#1

Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.08.2008 22:13
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge
Hallo,

bei macodirect.de ist jetzt auch das "normale" Foma-Papier erhältlich. Teilweise deutlich günstiger als die Hausmarke und meist noch günstiger als der Berliner Händler.

Maco (Foma) Maco (Rollei) Fotoimpex
Blatt Packung/€ Blatt/Ct Blatt Packung/€ Blatt/Ct Blatt Packung/€ Blatt/Ct
Fomabrom 111
13x18 100 33,14 33,1 100 22,02 22,0
18x24 50 18,21 36,4 100 59,12 59,1 25 10,59 42,4
24x30 50 27,85 55,7 50 52,74 105,5 25 18,45 73,8
30x40 10 11,08 110,8 50 87,39 174,8 10 12,5 125,0

Fomatone 131
13x18 100 44,03 44,0 100 28,56 28,6
18x24 50 24,10 48,2 100 82,11 82,1 50 26,78 53,6
24x30 50 40,16 80,3 50 76,16 152,3 50 44,63 89,3
30x40 10 17,67 176,7 50 121,38 242,8 10 19,64 196,4

Fomaspeed 311
13x18 100 13,92 13,9 100 18,83 18,8 100 15,47 15,5
18x24 50 14,99 30,0 100 35,57 35,6 50 16,66 33,3
24x30 50 21,42 42,8 50 30,49 61,0 50 23,80 47,6
30x40 50 43,38 86,8 50 51,56 103,1 50 48,20 96,4

Fomatone 331
13x18 100 30,93 30,9 100 30,94 30,9
18x24 10 5,90 59,0 100 58,44 58,4 25 16,36 65,4
24x30 10 10,60 106,0 50 50,09 100,2 10 11,78 117,8
30x40 10 17,14 171,4 50 84,72 169,4 10 19,04 190,4


Bei maco findet sich dann noch der Satz
In Antwort auf:
Vergleichbar mit Rollei Vintage 111. Wir behalten uns vor, das Papier auch in der Rollei Vintage Verpackung auszuliefern.


Swingende Grüße

Henning

_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
zuletzt bearbeitet 07.08.2008 22:13 | nach oben springen

#2

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.08.2008 22:23
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich dachte die Berliner haben das alleinige Fomaverkaufsrecht gepachtet? Leitet die dann an Maco weiter, oder haben sich die Verträge geändert?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#3

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.08.2008 22:46
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Die Marke FOMA gehört immer noch zumindest teilweise M. B.
Etwas stutzig macht mich der zitierte Satz. Vielleicht bekommt man gar keine FOMA-Verpackung...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#4

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.08.2008 23:06
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Ich glaube ehrlich gesagt, dass das Rollei Vintage ja schon immer Foma war, weils ja Lithfähig sein sollte.

Aber was bringts ihnen es als Rollei zu versenden? Ich meine, wenn die Marke Foma in Deutschland M.B. "gehört", dann braucht Maco ja trotzdem das Recht den Namen nutzen zu dürfen ums zu verkaufen. Und wenn sie schon hinschreiben, dass es das selbe Papier ist (wenn auch indirekt), das Vintage aber wesentlich teurer verkaufen, kann man dann schließen, dass das Vinage auf dauer auslaufen wird? Das macht doch keinen Sinn, bekanntzugeben, dass das eigene Papier das selbe ist wie eins, das man nebenbei selber noch biliger verkauft?!

Überhaupt find ich langsam diese ganzen Umlabelungen, die's im Photogeschäft so gibt total sinnfrei. Rausbekommen tut man sowieso immer was dahinter steckt.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.08.2008 23:25
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Vielleicht noch ganz interessant in dem Zusammenhang:
http://phototec.de/phorum/read.php?3,193929

Stellt sich aber die Frage: Ist das wirklich der MCC-Träger? Dann müssten die Papiere von Foma (es geht btw. um die Barytpapiere Rollei Vintage 111, 112, 131, 132 und die entsprechend nummerierten Fomatone bzw Fomabrom Papiere) auch auf dem MCC-Träger produziert sein, sonst sind es nicht wirklich die gleichen. Wurden die entsprechenden Fomapapiere schon vor Agfakonkurs produziert und hat sich danach etwas am Papier verändert?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#6

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 07.08.2008 23:43
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Zitat von hornilla
Ich glaube ehrlich gesagt, dass das Rollei Vintage ja schon immer Foma war, weils ja Lithfähig sein sollte.

