#1

Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 10.09.2007 06:00
von Warmduscher • Mitglied | 63 Beiträge
8x10" Fuji Acros, Brennweite 210mm Makro, Blende 45, Abbildungsmaßstab ca. 1:1, Belichtungszeit 20 min, Tageslichtreprolampe, Kreuzpolarisation
Angefügte Bilder:
Mais.jpg

zuletzt bearbeitet 10.09.2007 06:03 | nach oben springen

#2

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 10.09.2007 06:48
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo Andre,

ich sag nur :"Wahnsinns Bild"!
Gestochen scharf und der Tiefenschärfeverlauf erstklassig.
Die nach hinten verlaufenden, in Unschärfe fallenden Maisblätter geben die dazugehörende Dynamik.
Was mich begeistet, sind die Tonwerte. Da ist alles drin .
Was mal wider verdeutlicht, dass das Großformat, alles in den Schatten stellt.

Wirklich: "erste Sahne"!
Da bekommt man Lust auf mehr.



Gruß Horst



zuletzt bearbeitet 10.09.2007 06:49 | nach oben springen

#3

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 10.09.2007 07:10
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Andre,

das Motiv ist ein bischen gewöhnungsbedürftig, aber genau das machts interessant. Klasse Bild

Gruß
Alex


nach oben springen

#4

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 10.09.2007 08:02
von Warmduscher • Mitglied | 63 Beiträge
Danke für die Anmerkungen!

Während der langen Belichtungszeit (ich war in der Zwischenzeit etwas Fernsehen :-) ) hatten sich auch die Blätter bewegt, was mich jedoch nicht störte, da der Kolben an sich fest stand. Durch die Kreuzpolariastion (Polfolie vor der Lichtquelle und ein Polarisationsfilter vor dem Objektiv) konnte ich Einfluß auf die Intensität der Lichtreflexe auf den Maiskörnern nehmen - das Polarisationsfilter drehte ich jedoch nicht auf volle Wirkung, das wirkt dann irgendwie zu leblos.

Das schöne am Fuji Acros ist sein Schwarzschildverhalten: 120 sec. bis 1000 sec. -> nur + 1/2 Blende ! Mein erster Eindruck von diesem Film ist, daß er im Vergleich zu zum Ilford FP4+ und Bergger BPF200 etwas "nüchtern" wirkt. Mal sehen, was die nächsten Aufnahmen bringen. Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Fuji Acros?

LG André

zuletzt bearbeitet 10.09.2007 08:02 | nach oben springen

#5

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 10.09.2007 08:25
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Andre,
""
ich kenn den Acros (und andere Filme) nur bis maximal 120er Rollfilm. Der Ton sieht anderst, irgendwie "cleaner" oder "nüchterer", aus wie andere Filme. Das liegt glaube ich auch daran, das die Farben gleichmäßiger sensibilisiert sind (Fuji nennt das orthopanchromatisch). Dafür wirkt er aber auch viel schärfer und feiner. Passt nicht zu allem, aber wo er passt finde ich ihn genial.

Gruß
Alex


nach oben springen

#6

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 10.09.2007 19:24
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

ein klasse Bild. grad das "ungewöhnliche" Motiv machts aus. Technisch brilliant.

den "Unterschied" der Filme gleicher Bezeichnung in anderen Formaten hab ich auch schon festgestellt. "Mein" BW400CN kommt mir als 120er ganz anders vor als im KB Format.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#7

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.09.2007 05:39
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Sicherlich ungewöhnlich aber wenn mann es in vergrößerter Darstellung betrachtet besticht es vorallem durch seine Auflösung. Hätte nicht gedacht das das Großformat so beeindruckend wirken kann.


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#8

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.09.2007 06:48
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Andre,

es ist schon beeindruckend welche technische Bildqualität das Riesenformat bietet. Neben Bildschärfe und nicht wahrnehmbaren Korn ist es für mich der Grauwertreichtum, der mich an der Großformatfotografie fasziniert.
Es ist jedoch nicht nur die Technik, die mich bei Deiner Aufnahem überzeugt, sondern auch die Bildidee und die gestalterische Umsetzung:

In Antwort auf:
Während der langen Belichtungszeit hatten sich auch die Blätter bewegt, was mich jedoch nicht störte, da der Kolben an sich fest stand.

Genau dieser Effekt macht diese Aufnahme zu einem Highlight, einem "Hingucker". Toll gemacht!

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#9

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.09.2007 18:32
von Warmduscher • Mitglied | 63 Beiträge

Danke für die Blumen


nach oben springen

#10

RE: Mais

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.09.2007 19:48
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

Nun, ich seh's mal wieder anders als die meisten...

Ob das ein GF-Format ist oder nicht macht hier in dieser Auflösung glaube ich absolut keinen Unterscheid. Schärfe, Auflösung ist für Internet genauso mit jeder besseren KB-Ausrüstung zu erzielen.
Das ist aber auch nicht der Punkt!

Der Scan ist erstklassig und die Aufnahme sehr sehr interessant. Ein wunderschönes, reduziertes und doch vielschichtiges Stileben.
Die bewegten Blätter tragen dazu wesentlich bei. Schärfeverlauf halte ich auch für sehr gelungen. Ein klein wenig zu heftig finde ich die dunklen "Haare" des Kolbens - das bildet einen sehr harten Kontrast.

Wie konntest Du so lange belichten?

Insgesamt sehr tolle Aufnahme. Glückwunsch !!!

Viele Grüße
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de