#11

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 12.05.2007 14:17
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
In Antwort auf:
waehrend hier mal wieder heftigst ueber die "Technik" diskutiert wird, so moechte ich mal meine Meinung zum Bild sagen


Wahre Worte denen ich mich anschließe. Warum habe ich gerade das Gefühl das ich wieder auf der Schulbank sitze?!

Aber ich möchte hier doch mal eines klar stellen:

Ich weiß ja das es Theoretiker gibt und das anderen eher die Praxis gefällt. Aber um das ganze mal ein wenig wieder in die in die richtigen Bahnen zu schieben... das hier ist eine Bildpräsentation, soll heißen hier geht es primär um das eingestellte Bild. Also wenn man sich gerne über Filme unterhalten bzw. Belehrungen raushauen möchte dann bitte in den richtigen Forumbereich der da heißt:

Analoge Technik -> Fotozubehör -> Filme, Filter, Stative u.s.w.

Weiterhin bin ich kein Freund von Oberlehrerhaltungen und ich finde den hier angeschlagenen Ton doch unpassend. Wenn Meinungen aufeinander treffen kann man sich hier auch in einem anständigen Ton darüber unterhalten!

Ich möchte hier nicht sagen das wir nicht über ein Bild diskutieren dürfen bzw. von mir aus auch über die technische Seite - schließlich wurde dafür das Forum gegründet - aber wir sollten das ganze in einen anständigen Rahmen walten lassen. Wenn jemand eine Meinung zu einem Film, Foto oder sonstwas hat, ist diese von anderen zu respektieren. Sollte man allerdings der Meinung sein man müsse das vertiefen dann gibt es dafür eine Lösung die sich Forum PM nennt.

Also, einfach mal die gute Kinderstube beachten und immer daran denken das am anderen Ende auch ein Mensch vor dem PC sitzt... manchmal hilft es auch den eigenen geschriebenen Text noch einmal selbst zu lesen und sich dann zu fragen ob er mir gefallen würde wenn den einer an mich schreibt.

So, ich denke ich habe mich jetzt genug dazu geäußert, sollte es dazu noch fragen geben dann scheut euch nicht mir eine PM zu schreiben,

Gruß mike



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 12.05.2007 14:25 | nach oben springen

#12

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 00:54
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
In Antwort auf:Der Rollei R3 hat aber nichts, was für mich den Mehrpreis zu einem normalen hochwertigen SW Film rechtfertigen würde.



Muss er das denn?


Natürlich, warum sollte ich sonst den Mehrpreis zahlen. Nur weil man nur einen Filmtyp mitnehmen muß?

Der R3 kostet ca 5 EUR, die "üblichen Verdächtigen" (Fp4,HP4, Delta, Trix ...) ca. 3,50 EUR. Was wäre beim R3 der Vorteil für mich?

Ich zahle gern den einen oder anderen Euro mehr, ich muß nur wissen warum!?


nach oben springen

#13

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 00:56
von TTL (gelöscht)
avatar

@ Alex,

dito !


Horst



nach oben springen

#14

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 07:45
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Nur um meinen Standpunkt nochmal zu verdeutlichen.

Ein Produkt muss den Mehrpreis nicht rechtfertigen. So lange der Preis bezahlt wird ist alles ok. "Zu teuer" gibt es ohnehin nicht, höchstens "mir zu teuer". Bei Rollei lässt man die Filme ja nicht zur altruistischen Beglückung diverser Hobbyfotografen gießen, sondern in erster Linie um Geld zu verdienen.

