#11

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 10:19
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
Hallo Alex, warum schüttest du den weg?


Hab da keine professionelle Antwort drauf so teuer ist das Zeugs nicht, da möchte ich lieber nichts riskieren. Filme stoppe ich sowieso nur mit Wasser und beim Papier ist der, denke ich, nach einer Dukasession auch irgenwann mal durch. Außerdem habe ich keine freie Vorratsflasche mehr

Gruß
Alex



nach oben springen

#12

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 10:24
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
In Antwort auf:
Außerdem habe ich keine freie Vorratsflasche mehr


Na das Problem kenn ich doch - ich nehme mir schon ewig vor mir mal 2 Liter Flaschen zu besorgen ... aber da gibt es immer andere Sachen die ich auch haben will


Gruß mike



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 17.06.2007 10:25 | nach oben springen

#13

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 10:25
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

Hi Alex,
was ist denn dein "Standart" Stopp und Fixer? Ich habe Tetenal Produkte, auf denen steht eben nix vonwegen eins für Papier und eins für Filme. Ich habe auch mal auf Tetenals Homepage gesucht aber die haben ja alles was dem Analogen-Foto-Freund wichtig ist gelöscht. Nur noch Werbung für die Produkte und keine Datenblätter, oder ich find sie nicht.


Gruss Sebastian


nach oben springen

#14

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 10:29
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

@ Sebastian. Seit einem 3/4 Jahr in der Duka, und kein Tageslicht? das nenn ich Ausdauer!

Scherz bei Seite. Es gibt Stoppbäder mit Indikator, die werden dann tief rot.
Bei der Verwendung vom Wasser entsteht kein richtiger Stopp-Efekt! Es spült oberflächlich den Entwickler ab.
Ein saures Stoppbad neutralisiert den basichen Entwikler auch in der Emulsion.




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#15

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 10:33
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

@Charly,
Genau, deshalb immer mit Stopbad. Waschen geht sicherlich auch aber ich habe so gute Bilder erziehlt da bleib ich auch dabei!


Gruss Sebastian


nach oben springen

#16

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 11:04
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

@Sebastian,
wenn Du deine persönliche Arbeitsweise im Labor gefunden hast, und damit gute Bilder machst, solltest Du dabei bleiben. Zum Experimentieren kannst Du dann Filme mit wiederholbaren Motiven nehmen, denn Experimentieren macht auch Spaß!




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#17

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 17.06.2007 11:30
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge
Wenn der Entwickler sehr alkalisch und das Stopbad sehr sauer ist, kann es in der Emulsion schon mal zu aggressiven Reaktionen kommen, daher stoppe ich bei Filmen nur mit Wasser. Dadurch wird zwar das Fixierbad durch das noch vorhandene (wenige) Alkali des Entwicklers "geschwächt", aber den verwende ich ja nur einmal. Sauer stoppen würde ich nur bei sehr schnellen Entwicklern (Zeiten kleiner als fünf Minuten), die wirklich auf die Sekunde genau gestoppt werden müssen. Ausserdem wird durch das langsame Ausklingen des Entwicklungsvorgangs die Ausgleichswirkung erhöht, die durchaus gewünscht sein kann...

Ich hab' jetzt etwas gegoogelt. Problematisch scheint das vor allem bei den neuen Kristalltechnologien (Delta, TMax) stark vorkommende Jodid sein, das den Fixiervorgang beeinflusst.
Mehrmals wird erwähnt, dass man für Filme und Papiere nicht das gleiche Bad verwenden sollte. Niemals wird erwähnt, dass man das gleiche Bad verwenden sollte. Der Rest sagt zu dieser Problematik nichts...
Auch der Lichthofschutz mancher Filme, der sich erst im Fixierer löst, hat mbMn nichts auf dem Film verloren.

Aber hier ist es auch wieder wie bei den meisten Dunkelkammerpanschereien: Wenn es bei jemandem gut funktioniert, sollte er dabei bleiben. Mehr als kaputte Nagative oder Bilder kann nicht passieren.

Und den gebrauchten Fixierer bitte immer ordnungsgemäß entsorgen.

Auf der Tetenal-Seite finde ich auch keine echten Informationen mehr...

Swingende Grüße

Henning

_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
zuletzt bearbeitet 17.06.2007 11:30 | nach oben springen

#18

RE: Dumme Frage

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.06.2007 06:46
von zippo • Mitglied | 203 Beiträge

@Charly
Recht hast du schon, ich habe meine Arbeitsweise und die funktioniert. Aber ich bin der Meinung das ich noch vieles besser machen kann
Ich werde beim nächsten Ansatz mal testen und einfach Hälfte Hälfte machen.

@Henning
Delta und T-max habe ich noch nicht verwendet...ich habe die wahrscheinlich deswegen nicht angeschaut.
Tetanal hat ganz gewaltig abgebaut. Als ich anfing hatte die Info-pdf´s en mass. Richtig gut für alle die analog arbeiten. Und jetzt? Müll


Gruss Sebastian


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de