#1

20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 05:39
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Hallo (:

Bei uns in der Schule haben mein Freund und ich vor ein altes Fotolabor wieder zu nutzen.
Chemikalien sind alle noch in massen vorhanden, allerdings sind diese laut aussagen schon über 15-20 Jahre alt.
Meint Ihr die kann man noch nutzen..

Liebe Grüße


*


nach oben springen

#2

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 05:44
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Hallo erst mal und willkommen im Forum!

Wenn Rodinal dabei ist, auf jeden Fall! Der hält ewig. Siehe drei Threads weiter unten. Aber ansonsten würde ich die eher nicht mehr nutzen und erneuern. Tolle Idee mit dem Schul-Labor. So hat mein Interesse für die Fotografie begonnen.

Viele Grüße
Riccardo


______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen

#3

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 05:45
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Nö.

Es sei denn, man mag den Nervenkitzel beim Ausprobieren, ob da eventuell doch noch Bildspuren erscheinen. Wenn man aber sichere und einigermaßen reproduzierbare Ergebnisse erzielen möchte, verbietet sich das quasi von selbst. Also: Neu anschaffen. Ein Grundstock an Chemikalien kostet nicht viel.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#4

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 05:52
von albedo • Mitglied | 81 Beiträge

Pulver oder Füssigkonzentrat? Bei Pulver würd ich mal ausprobieren, das kann theoretisch ewig halten.


nach oben springen

#5

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 06:17
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Vielen dank für die Antworten und Hallo.
Habe denoch eine Frage.


Wie ist es mit Schwarzweißaufnahmen?
Kann ich diese auch mit einem Farbfilm erzielen,
sprich später dann schwarzweiß entwickeln lassen?


*


nach oben springen

#6

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 06:50
von Neocortex • Mitglied | 638 Beiträge

Zitat von Birne
Wie ist es mit Schwarzweißaufnahmen?
Kann ich diese auch mit einem Farbfilm erzielen,
sprich später dann schwarzweiß entwickeln lassen?



Wenn Du einen Farbnegativfilm als s/w-Film entwickeln willst, geht das nicht, da dafür ganz andere Entwickler benötigt werden. Aber man kann durchaus einen Farbnegativfilm auf MC-s/w-Papier vergrößern.

Viele Grüße
Riccardo :-)


______________________________________________________________________________
"Ich habe Fotografie studiert, indem ich die Anleitung auf der Kameraschachtel gelesen habe."
- Elliott Erwitt -

http://flickr.com/photos/bresemann/
nach oben springen

#7

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 07:29
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Zitat von Birne
Vielen dank für die Antworten und Hallo.
Habe denoch eine Frage.


Wie ist es mit Schwarzweißaufnahmen?
Kann ich diese auch mit einem Farbfilm erzielen,
sprich später dann schwarzweiß entwickeln lassen?


Hi Birne,

erstmal willkommen im Forum!

Man kann Farbnegative auf S/W-Papier abziehen, habe ich vor Jahren mal im Jugendzentrum gemacht (o.k. ist schon lange her ) und hab das Bild immer noch hier hängen. Ist sicher nicht optimal, aber auch nicht sooo schlecht.


Gruß
Alex



nach oben springen

#8

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 22.09.2008 11:51
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
Wenn Du einen Farbnegativfilm als s/w-Film entwickeln willst, geht das nicht, da dafür ganz andere Entwickler benötigt werden. Aber man kann durchaus einen Farbnegativfilm auf MC-s/w-Papier vergrößern.


Das geht im Prinzip schon, aber man sollte tunlichst die Finger davon lassen, wenn man archivfeste Negative will.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#9

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.09.2008 05:15
von Birne • Mitglied | 283 Beiträge

Haben heute mit den alten Kram experimentiert.
Funktionierte alles.
Für meine ersten Entwicklungen; gar nicht schlecht.

*Leider stimmte oft nicht die Belichtungsdauer und Blendeneinstellung.
Habt Ihr auf die Einstellungen bezüglich ne Seite parat?

*Allerdings stank das Stoppbad dermaßen nach Essig. Kotz!
Das Stoppbad soll leicht selber zu machen sein.
Die Mischung 23 Teile Wasser + 2 Teile Essigessenz.
Heißt das für ein Liter Stoppbad 4x230ml Wasser + 4x20ml Essigessenz; sprich 920ml Wasser + 80ml Essigessenz.
Stimmt das?

Habt Ihr ein Link wo ich günstig Chemikalien und Papier herbekomme? Da wir bis jetzt nur 2/3 Leute sind; wird die Schule sicher nicht viel kosten übernehmen.Also-> Gut und Preiswert.
Falls das Licht eine Rolle spielen sollte -> es ist grün/gelb.
Achso und das ganze für Schwarzweiß.

Liebe Grüße und Danke


*


nach oben springen

#10

RE: 20 Jahre alte Chemikalien

in Dunkelkammer & Entwicklung 23.09.2008 07:47
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Birne,

wie habt ihr bis jetzt die Belichtungszeit ermittelt? Ohne Belichtungsgerät müsst ihr Probestreifen machen (würde ich für den Anfang sowieso empfehlen) Wie man das macht ist hier gut beschrieben:
http://www.achtung-analog.de/lab_logprob...b_logprobe.html

Wenn eure Abzüge nicht richtig knackig werden, kann das evtl. daran liegen, daß der Entwickler doch nicht mehr so kraftig ist. Fixierer würde ich auch auf jeden Fall neu kaufen.

Ich benutze fast nie Stoppbad (nur bei Baryt und den Lithprints) Selbstmixen soll funktionieren, ab dann stinkts genauso. Mann kann das auch mit Zitronensäurepulver aus den Drogeriemarkt machen - riecht vielleicht angenehmer.

Chemie kannst du dort bestellen:

http://www.fotoimpex.de
http://www.phototec.de
http://macodirect.de/

Stoppbad und Fixierer kannst du ruhig die günstigen Hausmarken nehmen.

Meine Entwickler bestell ich dort (gibts auch bei Fotoimpex):
http://moersch-photochemie.de/

Gruß
Alex



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de