#1

Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.09.2008 06:17
von Innerhalb • Mitglied | 66 Beiträge

Hey.
Ich hab heute durch zufall in nem Second Hand Laden ne Pocketkamera mit 2 filmen gekauft. recht günstig. hab im endeffekt 3€ gezahlt.
Das Problem ist dass mein Labor die nichtmehr entwickelt.
Hat jemand von euch ne ahnung in welcher chemie die entwickelt werden?
ich würde das gerne selbst machen. hab aber nur schwarzweiß chemie. und mach eig. farblich gar nichts.
Ich will auch eig. in den Farbbereich nicht wirklich einsteigen, da mir da der aufwand für gute qualität einfach zu hoch ist.

gruß
Raphael


nach oben springen

#2

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.09.2008 08:25
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Raphael,

Christoph hat vor kurzem seinen Einsatz mit Dulicolor (?) vorgestellt, mit dem sich auf ziemlich einfachen Weg Farbnegativfilme entwickeln lassen. Vielleicht wäre das etwas für Dich? Oder sind es SW-Filme?

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.09.2008 08:46
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Die Filme gibt es noch bei diversen Anbietern (Fotoimpex z.B.), dementsprechend sollte es auch noch Labore dafür geben. Wie kommst Du zu der Aussage, (D)ein Labor nähme die Filme nicht mehr an? Kamen sie unentwickelt zurück oder hat das ein selbsternannter Experte im Photogeschäft behauptet? Ich weiß offen gesagt nicht, wer die Filme noch annimmt, aber ein Telephonat mit Fotoimpex wird Dir sicher ein passendes Labor bringen, ansonsten würde ich den Film einfach in die Versandtasche packen und abwarten, was passiert.

Nur am Rande, das ist doch ein moderner Film und kein Agfacolor CNS, Orwocolor oder sonst irgendein jahrzehntealter Exot, dann bräuchte er in der Tat eine Spezialentwicklung, deren Ergebnis zwar höchst ungewiß, die aber in jedem Fall nicht billig wäre.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 06.09.2008 09:02 | nach oben springen

#4

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.09.2008 11:49
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Die Filme gibt es noch bei diversen Anbietern (Fotoimpex z.B.), dementsprechend sollte es auch noch Labore dafür geben.

Wenn,dann wohl nicht mehr viele.Pixelnet war eines davon,da würde ich mal fragen:

http://www.pixelnet.de/index.php?id=home



nach oben springen

#5

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.09.2008 13:45
von Innerhalb • Mitglied | 66 Beiträge

Zitat von Photoamateur
Die Filme gibt es noch bei diversen Anbietern (Fotoimpex z.B.), dementsprechend sollte es auch noch Labore dafür geben. Wie kommst Du zu der Aussage, (D)ein Labor nähme die Filme nicht mehr an? Kamen sie unentwickelt zurück oder hat das ein selbsternannter Experte im Photogeschäft behauptet? Ich weiß offen gesagt nicht, wer die Filme noch annimmt, aber ein Telephonat mit Fotoimpex wird Dir sicher ein passendes Labor bringen, ansonsten würde ich den Film einfach in die Versandtasche packen und abwarten, was passiert.

Nur am Rande, das ist doch ein moderner Film und kein Agfacolor CNS, Orwocolor oder sonst irgendein jahrzehntealter Exot, dann bräuchte er in der Tat eine Spezialentwicklung, deren Ergebnis zwar höchst ungewiß, die aber in jedem Fall nicht billig wäre.


mein Labor ist Allcop und die machen keine Pocketfilme mehr.
ich werd den film einfach mal belichten und beim DM in ne tüte stecken. nix draufschreiben und hoffen dass er nicht unentwickelt zurückkommt.
sonst mal sehn.
danke für den tipp mit fotoimpex


nach oben springen

#6

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.09.2008 21:39
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

über die DM Seite kann man ne Email schicken, hab ich vor einiger Zeit wegen MF Formaten gemacht, die Antwort kam innerhalb 2 Tagen.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#7

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 08:53
von Seehase • Mitglied | 16 Beiträge

Hallo Raphael,

ich weiß natürlich nicht, wie es in anderen Gegenden Deutschlands aussieht, aber hier
in Friedrichshafen führt Photo Porst Pocketfilme von Fuji. Ich vermute mal, daß man dann
dort auch die Filme zum Entwickeln bringen kann. Auch in einem anderen Laden sind mir
die Filme aufgefallen, also wird es dort auch eine Möglichkeit geben, sie entwickeln zu lassen.
Ich denke, daß es auch in anderen Gegenden Deutschland ähnlich aussieht und sicher
auch ein Labor bei Dir in der Nähe die Pocketfilme entwickelt.

Beste Grüße vom Bodensee,

Michaela


nach oben springen

#8

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.09.2008 09:07
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

die Fujis sind doch aber die kleinen 110er, oder? Gibt ja auch noch die großen. Bleibt die Frage, um welchen es geht. Wobei, wenn sie den einen Entwickeln, dann sollten sie auch den anderen entwickeln.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#9

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.09.2008 01:03
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Pocket ist 110, die großen sind 126 und heißen Instamatic, ich denke, wir reden von den 110ern. Bei 126ern könnte das schwieriger werden, nicht so sehr in Bezug auf die Entwicklung (auch Handentwicklung von Filmen ist bezahlbar), aber Abzüge könnten dann extrem teuer werden. Wie gesagt, im Notfall bei Fotoimpex nachfragen, die werden schon wissen, was man da machen kann.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: Pocketfilme

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.09.2008 06:43
von Silberfisch • Mitglied | 43 Beiträge

Hallo,

ich kann meine Pocketfilme in der Drogerie (Ihr Platz) abgeben (die schicken zum Fuji-Großlabor).
Wichtig ist: Keine Abzüge bestellen, nur Film entwickeln lassen! Die Filmentwicklung kostet soviel wie bei anderen Filmen auch. Die Abzüge sind aber sehr teuer, da das Seitenverhältnis etwas anders ist als bei Kleinbild. Und gut waren die Abzüge auch nicht.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de