Also kalkuliert man einen Preis, der auch Kosten deckt. Dass der R3 vielleicht nicht in der Abbildungsleistung weit über anderen Fabrikaten steht ist doch angesichts des hohen technischen Standards mittlerweile nicht mehr verwunderlich. Es geht doch auch um sekundär beachtete Faktoren wie zum Beispiel die Flexibilität, die ein Filmmaterial bietet. Da dürfte der R3 durch die Mehrschichtentechnologie und die dadurch ermöglichte breite Empfindlichkeitsvorwahl einige andere in den Schatten stellen. Ich habe in einem Nachbarforum mal einen etwas längeren Beitrag über den R3 geschrieben, in dem meine durchaus kritische Sichtweise auf den R3 deutlich wurde. Ich würde mein Standardfilmmaterial nicht durch ihn ersetzen, weil ich auf ein Material eingearbeitet bin. Der Rollei kann exzellente Ergebnisse liefern, will aber auch mit Sorgfalt verarbeitet werden. Er wird in einigen Situationen anderen Filmmaterialien überlegen sein, aber in mindestens genau so viel Situationen auch unterlegen. Ein Filmmaterial kann nicht perfekt sein, sondern nur einen guten Kompromiss bieten. Den hat man mit dem R3 sicher. Ob man den dann auch bezahlen will ist eine andere Frage. Die ist aber persönlich zu klären. Daher sind Urteile wie "der Film ist zu teuer" oder "er hält seine versprochenen Qualitäten nicht" deplatziert.

Da die hier geführte "OT"-Diskussion der Forumsleitung aber bereits missfällt, sollten wir es dabei bewenden lassen und das Thema - falls Diskussionsbedarf besteht - an anderer Stelle weiterführen. Sicher ist es mit der Forensoftware möglich, den Thread aufzuspalten.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#15

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 08:07
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge
In Antwort auf:
..."Zu teuer" gibt es ohnehin nicht, höchstens "mir zu teuer"...


Nichts anderes habe ich geschrieben:

In Antwort auf:
...Der Rollei R3 hat aber nichts, was für mich den Mehrpreis zu einem normalen hochwertigen SW Film rechtfertigen würde....


Wenn Rollei den Film zu diesem Preis losbekommt (und danach scheint es ja auch auszusehen) ist ja alles ok. Ich freue mich über jeden Film der neu auf den Markt kommt und bleibt.

Für den Rollei Infrared zahle ich z.B. gerne den hohen Preis.

Fast vergessen: über die Qualität dieses Filmes habe ich mich nicht ausgelassen - wie könnte ich auch.

zuletzt bearbeitet 13.05.2007 08:10 | nach oben springen

#16

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 08:25
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Also eigentlich habe ich gedacht das ich das nötigste schon gesagt hatte aber bitte, ich versuche meine Standpunkt nochmal deutlicher zu machen.

Sicher ist es möglich einen Beitrag zu splitten, aber das ist gar nicht nötig. Es geht nicht um die Diskussion über einen Film, sondern darum wie diese geführt wird. Der Ton macht die Musik ist hier ein schöner passender Spruch.
Wir haben hier im Forum einige Mitglieder die 10, 20 Jahre Fotografieerfahrung haben und darüber hinaus auch bestimmt schon in der DUKA viele Jahre Praxisdienst geleistet haben. Ich finde es ist eine Frage der Fairnis und des Respekts einem anderen gegenüber, der unter Umständen auch noch ein paar Tage älter ist, wie man hier sich äußert. Natürlich haben auch diese nicht alle Weisheiten im Kopf aber ich denke das eine praxisbezogene Meinung mehr Wert ist als eine die ich aus Büchern gelernt habe. Und wenn ich den trotzdem dann auf meine Meinung behaar - das ist jedem sein Recht - dann sollte man sich hier dennoch anständig ausdrücken. Wir hatte in letzter Zeit schon genug Ärger mit sowas und ich verspüre nicht die geringste Lust das ganze noch einmal zu veranstalten. Also einfach mal weniger den Oberlehrerton anschlagen, Respekt und Fairnis walten lassen - und schon geht es im Forum eine Spur freundlicher zu.

Ich denke das ist nicht zuviel verlangt und schließlich möchte doch jeder selbst auch so behandelt werden.

Gruß mike



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 13.05.2007 08:25 | nach oben springen

#17

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 08:37
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Zum Film. Der R3 ist, zumindest nach dem was ich in mehreren Publikationen gelesen habe eine Emusion aus den 60ern. Also nicht neu. Er wird im Unterschied zu früher heute auf einen klaren Träger gegossen, damit er als Dia entwickelt werden kann.
Ursprünglich waren aber Meinungen zum Bild gefragt. Das hab ich mir mal unter dem Link angesehen. Dort kommen mehr Töne rüber, das Bild wirkt besser. Der Bildaufbau ist sicher micht jedermans Sache, aber die Ausarbeitung finde ich O.K.




