#11

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.03.2008 04:22
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

@HC

habe meine Papiere nicht geeicht. Mache immer noch Belichtungsreihen.
Was ich noch mal gerne wissen wollte, sind Zwischengradationen mit einem Farbmishkopf möglich (so wie bei den Filtern von Ilford)?

Gruß
Lui


nach oben springen

#12

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.03.2008 08:30
von oliver.k • Mitglied | 96 Beiträge

Hallo alle,

danke für Eure Hinweise!

@HC: Für den SW-Kopf hätte ich ja die Ilford Multigrade-Filter (wären dabei), damit würde ich doch auch Multigradepapier verarbeiten können, oder?

Also, wenn ich Euch recht verstehe, ist der Farbkopf halt bequemer, man muß nicht nach den Filtern kramen.
Er ist aber auch "weicher".
OK, ich seh' schon, dann bleibt mir wohl nur die Ausprobierphase, um meinen persönlichen Pavoriten zu finden.

Danke Euch nochmal, Oliver


nach oben springen

#13

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.03.2008 19:02
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Oliver,

ich hab ein Kaiser-Gerät mit Farbmischkopf, aber auch ich nutze ihn nicht. Ich hab zwar irgendwo eine Tabelle in der Duka hängen, aber mir ist das zu umständlich, daher arbeite ich immer mit Filterfolien in der Schublade. Ich bin also auch eher der Typ, der mit einem SW-Kopf auskommen würde.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#14

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2008 05:39
von HC • Mitglied | 84 Beiträge

Hallo

@ Lui, ja Zwischenwerte wie 3,5 sind möglich.
@Oliver: Wenn du die Multigrade-Filter hast, würde ich erst mal dabei bleiben, denn sie sind für das Multigrade-System ja designet.
Da ich noch nie mit dem Multigradesystem gearbeitet habe, kann ich nicht sagen, ob es weicher oder härter ist, soweit ich das weiß, hat das auch vor allem was mit der Lampe im Vergrößerer zu tun. Das wäre ein Thema für einen eigenen Thread, ist nämlich regelrecht eine "Glaubensfrage".

In diesem Sinne wünsche ich Dir beim Ausprobieren viel Spaß.

Gruß

HC


nach oben springen

#15

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.01.2012 08:04
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Ich bitte, nicht für pedantisch gehalten zu werden, aber ich ich muß die Aussage von Kugelfisch vom 5.3.2008


Multigradepapier besteht aus zwei Schichten. Eine ist auf gelbes Licht sensibilisiert und hat eine weiche Gradation und eine auf magentafarbenes Licht und hat eine harte Gradation.

korrigieren: Die hart arbeitende Schicht ist unsensibilisiert und spricht deshalb nur auf den Blau-Anteil des weißen Lichts an. Dieser wird durch Gelbfilterung zurückgedrängt, die harte Emulsion mithin weniger belichtet, was zu einem weicheren Bildergebnis führt. Die weich arbeitende Schicht ist für grün sensibilisiert. Durch gleichfalls komplementärfarbene, das heißt hier: magenta Filterung erfährt sie eine reduzierte Belichtung mit dem Ergebnis, daß die hart arbeitende unsensibilisierte Schicht dominant wird.


nach oben springen

#16

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.01.2012 00:39
von judge_dread • Mitglied | 91 Beiträge

Zitat von oliver.k

Also, wenn ich Euch recht verstehe, ist der Farbkopf halt bequemer, man muß nicht nach den Filtern kramen.
Er ist aber auch "weicher".



Hallo Oliver,

um dich komplett zu verwirren:

Ich hab einen Farbkopf mit Kondensor, der ist also genauso scharf wie ein S/W-Kopf.
Ich verwende allerdings auch die Multigrade-Filter in der Schublade, ich finde das einfach leichter als mir die Filterwerte zu merken..., ich muss aber sagen, dass ich mir zur Zeit nicht sicher bin ob einige meiner Filter ausgeblichen sind, da die Ergebnisse irgendwie nicht mehr richtig konstant sind.

an die Multigrade-Experten: woran erkennt man evtl. ausgeblichene Filter?

