#11

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 19.04.2007 18:00
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich halte es für ein Märchen, daß Digibilder anders aussehen als analoge. Von meinen Bildern, die ich an der Wand hängen habe, weiß ich jedenfalls nicht mehr von allen, ob ich sie digital oder analog gemacht habe. Erkennen kann ich das auf keinen Fall.

Allerdings mache ich auch mit der Digi normalerweise "fertige" Fotos. Man muß die Bilder keineswegs durch die digitale Mühle jagen. Ich benutze RAW deshalb auch nur, wenn ich z.B. wegen hoher Kontraste die 16-Bit brauche. Ansonsten kann ich an RAW keinen Vorteil erkennen sondern nur den Nachteil, daß ich Nachbearbeiten MUSS. Daß gerade Portraits so geleckt aussehen, liegt nicht an der Aufnahmetechnik sondern an der Bearbeitung, die scheinbar zur Zeit im Trend ist so wie z.B. auch der übertriebene Polfiltereinsatz, durch den meiner Meinung 80% der gezeigten (auch hier) Aufnahmen versaut werden, weil sie völlig unnatürlich wirken. Das ist aber wohl Alles nur Geschmackssache.

Ansonsten muß ich einigen Vorrednern Recht geben und Isi in einem Punkt wiedersprechen. Wenn ihr nach Abzug der Materialkosten genug überbleibt, dann vergißt sie, daß ihre Arbeitszeit auch abgezogen werden muß, denn die ist schließlich auch was wert. Arbeitslohn ist noch nicht der Gewinn = das was übrigbleibt. Da ist man bei vielen Aufgaben digital doch sehr im Vorteil, selbst wenn man "nur" als Amateur eine Hochzeit fotografiert.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#12

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 19.04.2007 20:51
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge

Hallo Jochen,
keine Bange, ich vergesse meine Arbeitszeit keineswegs.
Kleines Rechenbeispiel:
Ich bekomme für 10 Stunden Hochzeit 600€.
Materialkosten liegen bei etwa 200€. Bleiben vor
Steuern und sonstiger Abzüge 400€. Mir reicht das.

Ich hab den großen Vorteil, dass ich nicht der Familien-
ernährer, sondern der Zuverdiener bin.
Wenn ich am Ende des ersten Jahres für mich ein monatliches
Netto von 500€ habe, bin ich sehr zufrieden.

LG, Isi


http://www.mlk-photo.com

nach oben springen

#13

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 20.04.2007 05:40
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Isi,

mir ist da noch was aus meinem Berufsalltag eingefallen: kannst Du nicht den Existenzgründungszuschuss beantragen ?? Wenn Du den gewährt bekommen würdest, könntest Du Dir nicht nur eine DSLR gönnen, die Du für die Arbeit als Profi durchaus gerechtfertigt brauchen würdest, sondern hättest viellleicht sogar die Mittel, Dir innerhalb kurzer Zeit ein kleines, festinstalliertes Studio einzurichten. Lass Dich mal bei "der Bundesagentur für Arbeit Deines Vertrauens" beraten.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#14

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 20.04.2007 09:00
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In Antwort auf:
Ich halte es für ein Märchen, daß Digibilder anders aussehen als analoge. Von meinen Bildern, die ich an der Wand hängen habe, weiß ich jedenfalls nicht mehr von allen, ob ich sie digital oder analog gemacht habe. Erkennen kann ich das auf keinen Fall.


Das ist es aber nicht, analoge Bilder sind weicher und anders in Schatten und Lichtern differenziert. Man könnte hier ja mal ein Ratespielchen machen mit verschiedenen digital und analog aufgenommenen Bildern.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#15

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 20.04.2007 10:43
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Oh oh, wenn ich hier mal nicht mein Lieblingsthema trapsen höre...

In Antwort auf:
"Es wichtig sein, Entscheidungen nicht nach Mittel wo vorhanden zu treffen, sondern Mittel werden durch Entscheidungen geschaffen. Die richtige Seite der Macht, Du schon gefunden hast".


In Antwort auf:
"Nicht an kleinen Dingen, Du Dich stoßen sollst, wenn Du schon, zu großen auf dem Weg bist"!


