#1

Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2007 09:47
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo,

hast jemand eine gute Alternative zum Forte Polywarmtone gefunden. Für "normale" Prints nehme ich jetzt AGFA MCP, da gibt es noch genug Restbestand und ab 2008 kommt es ja als ADOX MCP wieder.

Allerdings finde ich das AGFA Papier nicht so toll für Lithprints. Ich habe jetzt mal das Fomatone ausprobiert, entwickelt schöne Farbtöne, alledings finde ich den Träger mehr als grausam.

Welche Alternativen gibt es noch, in denen kein Polywarmtone drin steckt?


Gruß
Alex



nach oben springen

#2

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2007 17:56
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Alex,

wie wäre es mit dem Warmtone-Papier (beliebig, ob PE oder Baryt) von Ilford ?? Ich hab bis jetzt mit Ilford immer sehr gute Erfahrungen gemacht, auch wenn ich andere Papiersorten (eben Forte, sowohl Warm- als auch Coldtone, Baryt wie PE) parallel nutze. Daher kann ich Ilford empfehlen.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2007 22:24
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Sven,

kann man damit lithen? Mir ist das Papier zu teuer, um es einfach mal auszuprobieren.

Gruß
Alex



nach oben springen

#4

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.07.2007 22:29
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hm... keine Ahnung. Wenn Du mir Deine Adresse mailt (und ich noch eine lichtdichte, schwarze Kunststoffhülle übrig habe) schicke ich Dir mal ein paar Blatt PE-Papier (allerdings Normalton) rüber, dann kannst Du's testen. Die Eigenschaften in Bezug auf die Lithfähgikeit sollten ja identisch sein mit dem WT.

WT-PE hab ich von Ilford grad nicht auf Lager.

Ciao Sven



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 16.07.2007 22:30 | nach oben springen

#5

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2007 00:54
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Hallo Alex,

was genau meinst Du mit "...der Träger ist mehr als grausam?" Meinst Du mit Fomatone die PE-Variante?
Das (Baryt) Papier Fomatone MG classic 131 habe ich jetzt ausprobiert und war sehr zufrieden damit.
Mit der Lith-Technik habe ich bisher noch keine Erfahrungen, habe aber schon zum Probieren eine Packung Easylith von Moersch hier liegen. Für den Anfang wollte ich aus Kostengründen ein PE-Papier nehmen und hatte mir schon das Fomatone PE-Papier dafür ausgeguckt, aber noch nicht bestellt. Deshalb interessiert mich, was konkret Dich an dem Papier bzw Trägermaterial gestört hat.

Gruß Stephan


nach oben springen

#6

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2007 01:49
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo Stephan,

daß habe ich vergessen dazu zu schreiben - die PE-Variante. Der Träger ist dünn, hart und wellt sich an den Kanten heftig nach oben. Vielleicht bin ich da auch nur empfindlich - wenn das Bild an der Wand hängt, ist der Träger ja egal.

Vielleicht sollte ich wirklich mal mit Baryt anfangen.

Gruß
Alex



nach oben springen

#7

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2007 02:29
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
Vielleicht sollte ich wirklich mal mit Baryt anfangen.


Also, ich werde hier bestimmt gleich und , aber: ich hab Baryt schon mehrfach eingesetzt, speziell das ADOX WT, welches mir Andreas hat zukommen lassen. Und meine rein subjektive, persönliche Meinung ist, dass es zu PE-Papieren, insbesondere z.B. zum Forte PE-Papier, kein so nennenswerter Unterschied ist.

Vom Anfühl-Gefühl hatte ich ehrlich Schwierigkeiten, das Baryt und das PE auseinander zu halten, wenn ich nicht gewusst hätte, welches welches ist. Meine Freundin hat's übrigens nicht geschafft !! Und optisch hat es zwischen diesen Papieren - bei gleichem Motiv - auch keinen nennenswerten Unterschied gegeben.

Dazu muss ich feststellen, dass ich zwar das Glück hatte, bisher im Trockenverhalten (Baryt auf Glasscheibe, PE auf Wandfliesen) keinen großen Unterschied festgestellt zu haben, aber (insbesondere aus ökologischer Sicht) nur begrenzt bereit dazu bin, das Mehr an Wässserung hinzunehmen, was Baryt benötigt.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#8

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2007 03:04
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Hi Sven,

Deine Aussage, daß kein nennenswerter Unterschied zwischen PE- und Barytpapieren zu sehen sei, kann ich nicht so ganz nachvollziehen.Ich kenne allerdings das angesprochene ADOX WT nicht und die Forte PE-Papiere habe ich auch nie probiert. Ich persönlich habe mich sowohl in die schöne Oberfläche luftgetrockneter Barytpapiere verliebt, als auch in die warmen Farbtöne wie sie das Forte PW14 oder das Fomatone MG classic 131 haben. Von der Haptik her liegen m.E. gar Welten dazwischen. Hängt das Bild an der Wand, hat natürlich keiner mehr etwas von der Haptik.
Bei Rahmung hinter Glas gehen allerdings auch Die Wirkungen der Papieroberflächen verloren, will sagen, man sieht die Unterschiede von PE und Barytoberfläche nicht mehr (so deutlich).
Daher bin ich bei meinen letzten Ausstellungen dazu übergegangen, die Prints glaslos, nur im Schrägschnittpassepartout und Rahmenprofil zu präsentieren. Hat allerdings den Nachteil, daß die Prints nicht mehr von den Fingern mancher Leute, die es nicht lassen können, mit ihren Fingern auf Bilder zu tatschen, geschützt sind.

Gruß Stephan

PS.: Gesteinigt wirst Du natürlich nicht, aber meine andere Meinung zu dem Thema wollte ich ja nun doch mal kundtun.


nach oben springen

#9

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2007 03:07
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Hallo Alex,

nochmal nachgefragt: WELLT es sich regelrecht, oder BIEGT es sich an den Ecken nach oben?

Gruß Stephan


nach oben springen

#10

RE: Forte Polywarmtone Alternative - Lithpapier?

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.07.2007 03:33
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

meine Erfahrung mit dem Fomatone als PE (in 18x24) ist die, dass der Träger nicht wesentlich anders ist als der anderer PE-Papiere. Bei mir wellt und biegt sich so gut wie nichts...
Den Unterschied zur "normalen" Fomaspeed-Emulsion finde ich sehr groß. Die Bilder wirken irgendwie plastischer (etwas, das mir von anderen immer als die Eigenschaft von Baryt angepriesen wurde).
Was die Besonderheit von Baryt im allgemeinen angeht, kann ich Sven nur zustimmen. Einen so großen Unterschied, der den Mehraufwand rechtfertigt, kann ich auch nicht erkennen...

Swingende Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de