#1

Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 25.01.2008 05:09
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge
Hallo zusammen!

Ich möchte im Winterurlaub SW-Bilder machen.
Habt Ihr irgendwelche brauchbaren Tips für mich?
Sprich Belichtungsmessung, Filterwahl oder was Euch so einfällt!?

Ausrüstung umfasst:
-Canon EOS 1N
-Canon EF 20-35/F3,5-4,5 (77mm)
-Canon EF 50/F1,8 (52mm mit 58mm Adapter)
-Tokina AT-X 100-300/F4 AF (77mm)
-Filter 77mm: gelb 12
-Filter 58mm: gelb 15, orange 22, rot, grau
-Blitz Canon 540 EZ
-Film: Kodak BW400CN

Zum Film, ich will erst noch Routine im Umgang mit selbst entwickeln erlangen.
Auch was Königkeit usw. betrifft.
Deshalb der Kodak.

Objektiv wäre noch eines da, Sigma 28-70/F2,8, da hätte ich Filter gelb 8 und rot 25.
Würde sich das eher lohnen als das WW-Canon?


DANKE!

Grüße
Patrick

zuletzt bearbeitet 25.01.2008 05:10 | nach oben springen

#2

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 25.01.2008 09:35
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Hallo Patrick,
ein UV-Filter ist Pflicht.
Belichtung im Schnee generell +1 2/3 Blenden, bei Sonnenschein +2 Blenden, 1 Blende Zugabe für die generelle Fehlbelichtung der Belichtungsautomatik (die ist bei so hohen Kontrasten überfordert und belichtet gnadenlos unter), den BW400 2 Blenden überbelichten, dann schlägt er mit extremer Feinkörnigkeit und Sättigung zurück, + entsprechende Belichtungszugabe je nach Filterwahl.
Wenn Du auf die Überbelichtungen verzichtest wird der Schnee grau wiedergegeben.


nach oben springen

#3

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 25.01.2008 10:15
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Hallo!

Bin etwas konfus.

Nehme ich da den Modus M der Kamera?
Da kann alles manuell eingestellt werden und an der Seite des Sucherbildes ist eine Scala mit der Belichtungsanzeige.

Die Kamera misst die Belichtung durch das Objektiv, da werden doch die aufgeschraubten Filter mit gemessen und korrigiert...oder irre ich da?
Ich kann doch jetzt nicht alles zusammenrechnen, also 2 Blenden Film + 2Blenden bei Sonne + 1 Blende Fehlbelichtuing + x Blende für Filterwahl.
Käme ja dann auf 6 Blenden Überbelichtung!!!
Verstehe ich da jetzt was falsch?
Die Belichtung hätte ich jetzt auf einen dunklen Teil des Bildes gemessen und dann übernommen.
Wenn ich mit Farbfilter fotografiere, muss ich da noch einen Skylightfilter benutzen?
Dann kann es ja zu Vignettierung durch die Filter kommen.

Den Kodak habe ich schon bei einem Shooting normal belichtet, allerdings nicht im Winter sondern im Sommer.
Sehr feines Korn.

Bitte mal aufklären, wie ich das nun machen sollte.
Oder besser die EOS 3 nehmen?
Ist aber nicht so geschützt wie die 1N, aber technisch besser.

Danke!

Grüße
Patrick


nach oben springen

#4

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 25.01.2008 10:31
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo ich kenne jetzt die technischen Details der Eos 1N nicht genau, aber soweit ich das weiß, ist bei allen EOS Modellen eine Blendenkorrektur auch im AV bzw. TV Modus möglich. Den M Modus verwendet man häufig nur bei Aufnahmen im Studio oder aber wenn ein externer Belichtungsmesser ins Spiel kommt.

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#5

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 25.01.2008 11:00
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Hallo Mike,

habe grad mal gelesen und probiert.
Ja, man kann auch im AV-Modus per großem Daumenrad die Belichtungszeit verstellen, sodass man nach Anzeige bis zu 3 Blenden überbelichten kann.
Es wird auch empfohlen, die Mehrfeldmessung auszuschalten und die mittenbetonte Integralmessung mit mittig gewähltem AF-Messfeld zu nehmen.

Ich arbeite ja nur mit AV, wegen der passenden Blende auswählen.
Nur muss ich ja nun die Belichtung wohl korrigieren.

Beim Dia und Schnee fiel es mir auch auf, dass es unterbelichtet war und der Schnee irgendwie leicht rötlich drickig wirkte.

Reicht jetzt aber eine Korrektur um 2 Blenden?
Wenn ich auf der Piste bzw. aufm Gipfel fotografiere, mit wahrscheinlich Gelb- und Orangefiltern?
Muss ich da lt. RLindner noch die UV- oder Skylightfilter nehmen oder filtern die Farbfilter auch genug raus????


Danke und Grüße
Patrick


nach oben springen

#6

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 26.01.2008 20:58
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Hallo zusammen!

Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber braucht man für Schwarzweiß jemals einen UV Filter? Ich dachte immer, ein UV Filter nimmt man gegen Blaustich im Gebirge. Aber da Schwarzweiß ja kein Blaustich haben kann. Kann das jemand genau sagen?

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#7

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 27.01.2008 01:50
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Zitat von oetzel
Hallo zusammen!
Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber braucht man für Schwarzweiß jemals einen UV Filter? Ich dachte immer, ein UV Filter nimmt man gegen Blaustich im Gebirge. Aber da Schwarzweiß ja kein Blaustich haben kann. Kann das jemand genau sagen?
Viele Grüße
Michael


Ja, man braucht! Auch Schwarzweiß-Filme sind für die dem Auge unsichtbaren UV-Strahlen empfindlich! Ein hoher UV-Anteil des Lichtes -wie er bei klarer Sicht an der See oder im Hochgebirge vorkommt- kann hier unscharfe und verwaschene Aufnahmen verursachen. Der UV-Sperrfilter verhindert dies.

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#8

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 27.01.2008 08:51
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Gut zu wissen. Danke für die Auskunft, Franz.

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#9

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 27.01.2008 18:04
von Brom • Mitglied | 490 Beiträge

Zitat von fragö
Zitat von oetzel

Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber braucht man für Schwarzweiß jemals einen UV Filter?


Ja, man braucht! Auch Schwarzweiß-Filme sind für die dem Auge unsichtbaren UV-Strahlen empfindlich! Ein hoher UV-Anteil des Lichtes -wie er bei klarer Sicht an der See oder im Hochgebirge vorkommt- kann hier unscharfe und verwaschene Aufnahmen verursachen. Der UV-Sperrfilter verhindert dies.



Ausnahme: Wenn Du schon einen anderen Schwarz-Weissfilter (außer Blau) drauf hast,brauchst Du den UV-Filter nicht zusätzlich.


nach oben springen

#10

RE: Tips erbeten für SW-Fotografie im Schnee

in Projekte 28.01.2008 08:08
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

hm,

nach allem was (auch hier schon) zum BW400CN zu hören und zu lesen war sollte es eigentlich im Bereich dessen was die hochwertige Elektronik der 1N macht völlig wurscht sein ob die Belichtung korrigiert wird oder nicht.
Der Belichtungsspielraum dieses Film ist so weitgefasst daß das auch bei Schneeaufnahmen imho keine Rolle spielen sollte. Oder liege ich da falsch?

Viele Grüße
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de