#1

EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 18:12
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hallo,

ich habe gestern die EOS 5 bekommen, die ich Holger abgenommen habe , und in der Bedienungsanleitung ist mir aufgefallen, dass beschrieben wurde, die Kamera sei nicht für IR-Filme geeignet durch entsprechende Sensoren, die den Film abtasten.

Gleichzeitig schrieb ich vorhin im Dunkelkammer-Forum:

In Antwort auf:
Ich habe hier doch die IR-Aufnahmen vom Ilford SFX 200 ausgestellt. Die habe ich per EBV (stempeln) korrigieren müssen. Als ich vor einem Monat diese Aufnahmen abgezogen habe, hatte ich nicht eine dabei, die ich brauchen konnte - überall waren feinste Punkte, auf dem fast schwarzen Himmel sah das schon aus wie ein Sternenfeld. Es scheint sich also beim Entwickeln oder danach Dreck auf den Film gelegt zu haben, der ihn mir (außer für die digitalen Versionen des Filmes) völlig versaut hat. Den konnte ich auch nicht mit einem Anti-Statik-Pinsel oder einem feinen Microfaser-Brillenputztuch wieder runter bekommen.


Den SFX 200 habe ich in meiner alten EOS 1 eingesetzt.

Jetzt bin ich auf den Gedanken gekommen, dass die EOS 1 bestimmt auch ähnliche Filmabtast-Sensoren hat, oder ?? Und daher erschließt sich mir automatisch die Frage:

Sind Canon EOS-Kameras überhaupt Infrarotfilm-geeignet ??

Ich meine mal irgendwann vor über einem Jahr in irgendeinem Forum gelesen zu haben, dass man in der Kamera selbst etwas abkleben müsse (ich glaube es ging um diese Sensoren), aber ich weiß nicht mehr, WARUM das erforderlich sein sollte ??

Gleichzeitig arbeite ich mich DESHALB langsam an die Eigenentwicklung von Diafilmen heran, weil ich mir einen farbigen Kodak IR-Diafilm gekauft habe, den man wohl nur noch in den wenigsten Labors entwickeln lassen kann, weil die meisten diese Sensoren verwenden. Wenn nun aber schon in meinen Kameras selbst Störungen auftreten sollten, die die Filme beschädigen, brauche ich mir um die Labors erstmal gar keine Gedanken zu machen...

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht mit Canon EOS-Kameras und Infrarotfilmen ??

Gruß
Sven

[EDIT] Da mich das Thema nicht mehr loslässt, habe ich mal an Canon.de eine Anfrage gestellt. Mit einer Antwort rechne ich aber nicht vor dem Wochenende. Wenn ich eine Antwort erhalten sollte, berichte ich an dieser Stelle !!



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 11.06.2007 18:30 | nach oben springen

#2

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 19:10
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

EOS-Kameras (alle?) haben keine Zahnwalze für die Perforation über die der Filmschritt gesteuert wird, sondern sie tasten die Perforationslöcher mit Hilfe einer LED ab. Das ist der Grund, warum sie nicht IR-geeignet sind. Die Auswirkung müßte eigentlich so etwas wie Lichteinfall am Rand bewirken und keine Pünktchen auf dem Bild. Das war vielleicht doch eher Staub. Abkleben darfst du die LED sicher nicht, weil sonst der Filmtransport nicht mehr funktioniert.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#3

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 19:21
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo Sven,

da du den ganzen Highttech-SchiSchi deiner EOS für IR eh nicht brauchst, könntest du dir überlegen eine extra Kamera dafür zu besorgen.

Eine Minolta mit manuellem Fokus und hochwertigem Objektiv solltest du so um die 30 EUR in der Bucht bekommen.

Gruß
Alex



nach oben springen

#4

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 19:42
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
...könntest du dir überlegen eine extra Kamera dafür zu besorgen.


Ich glaube, das kann ich meiner Regierung nicht beigringen, das gibt sonst . Immerhin hab ich den "Neu"kauf von Holgers EOS 5 überwiegend damit begründet, dass ich u.a. in Dänemark (Urlaub im September) auch mal einen IR-Film einsetzen möchte und diesen (zumindest im Fall des HIE) in völliger Dunkelheit einlegen muss - unterwegs also nicht mal eben zwischen IR-Film und SW-Film wechseln kann. Und da ich auf SW-Filme grundsätzlich nicht verzichten möchte, brauchte ich halt wieder einen zweiten analogen Body (was sowieso besser ist, falls einer ausgerechnet im Urlaub mal ausfallen sollte...).

In Antwort auf:
Eine Minolta mit manuellem Fokus und hochwertigem Objektiv solltest du so um die 30 EUR in der Bucht bekommen.


