#1

B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 10:33
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo!

Bin grad bei alten Boxkameras über B2-Film gestolpert. Was zur hölle war das denn bitte für ein Film? Weil die Formate immer mit 6x9 oder 4,5x6 angegeben werden, kann man den dann mit 120er ersetzen?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 11:21
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo Christoph,

im Phototec-Forum wurde vor einigen Tagen dieses Thema angesprochen.
Und auf Wikipedia findet sich auch etwas.

Viele Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#3

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 11:26
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Das ist die alte deutsche Bezeichnung für den heutigen 120er Rollfilm,die bis in die 60er Jahre verwendet wurde.
In den 30ern wurde die Länge standardisiert auf B2-8 d.h. 8 Aufnahmen in 6x9.
Davor gab es auch kürzere Varianten mit 4 und 6 Bildern.



nach oben springen

#4

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 11:29
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Danke.

Weißt du oder jemand anders, ob die holsspulen mit den Plastikspulen von heute kompatibel sind. Woanders meinte jemand nein, aber das las sich jetzt alles als hätte sich nicht viel geändert...

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 11:34
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Bei meinem Agfa-Click-Experiment habe ich den Film auf die vorhandene Holzspule aufgewickelt. Hat problemlos funktioniert.


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#6

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 11:51
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Wie meinst du das jetzt? Holzspule als Leerspule genommen und den Film wie er war auf der Plastikspuel auf die andere Seite? Oder zwei Holzspulen gehabt und in der Duka vorher von Plastik auf Holz umgewickelt?


nach oben springen

#7

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 12:01
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Der neue FP4+ mit Plastikspule wurde in die Kamera eingelegt und nach zwölf Aufnahmen auf der Holzspule aufgewickelt entnommen.
In meiner Adox-Golf lassen sich auch beide Spulenarten gleich verwenden. Wie's bei Hasselblad & Co. aussieht, weiß ich leider nicht...
Ich könnte mir vorstellen, dass es bei diesem Tastmechanismus, den manche Rollei-TLRs haben, problematisch sein könnte. Aber da diese Kameras auch weiterhin problemlos verwendet werden und Holzspulen bei ebay nicht zu Hochpreisen gehandelt werden, scheint es in dieser Beziehung keine Probleme zu geben...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#8

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.09.2008 00:56
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Selbstverständlich sind die Spulen (sofern Kamera und Spule normkonform sind) vollständig kompatibel, die Plastikspule wurde schlicht und einfach aus Kostengründen eingeführt. Traditionell unterschied man zwischen der massigeren Holzspule (Rollfilm B-II bzw. eben 120)und der schlanken Metallspule (Rollfilm PB 20 bzw. 620). Zwischenzeitlich wurde dann aber auch der Rollfilm 120 auf entsprechend dimensionierten Metallspulen geliefert.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#9

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.09.2008 12:04
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von hornilla
Danke.

Weißt du oder jemand anders, ob die Holzspulen mit den Plastikspulen von heute kompatibel sind. Woanders meinte jemand nein, aber das las sich jetzt alles als hätte sich nicht viel geändert...

Gruß,
Christoph


die sind kompatibel
Gruß
Phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#10

RE: B2 Film

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.09.2008 04:44
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Sehr umfassend über die verschiedenen Filmformate informiert übrigens diese Seite:

http://www.lausch41.com/rollfilms.htm

Die Unzahl der Formate enstand, das wird hier nicht gesagt aus der Überlegung heraus, daß man es so kleineren Konkurrenten schwerer machen kann - um die Besitzer entsprechender Kameras kümmerte man sich dann freilich nach einer gewissen Zeit nicht mehr.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 10.09.2008 04:46 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de