#11

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.07.2007 06:57
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Antwort auf:
was gibts am 055er auszusetzen? Ich benutze es seit zig Jahren und bin extrem Zufrieden


Dann hattest du sicher vorher kein Gitzo. Da liegen Welten zwischen. Ich hatte das kleinste Gitzo und habe es wegen der besseren Verstellmöglichkeit gegen das größere und schwerere 055 eingetauscht. Da habe ich zum ersten mal verwackelte Stativaufnahmen gehabt. Das 055 ist schon extrem empfindlich gegen Berühren, steife Drahtauslöser, Wind, Hustenanfälle, Wimpernschlag am Sucher usw.

Gruß
Jochen,
der inzwischen aber auch mit dem 055er unverwackelte Aufnahmen hinbekommt


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#12

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.07.2007 07:12
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Vielleicht gibts da ja feine Unterschiede, ich hab das 055NAT und da rührt sich nix. Selbst bei starkem Wind und Langzeitbelichtung auf Rügen, siehe Bilder 'Sturm' konnt ich nicht meckern.


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#13

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.07.2007 23:01
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Jochen,

jetzt muss ich auch aufspringen und das 055er verteidigen . Ich hab das 055 ProB in Verbindung mit besagtem Dreiwegeneiger, und das ist super stabil. Selbst wenn ich (ich hab's ausprobiert), sanft an den Füßen rüttel, waren die Aufnahmen super. Am Rhein und im Medienhafen Düsseldorf hab ich es schon mehrmals bei Windstärke 5 - 6, jetzt an der Nordsee mit Windstärke 8 eingesetzt, und bisher waren alle Aufnahmen wirklich sauscharf, insbesondere meine Nachtaufnahmen. Ich kann über dieses Stativ wirklich nicht meckern. Ein Leichteres möchte ich gar nicht haben.

Es könnte vielleicht sein, dass bei Deinem Stativ die Arretierungen der Füße nicht ganz fest waren (also nicht die Schnellspanner, sondern deren Schrauben). Manfrotto hat hierzu extra ein Werkzeug beigefügt, um diese bei Bedarf neu arretieren zu können.

So, zu Mike:

es gibt noch einige weitere Möglichkeiten, auf die Du allerdings auch sparen musst. Und zwar entweder das

- Tamron SP AF 200-500/5-6,3 Di LD [IF]
- Sigma 170-500/5-6,3 DG Asph. APO RF
- Sigma 50-500/4-6,3 EX DG APO HSM RF
- Sigma 80-400/4,5-5,6 EX DG APO RF OS
- oder last but not least das neue und unbezahlbare Sigma 300-800mm/5,6 EX DG APO HSM IF

Alle genannten Varianten sind deutlich lichtstärker, als wenn Du Dein jetziges Objektiv mit einem Konverter kreuzt. Schau mal nach diesen Objektiven gebraucht in der Bucht, da könntest Du Glück haben und ein Schnäppchen schlagen.
Die Abbildungsleistung kommt evtl. nicht ganz an eine Festbrennweite mit Konverter (Detlev's Vorschlag EF 4/300 + 2fach-Konverter) heran, dafür hast Du mit dem Zoom stufenlos alle Brennweiten zusammen und musst den Konverter - je nach Tier(größe) - nicht wieder rein bzw. rausfummeln . Gewisse Qualitätseinbußen musst Du bei solchen Brennweiten so oder so einkalkulieren.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#14

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.07.2007 00:24
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das mit dem Festziehen der Spannhülsen werde ich mal probieren, aber es kommt mir sehr fest vor. Aber noch (wirklich) ein allerletztes Wort von mir zum 055. Das Stativ ist ausgefahren nicht verwindungssteif wie ein Gitzo oder Berlebach. Wenn es ausgefahren ist, kann man es mühelos am Kopf etwas verdrehen, wobei die Beine sich biegen. Ich habe inzwischen die Erfahrung gemacht, daß es stabiler ist, wenn man den untersten Auszug mit den dünnen Beinchen nicht verwendet und statt dessen die Mittelsäule etwas auszieht, falls die Höhe gebraucht wird. Eigentlich hatte ich aber ein Stativ gekauft, das eine deutlich höhere Arbeitshöhe hat.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#15

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.07.2007 06:13
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Zum Thema Super-Tele-Zoom muß ich sagen das mir das 170-500 klar am ehesten Zusagen würde. Ein schöner Brennweitenbereich mit noch ordentlicher Blende. Allerdings lassen sich nicht alle Konverter an Zooms verwenden. Wobei es beim Telezoom eher weniger Probleme geben wird.
Aber wenn ich wählen könnte würde ich trotzdem das 300/2.8 mit 1.4 und 2fach nehmen.