Grundsätzlich wäre das ja noch okay, aber mein Fotorucksack ist ohnehin schon irre schwer und wegen Überfüllung geschlossen .
Entscheidender ist für mich aber, dass ich dann wieder auf nur ein Objektiv beschränkt bin, und daran hab ich um ehrlich zu sein kein Interesse. Allerdings lohnt es sich für mich auch nicht (dafür hab ich erstmal andere Ziele, die ich mir finanzieren möchte), eine zweite Objektivansammlung (Weitwinkel, Normal, leichtes Tele, stärkeres Tele) für ein System anzuschaffen, welches ich nur für IR verwenden würde.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#5

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 19:59
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
...Ich glaube, das kann ich meiner Regierung nicht beigringen, das gibt sonst . Immerhin hab ich den "Neu"kauf von Holgers EOS 5 überwiegend damit begründet, dass ich u.a. in Dänemark....



Verdienst du nicht dein eigenes Geld ?



nach oben springen

#6

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 20:17
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
Verdienst du nicht dein eigenes Geld ?


Doch, das schon, aber wenn man zusammen lebt, gibt es ja auch noch Bereiche, die man zusammen tragen und bezahlen muss, z.B. halt eigene Urlaube und ähnliches. Da sollte man schon etwas Rücksicht darauf nehmen, sein Geld nicht nur für eigene Interessen zu verprassen . Und grade seit Anfang Mai habe ich auf recht großem Fuß gelebt, damit muss nun erstmal wieder Schluss sein .

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 22:51
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

autsch !!

Das tut mir leid, daß jetzt solche Probleme mit der Kamera auftauchen
Daran hatte ich nicht gedacht, daß Du solches vorhaben könntest...

Ich hab' mal kurz gegoogelt und folgendes gefunden:
http://members.telering.at/photoart/infra.htm

Grundsätzlich muß man glaube ich bei Infrarot und Langzeitfotografie auch aufpassen wie der Verschluß der Kamera mit Strom versorgt wird. Wenn der Verschluß im offenen Zustand ständig Strom saugt ist die Batterie soviel ich weiß ziemlich schnellt ausgesaugt.

Das würde wiederum für eines der älteren EOS Modell 6xx sprechen - soviel ich weiß benötigen die im geöffneten Zustand keinerlei Strom (andererseits wärest Du aber auch mit dem BP-5 dafür gut gerüstet, wenn nicht das Infrarot-Problem wäre).

Die EOS 6xx sind übrigens die reinsten Tanks. Ich hatte mal eine EOS 600 - damit kann man Nägel in die Wand schlagen (wobei ich Dich jetzt nicht dem Gewissenskonflikt aussetzen will über ein DRITTGehäuse nachzudenken )

Viele Grüße
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen

#8

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 23:05
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
In Antwort auf:
Das tut mir leid, daß jetzt solche Probleme mit der Kamera auftauchen


@ Holger

Nicht falsch verstehen, dieser Threat hat mit dem Kauf Deiner EOS 5 nix zu tun, ich bereue auch den Kauf nicht !!

Ist eher eine allgemeine Frage zu dem Canon EOS-Programm als Solchem, denn WENN Canon hier Sensoren nutzt, die für Infrarotfilme nicht geeignet sind, dürften wohl eher nahezu sämtliche EOS-Modelle davon betroffen sein als einzelne Modelle. Ich schätze mal, die Art des Filmeinzuges dürfte bei den meisten EOS-Modellen nahezu identisch sein.

In Antwort auf:
(wobei ich Dich jetzt nicht dem Gewissenskonflikt aussetzen will über ein DRITTGehäuse nachzudenken)


Soweit ist's dann doch nicht. Habe ja die EOS 1 mit dem SFX 200 eingesetzt und hatte hier lange Belichtungszeiten, und auch in der Nachtfotografie, die ich immer wieder mal gerne mache, habe ich lange Verschlusszeiten. Ob dann die Lithiumbatterie nur 15 Filme statt 32 oder so hält, ist mir dabei ziemlich schnuppe .

Gruß
Sven

P.S. Danke für den Link, nicht uninteressant !!
Ich muss doch tatsächlich mal schauen, ob meine EOS 1 eine Zahnradeinführung des Films hat oder nicht, ich dachte immer ja. Dann wäre zumindest die für IR-Filme weitestgehend tauglich.



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 11.06.2007 23:08 | nach oben springen

#9

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 23:17
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

"Verdienst du nicht dein eigenes Geld ?"

Hey, bist Du noch Single??

Falls nein, verrate mir bitte dein Trick


Sven, es hilft immer ein bischen auf die Schuhe zu verweisen, zähle mal wieviel Schuhe sie hat.
Sind es mehr als 40 Paar? (durchschnittliche Frau) Dann hast Du gute Chancen, geschickte Kommunikation vorrausgesetzt, die Zahl der Kameras auf 3 zu erhöhen.


Roland
nach oben springen

#10

RE: EOS-Kameras überhaupt IR-geeignet??

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2007 23:30
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
"Verdienst du nicht dein eigenes Geld ?"

Hey, bist Du noch Single??

Falls nein, verrate mir bitte dein Trick


Müsst ihr euer Geld abgeben und bekommt dann ein Taschengeld? Wenn du eine Familie zu ernähren hast versteh ich das ja, aber wenn beide verdienen? Man kann nicht unendlich viel Geld ausgeben, das ist schon klar, aber betteln zu müssen, ob man jetzt was kaufen darf? Ihr tut mir echt leid



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de