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#18

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 08:44
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Verbale Ausschreitungen hat es in diesem Thread keine gegeben. Wenn ein Film mehr oder weniger abgeurteilt wird und dabei sogar noch erwähnt wird, dass eigene Erfahrungen mit dem Material nicht bestehen, ist es völlig unerheblich, ob Praxiserfahrung mit anderen Materialien besteht. Nebenbei komme ich mittlerweile auch auf knapp 10 Jahre Fotoerfahrung, etwa 8 Jahre auch im Heimlabor. Ich beschäftige mich nicht nur theoretisch mit den Materialien, sondern fotografiere auch selbst und habe auch insoweit theoretische Kenntnisse praktisch umsetzen können, als dass ich einmal die Gelegenheit hatte, in einem Werksprüflabor einen Ferienjob zu machen. Dabei konnte ich gewisse Kenntnisse erlangen, die ich sonst gewiss nicht hätte.

Es geht auch nicht darum, wer welche "Weisheiten" im Kopf hat. Fairnessverletzungen oder Respektmangel kann ich hier auch nicht ausmachen. Ich sehe diese Diskussion völlig emotionslos, bisher wurde sie auf einer sachlichen Ebene geführt.
enn jedoch geäußert wird, dass die Werbung den Konsumenten bezüglich der Ergebnisse fehlleitet, zahlreiche Fehler technischer Art in der Anwendung auftauchen, die Anpreisung des Herstellers ein verzerrtes Produktbild vermittelt und er sich außerdem noch nicht einmal von anderen Filmen unterscheiden soll, dann ist es ja wohl angebracht, einige relativierende Punkte anzuführen.

Dabei habe ich selbst immer wieder betont, dass ich das Produkt auch nicht blind gutheiße, sondern im Gegenteil die Probleme des Films (jeder Film hat Schwächen) zu kennen glaube. Dabei habe ich noch nach weiteren Erklärungen einiger undeutlich gebliebener Aussagen (Was ist denn jetzt eigentlich schlecht an dem Film? Wo und wie tauchen die Fehler auf?) gestellt, die bis dato unbeantwortet blieben. Diesen Teil des Threads jetzt als dozierend vorgetragenes Referat darzustellen entspricht nicht der Sachlage.

Bezüglich der "zu teuer"-Ausführung gebe ich Alex Recht. Nichts anderes haben er und Horst geschrieben, ich entschuldige mich für diesen Teil meines Postings. Diese Bemerkung war ohne Grundlage nicht angebracht.


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#19

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 09:13
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

In Antwort auf:
Verbale Ausschreitungen hat es in diesem Thread keine gegeben


Sehe ich auch so. Für mich ist alles im grünen Bereich.

Gruß
Alex


nach oben springen

#20

RE: Veteranen

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 13.05.2007 11:00
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Niko es ging nicht im geringsten darum deine technischen Fähigkeiten bezüglich der Praxis anzuzweifeln. Ich kenne nicht genügend Arbeiten von dir um mir ein solches Urteil erlauben zu dürfen. Der eine benutzt ein Forum um Bilder einzustellen und der andere eben um mit Fachwissen weiter zu helfen. Beides ist richtig und gleichermaßen wichtig für eine Community. Ich habe bewusst niemanden hier namentlich angesprochen und auch keine Beiträge zitiert. Ich meine das auf alle Beiträge bezogen die in dieser Community geschrieben werden. Es steht jetzt in diesem Forumbeitrag drin weil ich hier eine Gelegenheit wahrgenommen habe. Aber wie gesagt du warst auch nicht direkt angesprochen und ich nehme mich hier genauso in die Pflicht wie jeden anderen.

Aber ich denke wir sollten das ganze nun beiseite schieben - wenn du hier noch reden möchtest dann können wir das gerne per PM machen, ich möchte hier nichts falsch verstanden haben,

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de