#11

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 03:26
von rfshootist
Je geringer der Motivumfang desto mehr kann man an die Extreme gehen. Seine Stärke spielt der Film aber besonders bei einem hohen Motivumfang aus, den konventionelle Filme nicht mehr wiedergeben können. Dann muß man natürlich darauf achten, daß der Gesamtumfang in den Grenzen bleibt

Mit "Motivumfang" ist vermutlich der Kontrastumfang des Motivs gemeint ?
Dann verstehe ich nicht, wieso man den Kontrastumfang in Grenzen halten soll, wenn der Film einen gösseren Kontrastunfang als Silberfilm darstellen kann ?

Das letztere ist übrigens definitv falsch, der BW 400 CN stellt soviel Kontrast dar wie ein Silberfilm, allerdings eher bei ISO 200 als bei ISO 400. Je höher die ISO gewählt wird, desto geringer wird die Dynamik, das war richtig angemerkt.

Für den Vorgänger gab es Push Empfehlungen für 800 und 1600, das hat die Dynamik erheblich verbessert. Für den aktuellen Film habe ich noch nicht recherchiert, ob es noch irgendwo Push Empfehlungen gibt.

Die eigentlichen Stärken des Films , die hier noch nicht erwähnt wurden, sind seine feine Grauwertdartsellung bei leichter Überbelichtung, und das völlige fehlen von Korn, das ihn u.a. auch so gut geeignet macht zum Scannen.
Bei diffusem Licht im Winter unter der grauen Einheitswolkendecke schlägt seine Stunde. Da liefert er noch schöne Kontraste und Grauwertstufen, wo so mancher Silberfilm schon zum Matsch neigt.

http://www.realgeizt.de/bertram/gall/time/colmar/4.html
Das ist mit ISO 400 gemacht, bei diesigem Februarhimmel, kriegt man so mit Tri-X nicht hin.

Ich habe mit diesem Film mehrere Jahre (notgedrungen) ALLE mein SW Bilder gemacht und seit ich wieder überwiegend Silberfilm verwende, sehe ich, was ich an ihm hatte. Man muss nur richtig damit umgehen.

VG
Bertram

zuletzt bearbeitet 11.05.2007 03:28 | nach oben springen

#12

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 07:04
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ja genau deshalb habe ich ja auch geschrieben, daß meine Bilder besser werden, wenn ich vorher weiß, was ich will, und in dem Fall nehme ich ja auch die analoge Knipse. Ich glaube aber nicht, daß sie besser sind, weil sie analog entstanden sind. Aber das Thema gehört hier ja nicht hin.

Mit "für alles gewappnet" meinte ich nicht nur die Filmwahl (weder kann ich mit einem SW Film Farbaufnahmen machen, noch kann ein PAN-F einen T-MAX 3200 ersetzen - und schon garnicht von Aufnahme zu Aufnahme), sondern statt einer Bridge mit 2,8-3,5/28-200 und Bildstabi, müßte ich schon eine ordentliche analoge Ausrüstung + Stativ mitschleppen.

Das "Böse" hat manchmal auch seine guten Seiten.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#13

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 07:10
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge
Ich habe bewußt Motivumfang geschrieben, weil mit Kontrastumfang oft nur der Beleuchtungskontrast gemeint ist. Gerade beim SW-Film spielt aber auch die Objektfarbe eine große Rolle, weil für den SW-Film gleich helle (gleich hell beleuchtete) Farben durchaus unterschiedliche Grauwerte haben.

Daß der darstellbare Kontrastumfang bei konventionellen Filmen ebenso groß ist, dem wiedersprechen aber die charakteristischen Schwärzungskurven insbesonders der flache Verlauf an den Enden.

In Antwort auf:
Man muss nur richtig damit umgehen.


Das ist wohl der casus knacktus bei der Ablehnung dieser Filme durch viele Anwender. Sie behandeln ihn besonders beim Vergrößern genau wie die anderen Filme.

