#11

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.10.2008 08:34
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge
Apotar 110mm 6x9, Tmax100 Film, f8, Finol dito Mamiya. Also wie gehabt: Gleicher Film, gleiche Entwicklung.
Die Unterschiede im Papierbild:
Das linke Apotarbild ist weicher aber nach meinem Geschmack nicht besser.
Das Mamiya Bild mit Stromleitung quer durchs Bild ist klarer.
Der Morgennebel kommt nicht richtig durch. Da muss man andere Nebelmotive suchen. Es war ja auch nur ein Test mit f8 und wenig Kontrast.
Nebel wird durch Sonne erst schön!
Apotar, die Letze.
Das wars vom 3-Linser aus dem Sauerland. Wie gesagt, es geht bei mir sporadisch mit dem 2-Linser und den Siebblenden weiter. (Imagon)
Gruss Berthold
Angefügte Bilder:
2008-10-02-750-2.jpg
2008-10-21-750-2.jpg

Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
zuletzt bearbeitet 17.10.2008 08:41 | nach oben springen

#12

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.11.2008 18:01
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Zum Letzen/Abschluß.
Die Nachtaufnahmen vom Schiff habe ich auf 30x40cm Baryt vergrössert.
Da kommt Freude auf. Bilder mit Klein-Detail werden erst ab dieser Grösse harmonisch.
Also ganz klare Sache, es gibt keinen Sieger. Wer mal so ein 3-Linser-Bild in der Hand halten sollte, der weiss dann, was Lichtbilder wirklich sind. Diese Stimmung schaft kein "Noch-mehr-linser". Da hatte der Peter Müller wohl recht.
Das wird meine Kamera speziell für Nachtaufnahmen. Beim Usertreffen werdet Ihr diese Bilder sehen. So etwas habe ich bisher auch noch nicht in den Händen gehabt.
Gruß Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#13

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.11.2008 23:34
von strind77 • Mitglied | 270 Beiträge

Hallo Berthold,
einen sehr interessanten Vergleich hast Du da gemacht. Vor allem, die Nachtaufnahme mit dem 3-linser hat mich beeindruckt.
Was mich interessieren würde: Ist das Apotar von Deiner Agfa vergütet (welches Baujahr)? Wenn ja, alle Linsen oder nur die Frontlinse? Ich könnte mir vorstellen, das alte 3-Linser wie die Vorkriegsradionare ganz anders "lichtzeichnen" als z.B. die neueren aus den 50ern. Zum einen wegen der nicht vorhandenen, bzw. schlechteren Vergütung der Linsen.
An Nachtaufnahmen hab ich mich mit den Faltern noch nicht rangetraut, sollte ich mal machen. Im Format 6x9 habe ich eine ganze Reihe an Kameras, die interessant wären zu testen (mit Trinar alt/neu, Radionar alt/neu, Victar, Velostigmat, Frankar, Cassar...).

Gruß
Jens


nach oben springen

#14

RE: Alte 3-Linser, besondere Lichtstimmung?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.11.2008 04:53
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo.
Meine Antwort kommt spät!

> Was mich interessieren würde: Ist das Apotar von Deiner Agfa vergütet (welches Baujahr)?
> Wenn ja, alle Linsen oder nur die Frontlinse?

Baujahr? Keinen Ahnung.
Das Vergütete Objektiv schimmert aussen blau und ist ein:
Apotar 1:4,5 / 105mm mit der Objektiv Nr. K25469.

Gruß Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de