#1

Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 22:00
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi,

ich hab mir in der Bucht einen Kornscharfsteller geangelt. Weiß aber nicht, wie ich den bedienen soll.

Muß ich da einfach nur durchschauen und scharfstellen? Der Spiegel ist ja nicht auf der Papierebene, sondern ein bischen höher.

Gruß
Alex



nach oben springen

#2

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 22:19
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hi Alex,

ja, genau so funktionierts. ich weiß auch nicht wieso, aber es funktioniert.


Gruss,
Christoph


nach oben springen

#3

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 22:25
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Aufgabe: Bilden Sie einen Satz, der vier mal das Wort scharf enthält!

Hallo Alex,

Du solltest vorher aber gut kontrollieren, ob das Ding einwandfrei justiert ist.
Stell also ein scharfes, kontrastreiches Negativ auf normalem Wege scharf und schau dann, ob das im Scharfsteller auch scharf ist. *geschafft*

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#4

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 22:26
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich hab doch eine Theorie. Der Spiegel leitet das licht ja weiter. Da das Licht (denke ich) bis zur Linse oder dem Auge (???) den selben Weg zurücklegt wie theoretisch zum Papier passt das dann exakt.
Oder?


Gruss,
Chirstoph


nach oben springen

#5

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 23:07
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hi Alex!
Was ist es denn für einer??


Roland
nach oben springen

#6

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 23:29
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge
Hi Roland,

es ist ein Hama Focuscope.

Dein Theorie klingt logisch, der Strahl legt die gleiche Entfernung zurück, Christoph.

Gruß
Alex


zuletzt bearbeitet 01.04.2007 23:30 | nach oben springen

#7

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.04.2007 23:53
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo aus dem Sauerland.
Ein Kornscharfsteller von AHEL mit 20fache Vergrösserung ist bei mir seit 5 Jahren im Einsatz.
Das Korn ist gut sichtbar. Mir gefällt das Teil recht gut, wenn man beim messen recht mittig bleibt. Seitlich messen erzeugt Abschattungen und klappt nicht so gut. Der kleinste PEAK um 95€ kommt da etwas weiter in die Ecken. Das hat Vorteile beim neuen Einrichten der Grundplatte nach diversen Verstellungen oder zur allgemeinen Kontrolle.
Was ich nicht so richtig auf die Reihe bekommen habe ist die Möglichkeit, den Ahel auf verschiedene Papierstärken einzumessen. Aufgeblendet sind bei meinem Laborator alle MF-Vergrösserungsobjektive f4,5 und mehr. Das sieht man wohl den Höhenunterschied nicht mehr. F8/11 ist meine Standart-Blende. Dabei beträgt wohl die Schärfentiefe mehrere Millimeter. Aber intensiever habe ich mich mit diesem Thema auch noch nicht befasst.
Bis 6x9 vergrössere ich nur Glaslos. Das Staubproblem mit zusätzlichen 4 Glasseiten hat mich zu stark genervt.
Unschärfe durch Glaslos habe ich nicht gemerkt ist eventuell möglich. Die weissen Staubflecken aber fallen mir, auch nach dem Ausflecken, sofort sehr störend ins Auge.
Gruss Berthold Jochheim


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#8

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.04.2007 00:15
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
...Was ich nicht so richtig auf die Reihe bekommen habe ist die Möglichkeit, den Ahel auf verschiedene Papierstärken einzumessen...


Ich stelle eigentlich immer auf der Rückseite auf einem Blatt Ausschußware (momentan ist es ein VW-Käfer ) scharf. Damit sollte der Abstand eigentlich stimmen.

Mit dem alten Vergrößerer war eine genaue Scharfstellung eh nur mit viel Geduld möglich, mit dem neuen geht das schon besser.



nach oben springen

#9

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.04.2007 05:33
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Man nehme ein Stück unbelichteten entwickelten Film, vorzugsweise den schwarzen Teil, und kratze mit einer Nähnadel Linien kreuz und quer. Das in den Vergrößerer und man hat die beste Möglichkeit scharfzustellen: hier als Referenz zur Überprüfung des Kornscharfstellers.

VG


nach oben springen

#10

RE: Kornscharfsteller

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.05.2007 10:30
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber möglicherweise kann ich doch noch ein paar fragen beantworten.
Das Licht des Vergrößerers fällt auf einen Umlenkspiegel. Von diesem wird es zu einer sogenannten Feldlinse umgelenkt. Der Abstand Spiegelmittelpunkt - Feldlinse ist exakt gleich mit dem Abstand Spiegelmittelpunkt - Standfußunterseite. Die Feldlinse ist eine Sammellinse, und fängt ein sogenanntes "virtuelles" Bild auf. Das Bild der Feldlinse wird von der Okularlinse aufgefangen. Der Brennpunkt der Feldlinse liegt zwischen den beiden Linsen. Je näher er an der Feldlinse liegt, je stärker ist die Vergrößerung. Die Okularlinse ist ebenfalls eine Sammellinse. Sie gibt das Bild an das Auge weiter. Wenn man zum scharfstellen ein Stück Ausschußpapier unterlegt stimmt die Schärfe ganz exakt.

Gruß Charly




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de