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#16

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.07.2007 07:01
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Hallo vielen Dank für eure Hilfe... ich denke da werde ich wohl noch ein bisschen sparen müssen

Aber zum Trost werde ich mir jetzt erstmal ein Striplight und ein Tubus (Spot) für meine Blitzköpfe gönnen... ja das habe ich mir verdient

Dann sollte ich meiner Frau in der nächsten Zeit aber nicht mehr mit Sonderwünsche unter den Augen treten

Gruß mike



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 10.07.2007 07:02 | nach oben springen

#17

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.07.2007 07:13
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Kauf deiner Frau ein schönes Schmuckstück und alles wird Gut


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#18

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.07.2007 17:58
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Oder ein paar Schuhe ...




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#19

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.07.2007 07:26
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

Hi Mike,

letzen Endes ist das eine Frage dessen wie häufig und für welchen Einsatzzweck Du diese Kombination einsetzen möchtest.

Ich selbst fotografiere eher weniger im extrem langbrennweitigen Bereich, so daß sich die Anschaffung eines entsprechenden Objektives einfach nicht lohnt. Das wäre wie einen Porsche zu kaufen wenn ich nur einmal im Jahr schneller als 200 fahren möchte. (Okay, ein wenig hinkt der Vergleich).

Die Nachteile eines Konverters liegen klar zutage:
- Verlust von Lichtstärke
- Im Normalfall eher Verstärkung ohnehin schon vorhandener Schwächen des Objektives durch mangelnde Abstimmung und die Erhöhung der Glas/Luftübergänge im Strahlengang

Damit ist ebenfalls klar:
- Verwendung höherempfindlicher Filme um den Lichtstärkeverlust auszugleichen
oder
- Verwendung längerer Belichtungzeiten und damit erhöhte Verwacklungsgefahr oder Bewegungsunschärfe des Motivs
- Aufblenden nicht mehr in dem Maße möglich wie vielleicht zur Freistellung des Objektes erforderlich

Willst und kannst Du damit leben weil Du die lange Brennweite nur selten benötigst? Dann arbeite mit Konverter
Willst Du das nicht, oder benötigst Du die lange Brennweite öfter? Dann spare auf ein entsprechendes Objektiv.

Wiegesagt, ich selbst benötige es eher selten und arbeite daher zeitweise an der EOS mit dem Sigma EX 1:2,8/70-200, zusammen mit dem Sigma EX 2x-Konverter. Optisch sind die Ergebnisse auch beim vergrößerten Dia akzeptabel. Ich komme damit zwar nur auf 400mm bei Lichtstärke 5,6 - Verwendung der Spiegelvorauslösung ist da aber fast schon zwingend. (An der Stativdiskussion möchte ich mich nicht beteiligen - ich hatte selbst mit meinem Manfrotto 190er in dieser Hinsicht noch keine Probleme).

Für die Leica habe ich ebenfalls einen 2-fach Konverter, allerdings nur den "einfachen", alten. Den APO-Konverter der herausragend sein soll möchte ich mir nicht leisten. Meiner zeigt allerdings in Verbindung mit den Leica-Objektiven schon Schwächen die eigentlich die Optiken nicht verdient haben - ich verwende den Konverter daher kaum. Hier liegt einfach meine "Messlatte" höher. Was ich dem Sigma gerne verzeihe möchte ich bei Leica nicht haben. Das ist aber sicher subjektiv...

Viele Grüße
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen

#20

RE: Tele-Konverter Pro & Contra

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.07.2007 07:45
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Holger, danke für deine detaillierte Gegenüberstellung von Pro und Contra des Konverters. Ich denke schon das ich eine größerer Brennweite des öfteren gebrauchen könnte, allerdings habe ich mich mittlerweile dazu entschieden keinen Konverter zu verwenden. Also heißt das eisern sparen... aber für die nächste Zeit ist auch hier mein Budget aufgebraucht

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de