Das war ja von Anfang an weitgehend klar. Es steht ja "made by FOMA" oder so drauf und die Nummerncodes sind identisch.

Es lohnt sich wahrscheinlich nicht, über die Markenfrage nachzudenken.
Bei Tetenal und Tura war es ja ähnlich. Da bekam man ja auch nicht immer sofort auf die Nase gebunden, dass das Papier von Agfa oder Ilford ist.
Zitat von hornilla
... kann man dann schließen, dass das Vinage auf dauer auslaufen wird? Das macht doch keinen Sinn, bekanntzugeben, dass das eigene Papier das selbe ist wie eins, das man nebenbei selber noch biliger verkauft?!

Das hab' ich mich auch gefragt. Momentan hab' ich noch genügend Papier. Mal sehen, wie der "Markt" bei meiner nächsten Bestellung aussieht...
Zitat von Christoph
Stellt sich aber die Frage: Ist das wirklich der MCC-Träger? Dann müssten die Papiere von Foma (...) auch auf dem MCC-Träger produziert sein, sonst sind es nicht wirklich die gleichen.

Da gab es ja die große Diskussion im letzten Herbst. Impex hat das Foma 111 schon vorher als sehr "Agfa-ähnlich" angepriesen. Und maco hat die Papiere (also Foma und Rollei) auch als "weitestgehend identisch" bezeichnet.

Ich habe das originale MCC niemals benutzt. Kann daher nicht sagen, ob der Träger "gleich" ist.

Wurde nicht irgendwann von einer neuen verbesserten Foma-Emulsion berichtet? Vielleicht ist das jetzt der Abverkauf und zur Photokina gibt's was neues...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#7

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.08.2008 00:18
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Da fällt mir ein lied ein, dann träller ich mal ein bisschen: "Lass dich überraschen..."

gruß,
Christoph


nach oben springen

#8

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.08.2008 00:42
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Moin,
die Marke Foma wird durch die Partner vertrieben, die in der Aufstellung in der Webpage http://www.foma.cz aufgeführt sind.
Und dort findet sich neben Fotoimpex auch Maco Photo Products. Und das nicht erst seit heute.
Foma vergibt traditionell keine länderspezifischen Exklusivvertretungen.

macodirect.de ,als eine Abteilung der Maco-Firmengruppe, hat im Juli 2007 den Vertrieb der Foma-Markenware aufgenommen. Der aktuelle Grund war seinerzeit die Erkenntnis, dass ein Schwarzweiss-Kompetenzzentrum nur mit der Marke Foma aufgebaut werden könnte. Vor allem die Qualität der silberbasierten Foma Barytpapiere haben den letzten Ausschlag gegeben. Ausserdem ist Foma neben der Ilford Harman der einzig verbliebene "produzierende Vollsortimenter" auf dem Weltmarkt. Zu der Konkurrenzsituation zu dem angesprochenen Marktteilnehmer werde ich sicher aus nachvollziehbaren Gründen kein Wort äussern.

Nun zum Rollei Vintage:
Rollei-Film ist eine Marke, die durch Maco Photo Products in 32 Länder exportiert wird. Und das mit einem sehr grossen Erfolg. Die ausländischen Kooperationspartner erwarten von der Marke Rollei-Film, dass selbstverständlich ein Vollsortiment in Konkurrenz zu Ilford und Foma in deren Ländern angeboten werden kann. (Voraussetzung um als Importeur im Wettbewerb bestehen zu können).
Das Führen der Marke Rollei Vintage ist also unter dem Aspekt des weltweiten Auftritts zu sehen.
Als Markenware im Vertrieb der Rollei-Film-Partner sind entsprechende Konditionen und ein hochwertigerer Aufrtitt erforderlich, dies kostet Geld, daher ist IN DEUTSCHLAND das Preisniveau des Rollei Vintage nahezu auf dem Preisniveau des Marktführers angesiedelt.

