#1

Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 15.06.2006 23:04
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

welche Entwicklungsrhythmen gibt es, und welche nutzt ihr ?? Ich entwickel meine Filme immer im 1-Minuten-Rhythmus, da ich nur den in der VHS kennen gelernt habe und bislang keine anderen kenne. Damit komm ich bis jetzt ganz gut klar und entwickel alles zwischen ISO 100 und ISO 1600 auf diese Art. Ich fülle also den Entwickler ein, rotiere 10 Sekunden, stoße die Dose auf (wegen Luftbläschen), warte 50 Sekunden und rotiere wieder 10 Sekunden etc etc etc

Nur - ist das der optimale Entwicklungsrhythmus für alle Filme ??

Vom Entwicklungsrechner bei Phototec weiß ich, dass es auch noch 30 Sekunden, 3 Sekunden und Rotation gibt - wie genau sieht hier die Ausführung aus ?? Und welchen Einfluss hat das auf die empfohlenen Entwicklungszeiten ??

Gruß
Sven



nach oben springen

#2

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 00:36
von Horst

Hallo Sven,

ich glaube es ist völlig gleichgültig wie "gekippt" wird. Ob dies nun in 30 sek, 50 sek, 1 Min, oder sonst irgendwie gekippt wird, spielt keine Rolle.

Wichtig ist, daß man es immer "GLEICH" macht. Dies ist wichtig, daß man reprodzierbare Ergebnise bekommt.
Ferner ist die Themperatur wichtig. Dies sollte auch immer gleich sein.

Es kommt auch darauf an, welche "Soße" ich verwende.
Ein Beispiel: Es wäre Irrsinn, einen Film in RODINAL, im 15 Sek, oder sogar 30 Sek. Rytmus zu kippen. RODINAL will wenig gekippt werden. Dadurch bekommt man schöne Kantenschärfe und relativ geringes Korn.

Es gibt zwar die Ilford-Metode, an die sich viele halten.
Finde aber, das dies nicht zwingend notwendig ist.

Ich kippe alle 30 Sek 2 x , bin damit bis jetzt gut zurecht gekommen.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#3

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 00:46
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Horst,

also ist meines gar nicht der 1-Minuten- sondern der "50-Sekunden-Rhythmus" ?? Und was ist die Ilford-Methode ??

Hm... und wie bekomme ich nun heraus, welcher Entwickler "nicht gern gekippt werden will" ?? Ich benutze als Flüssigkonzentrag (noch) Ilford Ilfosol S, als "neuen" Standardentwickler ID-11, demnächst als Ultrafeinkornentwickler Neofin blau (heut bestellt ) und ggfs. auch mal Perceptol (...).

Klar, auf die Temperaturen achte ich wie verrückt . Spaß muss sein

Ciao Sven



nach oben springen

#4

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 01:01
von Horst
@ Sven,
---------------------------------------------------------------------------------------------
Hm... und wie bekomme ich nun heraus, welcher Entwickler "nicht gern gekippt werden will" ??
---------------------------------------------------------------------------------------------
da in fast jedem Entwickler ein Beipackzettel liegt, aus dem hervorgeht, was der Entwickler "wie", "womit" mag, kann man sich danach richten.
Jeder wird dann irgendwann seine "Eigene Metoden / Rytmen" , für sich entwickeln. Hinzu kommt noch die Erfahrung welche man über die Jahre bekommt.

Aber RODINAL ist dafür bekannt. Es ist übrigens eines der ältesten Entwickler in der Fotografie. Wenn nicht sogar der älteste. Selbst wenn RODINAL schon "bräunlich" wird, ist er noch voll einsatzfähig. Viele "alte Hasen" sagen, daß er dann erst seine Eigenschaften voll einsetzen kann.
Ich glaube, daß Zeug kannste sogar "trinken"- Das hilft bestimmt gegen manches Wehwehchen ( nicht wirklich machen).

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 16.06.2006 01:25 | nach oben springen

#5

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 01:03
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Auf jeden Fall wird es gegen Verstopfung helfen



nach oben springen

#6

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 01:05
von Horst

.... wieso, haste eine ? Hi Hi

Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#7

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 01:25
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Nö, ich kann mich nicht beklagen. Aber der geht mit Sicherheit rein wie raus . Könnt ich mir so vorstellen . Gut, das ich von mir behaupten kann, noch nie Rodinal besessen zu haben... nur um hier Gerüchten vorzubeugen .



nach oben springen

#8

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 01:59
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge
Hallo Sven, hallo Horst

Bei der Filmentwicklung gibt es 3 sehr wichtige Faktoren.
1. Der Entwickler
2. Die E-Zeit
3. Den Kipprythmus

Als Beispiel: Zu wenig oder zu langsam gekippt ergibt dünne Negative oder Streifen auf dem Negativ (Bromidabläufe)
Zu schnell oder zu viel gekippt ergibt dichte oder überentwickelte Negative.
Die Ilford-Methode sagt 5 x Kippen je angefangene Minute bezogen auf die Ilford-Entwickler ID-11, Perceptol und Microphen. Die anderen Entwickler kenn ich nicht, kann also nichts dazu sagen. Wenn jetzt noch die Temperatur um 1°C oder 2°C zu hoch ist, wird der Film unweigerlich zu hart (Überentwickelt.)
@Horst: Genau diesen Verdacht habe ich bei deinem "Säulenbild". Entweder ist der Film überentwickelt oder du hast nach dem Scan den Kontrast verändert.

Fazit: Es ist nicht egal ob der Kipprythmus genau eingehalen wird oder nicht. Ihr wollt doch reproduzierbare Ergebnisse mit eurer Film-Entwickler-Kombi haben. Dazu gehört nun mal der Kipprythmus.

Gruß Hartmut

Vergessen: Bei der Rotation muß die E-Zeit um ca. 15% verringert werden. Die genaue E-Zeit steht im Handbuch der Rotationsmaschiene.



zuletzt bearbeitet 16.06.2006 02:02 | nach oben springen

#9

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 02:09
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo

Noch ein Link für ein schönes Rotationsgerät:
Nicht immer an die Jobo-Prozessoren denken sondern an

http://www.monochrom.com/cc/monoc/shop/r...artnum=00021939

Schaut euch mal den Preis an !!!

Gruß Hartmut



nach oben springen

#10

RE: Entwicklungsrhythmen ??

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.06.2006 02:10
von Horst

@ Hartmut,

und ich denke, es ist doch egal, wie ich kippe.
Wichtig ist, das ich es immer "GLEICH" mache. Dann habe ich nähmlich auch, reprodzierbare Ergebnise.
Wäre dies nicht der Fall, könnte man die Ratations-Entwicklung gleich vergessen.
Ilford,- ist nicht unbedingt das Maß aller Dinge.

Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de