#1

Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.03.2008 04:56
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hallo liebe Photokollegen!

Jetzt photographiere ich bereits seit Jahrzehnten, aber mir ist das Malheur immer erspart geblieben, doch gestern war es dann soweit. Mein schönes CZJ Triotar (verchromte Ausführung)ist mir vom Tisch gefallen und jetzt ist das Filtergewinde verbogen. Hat jemand Erfahrungen damit wie man das wieder in Ordnung bringen kann. Hammer und Zange sind wohl eher die zweite Wahl. Eine fachmännische Reparatur dürfte sich wohl kaum lohnen, da kann ich mir dann wohl auch gleich ein neues zulegen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#2

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.03.2008 05:23
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zange nein, Hammer ja.

Im Netz gibt es eine Anleitung. Ich versuch's mal aus dem Kopf:

Du mußt dir einen Holklotz machen mit einer Ausrundung, in die das Objektiv mit dem Frontring genau reingelegt werden kann ... ähh ... seitlich bzw. auf der Seite liegend. Wie man das fixiert, weiß ich nicht mehr, aber da du vermutlich keine 3 Hände hast, würde ich jemand fragen, es festzuhalten. Dann setzt du innen ein Holz (z.b. chin. Eßstäbchen) auf das Filtergewinde an der eingedellten Stelle und hämmerst die Delle vorsichtig nach außen an den gerundeten Holzklotz. Holz hat den Vorteil, daß das Gewinde nicht kaputt geht. So ganz rund wird das sicher nicht, aber man kann mit etwas Mühe ein Filter reindrehen. Damit du nicht bei jedem Filterwechsel ein Problem hast, nimmst du aus einem nicht mehr gebrauchten Filter das Glas raus und schraubst den Ring auf. Schon hast du ein schönes neues Gewinde.

Ich habe es bisher übrigens auch ohne den Holzklotz hinbekommen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.03.2008 06:35
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge
Ich hatte mir mal aus dem Netz die Anleitung "Reparieren von Kameras und Objektiven" von Franz-Manfred Schüngel heruntergeladen!
Da ja nur der Teil über Objektive interessant ist, versuche ich den mal zu scannen!
Nachteil: Ich habe keinen richtigen Scanner sondern nur einen Drucker der ein bischen scannen kann. Hoffentlich klappt es!

PS: Unter http://www.foto-net.de, Volltextsuche den Suchbegriffe "Reparatur von Objektiven" eingeben und man hat die Anleitung von F.-M. Schüngel! Habe es gerade selbst noch ausprobiert!

Gruß aus Anröchte
Franz
Angefügte Bilder:
Filter.jpg

zuletzt bearbeitet 27.03.2008 06:43 | nach oben springen

#4

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.03.2008 18:13
von TTL (gelöscht)
avatar


Hallo,

Guck da:

http://www.micro-tools.com/Merchant2/mer...&Store_Code=MTE


Schönes Wochenende !
Horst


nach oben springen

#5

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.03.2008 21:17
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ja, da gibt es die tollsten Sachen. Bei meiner örtlichen Werkstatt wäre es aber sicher billiger. Da lohnt immer eine Nachfrage. Sooo oft passiert einem das doch eigentlich nicht. Mir ist es zum Glück in 40 Jahren noch keinmal passiert.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.03.2008 06:32
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Vielen Dank für Eure Mühe, jetzt sollte sich das Problem doch lösen lassen. Ich hätte gar nicht erwartet, daß es im Internet so viele Homepages zu solchen Dingen gibt.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#7

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.03.2008 07:14
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:
so viele Homepages zu solchen Dingen

Falls es Dir noch nicht reicht. Hier ist Lesefutter für die nächsten Tage:
http://www.xs4all.nl/~wiskerke/html/diy.html
http://home.arcor.de/keinath/Selbstbau/s...ifikationen.htm
http://www.rolandandcaroline.co.uk/repair.html
http://rick_oleson.tripod.com/
Gruß
jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.05.2008 19:40
von OM-Doktor • Mitglied | 27 Beiträge

Hallo,
um das Filtergewinde zurück zu drücken, verwende ich ein Formstück aus altem Filterringe.
Dazu wird ein Filterring aufgesägt in etwa 1,5 cm lange Stücke.
So ein Teilstück lege ich dann in die zu richten Stelle.
Nun kann man die Filterfaßung zurückdrücken,ohne das Gewinde zu beschädigen.
Gruß
Frank


nach oben springen

#9

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.05.2008 20:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das hört sich gut an.

Ich bin kürzlich auf eine einfache Methode gestoßen: Wenn sich ein Filter mit Gewalt doch noch aufschrauben läßt, oder wenn die Reparatur nicht 100% gelingt, dann nehme ich aus meinem Ebay-Filterfundus einen passenden Filter, entferne das Glas und schraube ihn auf. Und schon hab' ich ein sauberes Gewinde.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: Filtergewinde richten

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.05.2008 00:53
von OM-Doktor • Mitglied | 27 Beiträge

Zitat von bilderknipser
Das hört sich gut an.

Ich bin kürzlich auf eine einfache Methode gestoßen: Wenn sich ein Filter mit Gewalt doch noch aufschrauben läßt, oder wenn die Reparatur nicht 100% gelingt, dann nehme ich aus meinem Ebay-Filterfundus einen passenden Filter, entferne das Glas und schraube ihn auf. Und schon hab' ich ein sauberes Gewinde.

Gruß
Jochen



Das ist sicherlich eine schnelle Sache.
Nur bei Weitwinkel kann es Vegnitierungen geben.
Also bitte darauf achten.
Gruß
Frank


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de