Nun zur Herstellung:
Insbesondere das Rollei Vintage 111 wird seit über einem Jahr mit Hinweisen angeboten, wie: "Mit diesem Fotopapier lassen sich die mit dem Agfa MCC111 begonnenen Arbeiten fortsetzen". Das hatte seinerzeit in einigen deutschen Foren für einige Verwirrung gesorgt, weil der Eindruck entstehen könnte, dass die Versuche eines Marktteilnehmers, ein "eigenes" Agfa MCC111 Fotopapier zu etablieren, konterkariert würde.
Dazu möchte ich sehr deutlich sagen, dass uns ausschliesslich unsere eigenen Interessen leiten, neue Produkte zu präsentieren oder nicht. Unsere Interessen werden bestimmt durch den Willen, der Gemeinde der filmbasiert arbeitenden Anwender zuverlässig und in hoher Qualität Markenprodukte zur Verfügung zu stellen.

Dies führte bereits im Jahr 2006 zu einer Kooperation mit der Firma Foma, die in Frankreich die aktuellen Vorräte des speziellen Agfa Barytkartons aufkaufte. Dieser Basiskarton aus deutscher, regelmässiger Produktion stammend, wurde anschliessend als Unterlage zum Beguss der aktualisierten Vintage 111 Emulsion hergenommen. Die Foma produziert für Rollei-Film dieses Fotopapier in sog. "Masterrollen", die durch Maco in Deutschland individuell geschnitten und abgepackt wird. Der grund dafür ist relativ einfach: Je grösser die Begussmenge ist, desto konstanter ist die Emulsionsqualität. Maco kauft also komplette Produktionen, um den Anwendern über jeweils einen langen Zeitraum gleichmässige Verarbeitungsparameter anbieten zu können. Auch eine derartige Vorgehensweise ist mit zusätzlichen Kosten belastet.
Es geht also nicht "einfach darum, wer klebt welche Etiketten worauf" sondern zuverlässig ein hochwertiges Produkt in dieser Produktgattung dem Markt anbieten zu können. Das erfordert erhebliches Fachwissen, Engagement, Finanzkraft und dazu viel Freude an der filmbasierten Fotografie.

Nun zu den Preisen:
Die Foma Packungen in blauen Schachteln werden in Deutschland derzeit durch Fotoimpex, Brenner und macodirect.de angeboten. Es ist nun also "nur" eine Frage der individuellen Möglichkeiten der Importeure, zu denen diese vor allem die Foma Filme und Papiere dem Interessenten offerieren. Da diese Preise erfahrungsgemäss fast wöchentlich Veränderungen unterliegen, empfiehlt sich ein regelmässiger Preisvergleich. Der Vergleich zu Beginn dieses Threads hat nun zufällig mal meine Kalkulation als attraktiv erscheinen lassen, ich gebe fairerweise gerne zu, dass manchmal auch die Kollegen ausserordentliche Preisleistungen anbieten.
Alles Gute und ein angenehmes Wochenende.


nach oben springen

#9

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.08.2008 07:42
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
ist Foma neben der Ilford Harman der einzig verbliebene "produzierende Vollsortimenter"


Weshalb fallen denn die Fotokemika und Fuji aus diesem Raster heraus, liefern sie denn nicht auch verschiedene Filme und Papiere? Lucky und ERA haben überdies meines Wissens auch Filme und Photopapiere im Angebot.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#10

RE: Preise FOMA-Papiere

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.08.2008 09:16
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

haben die genannten denn auch Chemie? Wenn nicht, dann wirds daran liegen.

Gruß,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de