Viele Grüße
René

P.S. ich seh grad, dass der Thread fast 3 Jahre alt ist....


zuletzt bearbeitet 09.01.2012 00:40 | nach oben springen

#17

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.01.2012 01:21
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von judge_dread

an die Multigrade-Experten: woran erkennt man evtl. ausgeblichene Filter?



Durch bloses Anschauen überhaupt nicht.
Folienfilter bleichen mit der Zeit aus, weil sie Farbstoffe verwenden.
Eine Abweichung der Filterwerte von früheren Werten muss aber nicht zwangsläufig am Filter liegen.
Es kann auch mit der Alterung der Lampe zu tun haben. Die lässt nicht nur in der Helligkeit nach, sondern ändert auch ihr Farbspektrum (Blau wird weniger).
Manche ältere Köpfe (Meopta Meochrom) benutzen auch separate Lampenreflektoren mit Stiftsockelhalogenlampen. Die Reflektoren laufen mit der Zeit an und vermindern ebenfalls den Blauanteil des Lichts.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#18

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.01.2012 05:51
von Albrecht • Mitglied | 37 Beiträge

Hallo,

ihr dürft nicht in Gradationen denken. Ihr wollt Bilder machen.

Ich gehe so vor:
Mit 50 M belichten, ist das zu weich, mit 75 M belichten und 25% längere Belichtungszeit, wenn zu hart, mit 25 M belichten und 25% kürzere Belichtungszeit.

Noch härter sind 100 M und 50% länger belichten als mit 50 M,
noch weicher sind 0 M und 50% kürzer belichten als mit 50 M.

Ihr werdet sehen, das funktioniert sehr gut. Gilt für Ilford Multigrade oder Foma Variant sowie Kaiser Farbmischkopf.

Wer regelmäßig noch weichere oder noch härtere Gradationen benötigt, macht in der Filmentwicklung etwas falsch.
Extreme Gradationen mache ich, wenn überhaupt, dan mit den MG-Einlagefilter.

Viele Grüße Albrecht


nach oben springen

#19

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.01.2012 06:59
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Wenn der Film auf gamma 0,65 entwickelt wird, kann man ein Normalkontrastmotiv auf Gradation 2 (= keine Filter) unterbringen.
Meistens nehme ich aber noch ca magenta 30 dazu, aber das ist meine persönliche Ansicht.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#20

RE: Farbkopf oder nicht?

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.01.2012 11:43
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Rainer Zalewsky schrieb:

Ich bitte, nicht für pedantisch gehalten zu werden, aber ich ich muß die Aussage von Kugelfisch vom 5.3.2008


Multigradepapier besteht aus zwei Schichten. Eine ist auf gelbes Licht sensibilisiert und hat eine weiche Gradation und eine auf magentafarbenes Licht und hat eine harte Gradation.

korrigieren: Die hart arbeitende Schicht ist unsensibilisiert und spricht deshalb nur auf den Blau-Anteil des weißen Lichts an. Dieser wird durch Gelbfilterung zurückgedrängt, die harte Emulsion mithin weniger belichtet, was zu einem weicheren Bildergebnis führt. Die weich arbeitende Schicht ist für grün sensibilisiert. Durch gleichfalls komplementärfarbene, das heißt hier: magenta Filterung erfährt sie eine reduzierte Belichtung mit dem Ergebnis, daß die hart arbeitende unsensibilisierte Schicht dominant wird.


So ist es. Es gab seinerzeit sogar additiv arbeitende Multigradeköpfe, die im Splitgradeverfahren nacheinander mit grünem und blauem Licht belichteten.


zuletzt bearbeitet 09.01.2012 11:44 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de