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 11.05.2007 07:11 | nach oben springen

#14

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 08:27
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Der größte Pluspunkt chromogener SW-Filme, die hier übrigens in anderen Rubriken mitsamt ihren Vor- und Nachteilen und physikalischen und chemischen Eigenschaften hinreichend behandelt wurden, liegt darin, dass man bei der Verwendung ein und desselben Filmstreifens nach Gusto alle Empfindlichkeiten einstellen kann. Das geht mit einem R3 beispielsweise nicht, auch wenn man bei ihm in einem gewissen Rahmen vorher entscheiden kann, wie er belichtet werden soll. Chromogene Filme erlauben das eben während des Arbeitens ohne Filmwechsel.


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#15

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 09:49
von Holger • Mitglied | 960 Beiträge

In Antwort auf:
Ich habe bewußt Motivumfang geschrieben,


Der Motivumfang duerfte beim abgebildeten Motiv wohl so bei 20 bis 30 cm gelegen haben, je nachdem an welcher Stelle gemessen wird

Viele Gruesse
Holger


"Blende 8 - und dasein!"


nach oben springen

#16

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 12:55
von rfshootist
Ich habe bewußt Motivumfang geschrieben, weil mit Kontrastumfang oft nur der Beleuchtungskontrast gemeint ist. Gerade beim SW-Film spielt aber auch die Objektfarbe eine große Rolle, weil für den SW-Film gleich helle (gleich hell beleuchtete) Farben durchaus unterschiedliche Grauwerte haben.

Das kann nicht sein. Zwei verschiedene Grauwerte repräsentieren zwei verschiedene Helligkeitswerte und der Kontrastumfang insgesamt ist immer die die Differenz von hellster und dunkelster Stelle im Bild, dargestellt in LW oder, wenn man von Dynamik spricht in Blenden.
Dass ein Film möglicherweise zwei verschiedene Grauwerte nicht differenziert darstellen kann, ist ein anderes Thema und hat nichts mit dem Kontrastumfang des Motivs und wenig mit der Dynamikleistung des Films zu tun.

Das Wort Motivumfang ist mir in 40 jahren Fotografie noch nicht begegnet, da scheine ich was versäumt zu haben

VG
Bertram

zuletzt bearbeitet 11.05.2007 13:01 | nach oben springen

#17

RE: Kodak BW 400CN

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 11.05.2007 13:51
von rfshootist

Mit "für alles gewappnet" meinte ich nicht nur die Filmwahl (weder kann ich mit einem SW Film Farbaufnahmen machen, noch kann ein PAN-F einen T-MAX 3200 ersetzen - und schon garnicht von Aufnahme zu Aufnahme), sondern statt einer Bridge mit 2,8-3,5/28-200 und Bildstabi, müßte ich schon eine ordentliche analoge Ausrüstung + Stativ mitschleppen.

Mal abgesehehen davon, dass man mit einer digitalen Bridge im Vergleich zum SW Film noch immer kein wirklich brauchbares SW Bild machen kann ( ein farbiges eigentlich auch nicht) und ein Bildstabi noch lange kein Stativ vollumfänglich ersetzt: Diese Art der totalen Flexibilität braucht kein Mensch, wenn er sich vorher ein paar Gedanken macht zur Location und zu seinen Absichten, wie Du ja selbst auch gesagt hast.
Nicht mal auf einer 3 wöchigen Urlaubsreise quer durch Europa muss man das haben. Es sei denn man ist Wenigfotografiererin wie meine 86jährige Tante und kommt von solchen Reisen mit 25 Bildern heim, weil auf dem Fim halt nicht mehr drauf war und Filmwechsel bis heute nicht klappt.

Sie hat übrigens ihre digitale P&S meinem Sohn geschenkt, weil sie nie verstanden hat, was ISO ist und wann man daran drehen muss. Auch sie wurde nicht von der digitalen Revolution aus ihrer Misere erlöst, sie blitzt jetzt wieder unverdrossen mit Ihrer alten P&S in 30m hohe Kirchenschiffe.... Und seit ich ihr beigebogen habe, dass sie beim Foddofritzen immer einen "400er" verlangen muss, sieht man auf den Kirchenbilder sogar öfter mal was, zu ihrer grossen Freude !
VG
Bertram


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de