#11

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.04.2006 09:53
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Roland, danke für deine Hilfe. Ich werde wohl erstmal mit 13*18 anfangen. Jetzt stellt sich für mich halt nur noch die Frage welches Papier (Multigrade) und welche passende Chemie. Gibt es dafür einen Tip?

Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!

http://www.model-kartei.de/fotograf-4522.html



nach oben springen

#12

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.04.2006 10:11
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

nimm Multigrade, da hast Du eine grössere Auswahl, Qualitätsunterschiede zu einer Festgradation gibt es kaum.
Welcher Papiertyp und welche Chemie ist subjektiv, ich benutze i.d.R. Papier von Moersch-Photochemie und meine Restbestände von Agfa.
Bei der Chemie i.d.R. welche von Moersch (Die Separol-Reihe ist sehr interessant) oder Ilford.
Wähle einfach mal ne Sorte die Du bequem im Versand (Brenner, Phototec und Co) bestellen kannst.
Grundsätzlich solltest Du in den ersten Duka-Sitzungen die Unterschiede zwischen Warm- und Kalt/Neutraltonigem Papier und Warm- und Kaltton-Entwicklern testen, um ein Gefühl für die unterschiedlichen Ergebnisse zu bekommen. In beliebiger Kombination.
Ich verwende warmtoniges Papier.
Nimm zu Beginn um Gottes Willen kein Barytpapier, das kannst Du Dir für später aufbewahren, es sei denn Du bist ein Masochist.
Alles was mit "Tonen und Bleichen" zu tun hat, bitte auf später verlegen.
Alles was mit "Lith-Entwicklung" zu tun hat, bitte auf später verlegen.
Alles was mit "Enwicklerzusätzen" zu tun hat, bitte auf später verlegen.
Roland



nach oben springen

#13

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.04.2006 10:15
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Roland, danke für den Tip. Ich werde mal ein bischen stöbern und dann einfach was ausprobieren. Bin ja mal gespannt wie meine erste Sitzung so ausfällt

Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!

http://www.model-kartei.de/fotograf-4522.html



nach oben springen

#14

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.04.2006 22:40
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat von RLindner
nimm Multigrade, da hast Du eine grössere Auswahl, Qualitätsunterschiede zu einer Festgradation gibt es kaum.
Welcher Papiertyp und welche Chemie ist subjektiv, ich benutze i.d.R. Papier von Moersch-Photochemie und meine Restbestände von Agfa.
Bei der Chemie i.d.R. welche von Moersch (Die Separol-Reihe ist sehr interessant) oder Ilford.
Wähle einfach mal ne Sorte die Du bequem im Versand (Brenner, Phototec und Co) bestellen kannst.
Grundsätzlich solltest Du in den ersten Duka-Sitzungen die Unterschiede zwischen Warm- und Kalt/Neutraltonigem Papier und Warm- und Kaltton-Entwicklern testen, um ein Gefühl für die unterschiedlichen Ergebnisse zu bekommen. In beliebiger Kombination.
Ich verwende warmtoniges Papier.
Nimm zu Beginn um Gottes Willen kein Barytpapier, das kannst Du Dir für später aufbewahren, es sei denn Du bist ein Masochist.
Alles was mit "Tonen und Bleichen" zu tun hat, bitte auf später verlegen.
Alles was mit "Lith-Entwicklung" zu tun hat, bitte auf später verlegen.
Alles was mit "Enwicklerzusätzen" zu tun hat, bitte auf später verlegen.
Roland

Roland,

ich habe mit Barytpapier begonnen, das ist schon ein paar Jährchen her, den Spaß hat es mir nicht verderben können, ich benutze PE eigentlich auch heute höchstens, wenn ich mal ganz schnell zwischendurch ein paar Abzügemachen möchte.
Aber wahrscheinlich hast Du Recht, PE wäre fürden Anfang schon einfacher zu handhaben.

----------------
Photoamateur



nach oben springen

#15

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 01.05.2006 18:23
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike,

für den Anfang empfehle ich Tetenal Eukobrom Papierentwickler, der ist wirklich easy zu handhaben. Beim Papier schließe ich mich meinen Vorrednern an - da empfehle ich Multigrade, welcher Hersteller ist eigentlich egal. Aber Tipp: Tetenal-Papiere sind z.T. deutlich günstiger als vergleichbare Ilford's.

Gruß
Sven



nach oben springen

#16

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.05.2006 04:34
von andreas

Hallo

Standart ist bei mir 18x24. Reicht in der Regel aus und ist schön leicht zu händeln. Trotzdem empfehle ich auch ne Packung 24x30. Da passt ein Kontaktbogen drauf. Ich mach immer erst einen Kontaktbogen und such mir die Photos raus die ich vergrößern möchte, in der regel nen Tag später.

Gut Licht

Andreas



nach oben springen

#17

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 02.05.2006 18:21
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo !!

Apropo Kontaktbogen, hier noch einen kleinen Tipp: wenn ihr die Negative auf dem Papier angeordnet habt, und noch eine freie Ecke habt (da sollte dann ja doch noch Platz sein), legt ein Stück schwarzes Tonpapier drauf, Glasscheibe drauf und dann erst belichten. Hat den Vorteil, dass man hinterher auf dem Kontaktbogen eine schneeweiße Ecke hat - ideal, um die mit Folienstift oder ähnlichem zu beschriften. So kann man sich noch Filmdaten, Motive, etc etc aufschreiben, ggfs. auch Belichtungszeiten beim Erstellen des Kontaktbogens.

Ciao Sven



nach oben springen

#18

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2006 02:19
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge

Sven, ein guter Tipp!!

FRAGE...
Diese Wärmeplatten für die Entwicklerschalen...wofür braucht man die eigentlich genau?
Sind die soooo dringend erforderlich??

Danke,

Gruß Patrick



nach oben springen

#19

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 25.08.2006 08:17
von Horst
@ Patrick,

die Wärmeschalen, sind nur dann notwendig, wenn Du Deine Chemie nicht auf Themperetur halten kannst.
Es gibt ja Leute ( wie ich), die im Keller ihr Labor haben. Da ist auch nicht jeder Keller gleich. Wenn man z.B., einen Keller oder Dachboden hat, wo es schwirig ist, seine Chemie auf Themperatur zu halten, dann empiehlt sich solche Schalenwärmer. Diese sind in der Regel mit einem Thermostat gekoppelt, so das sie schön die Arbeitsthemperatur halten.
Ich selbst, habe das Problem nicht. Mein Keller ist so, daß wenn ich ihn 1 Stunde vorher mit einem Heizlüfter anheize, dann ist`s schön warm und man kann gut darin arbeiten. Die Umgebungstemperatur, nimmt meine Chemie dann an. Habe mal gemessen 22°.

Ich hoffe Deine Frage ist beantwortet.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).


zuletzt bearbeitet 25.08.2006 08:17 | nach oben springen

#20

RE: DUKA!!

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.08.2006 05:26
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hi Grisu,

das neue Tetenalpapier ist meines Wissen identisch mit Kentmere PE. Ein wunderschönes Papier, nur leider geht ihm ab Gradation 3,5 aufwärts die Puste aus, jedenfalls bei mir (Eukobrom). Habt ihr damit Erfahrungen gesammelt?

ciao

Bernd



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de