine besondere Präferenz, Lichtstimmung ist doch etwas sehr subjekitves.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#4

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 09:03
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hallo Berthold,

ich denke, das 1. Bild wurde mit dem 3-Linser gemacht. Es gefällt mir enorm gut. Schöne Grauwerte zwar nicht so scharf und nicht so kontrastreich wie das 2. Bild aber trifft genau meinen Geschmack; weicher aber dennoch absolut top. Kann es sein, dass es sich hierbei um Papenburg handelt???

Gruß
Lui


nach oben springen

#5

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 16:30
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo in die Runde.
Bild 1 ist der 3-Linser. Das Motiv ist die Werft in Papenburg. Beide Bilder habe ich nicht geschärft um es eventuell besser vergleichen zu können. Den Rauch aus dem "Auspuff" ist deutlich und bildfördernt nur im 3-Linser gut zu sehen.
Das verstehe ich auch noch nicht so richtig. Gleicher Film, gleiche Entwicklung, gleicher Zeitpunkt. Es waren damals Stimmen laut, die besagten, das einiges an zarten Lichtstimmungen mit den Mehrlinsern nicht mehr rüberkommen.
So richtig glauben möchte ich es immer noch nicht.
Den Mamiya-Film weicher entwickeln, um zu sehen was dann im Vergleich rüberkommt?
Das der Rauch aus dem Kamin nicht mit dem Mehrlinser so gut rüberkommt, stinkt mir! In den Schatten des 3.Linsers ist deitlich mehr Zeichnung. Man bezeichnete die "Weichzeichner" über die Objektive (nicht über Filter) damals auch als "Tiefenbildner". Diesen Vergleich aber müsste man mit den Papierbilder sehen. Ich sag ja: Usertreffen.
Nun was soll es, da warten ja noch andere Vergleiche in meinem Labor mit diesen 2 Kontrahenten.
Und dann liest man vom einmaligen Heliar, dem Meisterobjektiv von Voigtländer....
Gruß Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#6

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 17:09
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Nachtrag:
Das 3-Linserbild wurde mit Einlegefilter 2,0, das Mamiyabild mit Filter 1,5 vergrössert, um den Kontrastunterschied etwas auszugleichen.
Im ersten Versuch mit diesem Falter 2006 hatte ich vermerkt:
Der Sucher schneidet Köpfe ab!
Der Film kommt mindesten beim Vergrössern eine volle Einlegefilterstufe weicher als mein Standart.
Also nicht Filter 2,0 sondern mit 3,0 vergrössern.
Aus dem Versuch hat nur eine Herbstbuche im Gegenlicht überlebt. Der Rest war "Mülleimer".
Wer jetzt nach EBAY schielt, VORSICHT! Die sehr schwere und wertige Balgenkamera hat einen sehr schlechten Ruf über Ihren Balgen. Da hat Agfa damals bei den Balgen aus England gewaltig "danebengegriffen". Sie ist eine der schwersten Falter die ich kenne. Nicht mal eben so in die Hosentasche! Nur mit den Breiten Hosenträgern!
Den Balgen kann man aber perfekt wechseln, wenn man ihn bekommen kann.
Der bessere Weg denke ich, ist der direkte Weg zum Original: Das Imagon. Das mit einem Balgengerät an z.B. die Mamiya 645 ist erheblich leichter, und vor allem ist die Weichzeichnung von ganz schwach bis gewaltig verstellbar.
Lange gesucht aber gefunden bei EBAY für 60€ die 200mm Version. Das Balgengerät für kleine Geld von Christian Zahn. Dem sage ich nochmals Danke für Rat und das Balgengerät. Aber Bitte das Imagon und nicht die ganz anderen Kopie wie Dremagon usw.
Gruss Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#7

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 18:03
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Berthold,

ich kann leider keinen Vergleich anführen, denn im MF hab ich bis jetzt nur meine Rolleicord Ia, einen klassischen 3Linser. Aber was ich da z.B. bei der Nachtfotografie in Duisburg (http://www.flickr.com/photos/23963633@N0...to-forum-gruppe) rausgeholt habe, war schon gewaltig, ich bin sowohl von der Schärfe als auch der Lichtstimmung begeistert.

Zitat von BertholdSW
Ich sag ja: Usertreffen.


Du meintest ja, ich sollte mal drauf achten, ob die Schärfe bei (recht) offener Blende zum Rand abfällt. Bislang habe ich nur Abzüge bis 18x18 cm, da ist kein Randabfall zu erkennen. Ich werde meine Duka frühestens Ende Oktober neu einrichten können, werde aber mal Tests machen auf die Größe 30x30 cm (das Größte, was ich derzeit in Schalen verarbeiten kann) und zu einem der nächsten Usertreffen mitbringen (irgendwann wird man sich schon wieder über den Weg laufen ) - ich bin dann schon sehr auf Deine Meinung gespannt.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#8

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.10.2008 19:19
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hättest Du mit dem neuen Objektiv länger belichtet und kürzer entwickelt oder einen weicheren Film genommen, wäre die Lichtstimmung wohl auch differenzierter, denn des Rätsels Lösung ist, daß das ältere Objektiv eben nicht nur weniger scharf ist, sondern, daß es mangels hervorragender Vergütung auch weniger kontrastreich arbeitet.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#9

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.10.2008 07:48
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge
2 ähnlich große Ausschnitte.
Achtet mal auf den Rauch aus dem Kamin. Beim Apotar ist er deutlich zu sehen. Schaut mal in die aufgehellten Schatten am Bootsheck. Das Apotar zeigt sie. Genau diese Unterschiede sind auch im Negativ. Gleicher Film, gleiche Entwicklung. Die Aufgehellten Schatten können nur vom Objektiv her kommen. Wenn Schatten absaufen war zu wenig Licht oder zu hart entwickelt. Der Rauch vom Schornstein war aber kein Schatten sondern dunkel rauchig.
Es ist so wie es ist. Beenden wir dieses Motiv an dieser Stelle.
Gruß Berthold
Angefügte Bilder:
2008-10-05-Aus-1.jpg
2008-10-26-Aus-1.jpg

Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
zuletzt bearbeitet 17.10.2008 08:02 | nach oben springen

#10

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.10.2008 08:10
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge
Apotar 110mm 6x9, Efke 25er Film, f32, Finol dito Mamiya. Also wie gehabt: Gleicher Film, gleiche Entwicklung.
Die Unterschiede im Papierbild:
Das Bild Links Apotar hat wieder die aufgehellten Schatten und geht schön gleichmässig hellig werdent in die Tiefe.
Die Mamya 120mm, 4,5x6. kommt kontrastreich, kraftstrotzend. Wie gewohnt! Wie angewöhnt?

Mein ganzes SW-Leben ist auf dieses knackige kontrastigen ausgerichtet gewesen. Das gefällt mir auch immer noch. Aber die Welt meiner Augen sieht nicht so kontrastreich. Ich werde einen Mittelweg finden müssen.
Aber die Aufhellung der Schatten liegt eindeutig am Objektiv.
Damit ist das Thema 3Linser erstmal wieder für mich auf Eis gelegt. Mit dem Imagon werde ich sporadisch weiterackern.
Gruß Berthold
Angefügte Bilder:
2008-10-11-750-2.jpg
2008-10-20-750-2.jpg

Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
zuletzt bearbeitet 17.10.2008 08:28 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de