#11

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 22.05.2006 19:45
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Roland,

ich habe auch nicht wirklich vor, mehrere Filter zu verwenden. Von Cokin habe ich mir bis jetzt eh nur den Orangefilter zur Beseitigung von Hautunreinheiten bei SW-Fotografie gekauft, also keine Angst, ich beginne nun nicht mit den wildesten Experimenten. Ich werde auch nicht den Cokin-Filter in Verbindung mit meinen Schraubfiltern nutzen. Die Frage war eher aus Neugierde und theoretischer Natur, weil man bei den Cokin-Adaptern bis zu 3 Filter hintereinander einschieben kann.

Gruß
Sven



nach oben springen

#12

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 06.07.2006 04:19
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Moin Sven,

ich verwende eigentlich nur die Cokin....
Irgendwo muß auch der Korrekturfaktor sein, entweder auf der Packung odre in der Filterübersicht von Cokin, ich schaue mal zuhause nach....

Gruß,
Matze



nach oben springen

#13

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 06.07.2006 08:53
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Matze,

erstmal herzlich willkommen und viel Spaß hier im Forum !! Wäre cool, wenn Du Dich in der Sparte "Uservorstellung" kurz vorstellen könntest .

Ich habe bis jetzt noch nichts auf der Filterbox finden können. Wäre toll, wenn Du das hier noch einstellen könntest.

Ciao Sven



nach oben springen

#14

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 06.07.2006 19:48
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Ach ja, da war doch was, was ich gestern Abend noch machen wollte...
Dann kam dere Feierabend und die schwüle Druckwelle :-)

Ja, stelle mich auch gerne noch vor...

Gruß,
Matze aus dem Norden



nach oben springen

#15

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 07.07.2006 06:44
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Hi Sven,

hab jetzt mal nachgesehen...
Also auf meinen Filtern steht auch kein Faktor drauf. Hab ein Buch von Cokin, da steht aber leider auch kein Faktor drin. Ist also eine sehr interessante Frage...

Wenn ich was finde schreib ich es mal rein...
Bis dahin halt TTL :-)

Gruß,
Matze



nach oben springen

#16

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 07.07.2006 07:55
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Hallo, ich habe zwar kein Cokin Filter aber vieleicht habe ich einen Tip wie du den Filterverlängerungsfaktor rausbekommst:

Stelle deine Kamera auf das Stativ -> Richte das Objektiv auf eine weisse Wand die mit einer Lampe angestrahlt wird -> das Umgebungslicht mußt du irgendwie abschotten -> jetzt mit Seleketiver oder noch besser mit der Spotmessung (bei Zeitvorwahl!) die weisse Wand anmessen -> erst mit und dann ohne Filter -> fertig!

Ich glaube das sollte funktionieren. Wenn ich dir helfen konnte freut mich das , ansonsten -sorry

Viele Grüße mike



zuletzt bearbeitet 07.07.2006 07:56 | nach oben springen

#17

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 07.07.2006 19:18
von Horst
Hallo,

jeder Filter, absorbiert mehr oder weniger Licht.
In den meisten Fällen, steht der Verlängerungs-Faktor auf das Filter drauf.
In der Praxis, bedeutet dies nicht, daß ich die Belichtungszeit oder Blende um diesen Wert, erhöhen muß. Dies wird leider immer angenommen ( machte ich auch am Anfang immer falsch).

Mit dem Faktor, muß die "ohne Filter-Messung" multipliziert werden.
Es gibt aber auch eine Art "Drehscheibe", aus Karton. Das ist ein Dreh-Tabelle, wo man das Filter einstellt und mann kann die Belichtungszeit ablesen.
Dieses Ding, habe ich mal in einem Fotogeschäft, in einer "Krustel-Kiste" liegen gesehen. Damals leider liegen lassen. Ich schaue immer, in solchen "Kisten" ( werden leider immer weniger), nach ob da nicht was brauchbares dabei ist.

Nun kommt aber das beste:
Moderne Kameras, verfügen über einen eingebauten Belichtungsmesser "TTL" (Through - The - Lens), so daß das Filter gleich mit berechnet wird. Das heißt, es ist keine "Verlängerungsfaktoren-Rechnerei" ( was für ein Wort) mehr erforderlich. Da das Filter automatisch berücksichtigt wird.

Wenn ich mit meiner PRAKTICA fotografiere (kommt selten vor), so mach ich es meist so, das ich einfach den Blendenwert um einen ( helle Filter) oder 1,5-2 Blendenwert bei (dunklen Filter) erhöhe. Das ist zwar nicht richtig aber es "funzt".
So ne "Drehscheiben-Faktoren-Rechner", wäre da schon ne Erleichterung.
Mal sehen, vielleicht findet sich so ein Ding noch irendwo, in längst vergessenen Hinterhof-Fotogeschäften.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 07.07.2006 19:21 | nach oben springen

#18

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 07.07.2006 19:43
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
In Antwort auf:
Nun kommt aber das beste:
Moderne Kameras, verfügen über einen eingebauten Belichtungsmesser "TTL" (Through - The - Lens), so daß das Filter gleich mit berechnet wird. Das heißt, es ist keine "Verlängerungsfaktoren-Rechnerei" ( was für ein Wort) mehr erforderlich. Da das Filter automatisch berücksichtigt wird.


Hallo Horst, das ist richtig. Allerdings gibt es im Studio damit probleme sobald du eine Blitzanlage verwendest. Das abgegebene Licht ist zu schnell als das es von einem eigebauten Belichtungsmesser berechnet werden könnte. Aus diesem Grund ist es erforderlich einen Bkitzbelichtungsmesser zu verwenden. Damit man hier aber auch Filter verwenden kann ist es unumgänglich auch den Filterfaktor beim Belichtungsmesser einzustellen.

Gruß mike


zuletzt bearbeitet 26.08.2007 02:33 | nach oben springen

#19

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 07.07.2006 22:44
von McMatze • Mitglied | 166 Beiträge

Hi Horst,

das ist richtig, aktuelle oder aktuellere Kameras haben TTL, aber will ich das wirklich immer benutzen?
Und wie mit dem Faktor gearbeitet wird ist schon klar. Fakt ist nur, daß ich (was mir bisher eigentlich noch nie aufgefallen ist) keine Faktoren für die Cokin-Filter gefunden habe.
Werde vielleicht einfach mal den Hersteller anschreiben...

Gruß,
Matze



nach oben springen

#20

RE: Berücksichtigung von Cokin-Filtern ??

in Studiotechnik 07.07.2006 23:03
von Horst

@ McMatze,

steht das nicht auf der Verpackung ? Müßte eigentlich ( bin mir aber nicht sicher).

Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de