#1

Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 02:07
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Oh wie ich das hasse . Es ist mir sicher schon das eine oder andere mal passiert aber so stark war das noch nie. Nach dem Trocknen habe ich auf dem Negativ einen Streifen der meist mittig durch das Bild läuft.

Nun Frage ich mich was ich falsch mache? Ich entwickel den Film in der Dose, Stoppe den Prozess und Fixiere den Film. Danach geht es für 15 Minuten in fließendes Wasser und zum Schluß dann noch ein wenig Netzmittel. Zum Trocknen hänge ich den Film dann mit Gewichten in meinen Filmtrockner für gut 20-30 Minuten. Davor habe ich den Negativstreifen mit einem Filmabstreifer sorgfältig abgezogen damit ich keine Fleckenbildung bekomme.

Prima jetzt habe ich keine Flecken sondern gleich ganze Streifen...

Kann mir jemand verraten was ich falsch mache und mir einen Tip geben ob ich den Streifen wieder runterbekomme?

Gruß mike
Angefügte Bilder:
Nashorn.jpg



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 18.12.2007 02:07 | nach oben springen

#2

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 03:05
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hi Mike,

diese Streifen sehen ganz nach Wässerungsstreifen aus. Ich habe damit auch immer wieder selbst trotz Netzmittel Ärger damit. Dein Canon-Scanner macht die deutlich sichtbarer als mein Minolta-Filmscanner. Das Ganze kann folgende Auswirkungen haben:

- in Deinem Netzmittelgemisch war zu viel Netzmittel, hatte ich auch schon mal - kann Netzmittelflecken geben. Lösung: Netzmittel sparsam dosieren
- das Leitungswasser in der Netzmittellösung kann immer wieder mal kalkhaltig / nicht ganz rein sein. Lösung: Netzmittel nur mit destiliertem / entmineralisiertem Wasser ansetzen
- hier sieht es nach Tropfen aus, das spricht dafür, dass der Filmabstreifer nicht gut genug gearbeitet hat. Vielleicht waren die Lamellen zu hart ?? Leg den Filmabstreifer 5 Minuten vor seinem Einsatz in möglichst warmes Wasser, das macht das Gummi weich und geschmeidig. Natürlich drauf achten, das er möglichst sauber ist.
- Wenn Du dann die Negative abziehst, den Filmabstreifer immer einmal ausschütteln, bevor Du den Vorgang am gleichen Negativ wiederholst.

Was Du nun machen kannst ?? Die Negative nochmal in Netzmittellösung wässern, mit den Fingern in der Flüssigkeit getaucht vorsichtig abreiben und nochmal neu trocknen, das könnte schon reichen.

Gruß
Sven



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 18.12.2007 03:06 | nach oben springen

#3

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 03:17
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Sven danke für deine Tips. Ich probiere es aus und hoffe das sich dann dieses Problem auch erledigt .

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#4

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 03:52
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Sven hat es sehr ausführlich beschrieben.
Beim Abstreifen gibt es nur 100% oder gar nicht- selbiges ist mir auch schon öfters passiert. Das Problem habe ich zuweilen wenn das Netzmittel nicht frisch angesetzt ist/kein dest. Wasser benutze.


Roland
nach oben springen

#5

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 05:05
von oetzel • Mitglied | 439 Beiträge

Hi Mike,

ich hab gerade auch die anderen schönen Zoobilder angeschaut, da sieht man die Streifen auch. Die sehen aus wie Newtonringe. Sieht man die tatsächlich auf dem Negativ selbst auch?

Viele Grüße
Michael


--
http://www.cyber-simon.de -- mein Photoblog
nach oben springen

#6

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 06:47
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Mark,

im Prinzip sehe ich das Problem wie Sven: Äußerst geringe Menge Netzmittel und Dest. Wasser als Schlußbad. Die Angaben der Netzmittelhersteller scheinen mir mehr der Gewinnoptimierung zu dienen als dem Interesse schlierenfreier Filme.
Ich gebe immer 1 - 2 Tropfen Netzmittel in die Entwicklungsdose und fülle mit Dest. Wasser auf. Zur gleichmäßigen Verteilung des Netzmittels wird die Filmspirale in der Brühe einmal herzhaft durchgedreht, 1 min. stehen lassen und Film aufhängen. Das trocknet bei mir immer schlierenfrei, ohne Einsatz eines Filmabstreifers. Ehrlichgesagt, beim Thema Filmabstreifen krieg' ich Gänsehaut. Zu starkes Zusammenkneifen kann u.U. Kratzer verursachen, bei zu leichtem Zusammenkneifen sitzen die Lamellen nicht plan und können eben zu solchen Streifen führen.

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#7

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 09:18
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Zitat von oetzel
Hi Mike,

ich hab gerade auch die anderen schönen Zoobilder angeschaut, da sieht man die Streifen auch. Die sehen aus wie Newtonringe. Sieht man die tatsächlich auf dem Negativ selbst auch?

Viele Grüße
Michael


Ja leider sind die auch auf dem Negativ zu sehen und ich hoffe das die mit dem hier gegebenen Tips auch wieder runter zu kriegen sind.

@Bernd -> Und dabei habe ich mir den Abstreifer extra zur Vermeidung solcher Flecken und Co gekauft. Beim nächsten mal probiere ich es mal mit dem destlierten Wasser und ohne den Netzmittel aus.

@Roland -> Das ganze ist mir auch schon ein zwei mal passiert aber eben noch nicht in dieser Heftigkeit. Ich benutze das Netzmittel immer nur einmal und setze es nicht immer neu an alelrdings habe ich bei mir im Keller wohl auch nicht das beste Wasser wenn es um Kalk geht...

Danke für eure Hilfe,

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#8

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 19:15
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von mike
@Bernd -> Und dabei habe ich mir den Abstreifer extra zur Vermeidung solcher Flecken und Co gekauft. Beim nächsten mal probiere ich es mal mit dem destlierten Wasser und ohne den Netzmittel aus.


Ob Du ganz drauf verzichten solltest, lasse ich mal dahingestellt - ich denke, hier scheiden sich die Geister. Aber mit einer geringeren Dosierung (ggfs. eine günstige Pimpette zulegen) macht Netzmittel durchaus Sinn.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#9

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.12.2007 19:26
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Guten Morgen, man da hab ich mich vertan. Ich meinte nicht ohne Netzmittl, sondern ich wollte sagen ich versuche mal ohne Abstreifzange auszukommen, dafür aber mit destilierten Wasser in Verbindung mit dem Netzmittel zu arbeiten.

Da hätte ich wohl nochmal über den Text schauen sollen bevor ich den abschicke

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#10

RE: Streifen auf dem Negativ nach der Trocknung

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.12.2007 08:13
von Achim G. • Mitglied | 228 Beiträge

Hallo Mike,

jeder hat da wohl so seine eigene Vorgehesweise.
Meine wäre.
- wässern nach Ilford
- Spulen etwas ausschütteln
- in Netzbad für ca. 1 Min., da stoppe ich die Zeit nicht und ich verwende es auch mehrfach
- aufhängen und raus und Tür zu
Destilliertes Wasser braucht meine Frau zum bügeln :-) Kommt aber sicher auch auf den örtlichen Kalkgehalt an, ob es sinnvoll eingesetzt werden kann.

Grüße Achim


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de