Joda mein Freund - deine Zitate sind doch immer wieder erfrischend

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#16

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 20.04.2007 14:31
von rfshootist

>Ich halte es für ein Märchen, daß Digibilder anders aussehen als analoge.

Ein Märchen ist das gewiss nicht. Du solltest bedenken, auch was man nicht wahrnimmt, kann dennoch existent sein.

VG
Bertram


nach oben springen

#17

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 20.04.2007 14:43
von rfshootist
>Ich bleib bei analog. Meine Nikon ist eh an mir festgewachsen.
>Und so lange nach Abzug des Materials noch was hängenbleibt, bin
>ich zufrieden.

>Und soll ich Euch was sagen?
>Als ich diese Entscheidung getroffen hatte, ist mir ein Riesenstein
>vom Herzen gefallen


Isi, an dem Punkt war ich auch schon. Öfters. Das erste mal mit einer 300D, als ich die in der Hand hatte sagte ich mir,nee wirklich, vielen Dank ! DAS Geld für ein derartiges Plastik Gelumpse ?
Kürzlich eine D200, schon besser, aber summa summarum , 1600 Euro, für WAS ? Da müsste ich ja 10 Jahre fotografieren, um den C41 Frabfilm einzusparen, den ich mit dem Ding (nicht wirklich) ersetzen könnte/wollte.
Inzwischen habe ich die Idee beerdigt. Bringt nichts, kostet aber.

Wenn Du daran denkst, mit digital bei kommerziellen Aufträgen Kosten zu sparen, vergiss nicht, die Kamera in der Gegenrechnung auf 3 Jahre abzuschreiben. Und nicht alles, was Du jetzt als Materialufwand verbuchst, ist ja Film- und Entwicklungskosten, denke ich ?

VG
Bertram

zuletzt bearbeitet 20.04.2007 14:44 | nach oben springen

#18

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 20.04.2007 22:39
von Isi • Mitglied | 442 Beiträge

Den Gründungszuschuss bekomme ich bereits, den möcht eich aber nicht für Investitionen verplanen.

Ich denke, es ist eine gute Entscheidung, das erste
Geschäftsjahr abzuwarten.
Nach diesem einen Jahr kann ich sicher ganz gut einschätzen,
was an Aufträgen reinkommt und dann nochmal über eine Digi
nachdenken.
Für den Moment und die kommenden Monate hat sich das Thema
aber erledigt.

LG, Isi


http://www.mlk-photo.com

nach oben springen

#19

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 21.04.2007 00:26
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

In Antwort auf:
Das erste mal mit einer 300D, als ich die in der Hand hatte sagte ich mir,nee wirklich, vielen Dank ! DAS Geld für ein derartiges Plastik Gelumpse ?


Naja, keiner, der engagiert fotografiert, würde sich eine Canon in 3stelliger Höhe kaufen. Aber eine 10D, 20D oder 30D ist da schon deutlich professioneller.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#20

RE: Ich gestehe...

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 21.04.2007 01:47
von rfshootist

>Naja, keiner, der engagiert fotografiert, würde sich eine Canon in 3stelliger Höhe kaufen. Aber eine 10D, 20D oder >30D ist da schon deutlich professioneller.

Sagen wir mal, die Gehäuse machen einen besseren Eindruck, und es gibt einige Funktionalitäten mehr.
Essentiell bessere Bilder macht die 20d aber auch nicht, und so wäre sie, die ja nicht XX Prozent, sondern gleich ein mehrfaches kostete, einfach nur eine noch teurere Alternative zum C41 Film gewesen.
Ich habe einen ganz guten Eindruck über die Leistungen der diversen Preiskategorien gewonnen, weil ein Freund, der wirklich fotografieren kann, seine M und R Leicas im Stich gelassen hat, einfach mangels Zeit.
Er hat eine 300D, 20D und eine 5D gekauft, jetzt hat er eine M8. Von den Canons hätte ich keine haben wollen, die M8 ist vom Bildeindruck her eine weitere Annäherung an Film, ähnlich der Fuji S3/S5, für mich aber immer noch zu weit weg.
Also wenn es mal sowas wir eine 30D oder D200 mit dem weiterverbesserten Bildeindruck der M8 gibt, für 600 Euro, dann denke ich nochmal nach.....

VG
bertram





nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de