#1

Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 19:43
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge
Hallo!

Lange gesucht und jetzt endlich bei Ebay gefunden und gekauft:

Ein AGFA COLOR MULTI-COATED VARIO f=35-100mm für meine Selectronic1 und zur Sammlungsabrundung.

Zur allg. Entäuschung sind hinter der vordersten Linse mehrere kleine Pilzspuren sichtbar.
Die Otik ist ansonsten tipptopp, das Gehäuse auch.
Mit dem sturen Verkäufer rumstreiten bringt nix, zumahl das Ding recht selten ist und teuer gehandelt wird und ich es eigentlich behalten will.

Kommt man da leicht selber dran oder ist es besser es zum Fachmann zu bringen?
Kann das auch ein Optiker machen?

Ich hatte ganz früher mal spasseshalber ein Meopta Anaret zerlegt um ein Staubkorn zu jagen, das war nach meiner Behandlung nicht besser:-) und ist längst in die Tonne gekloppt worden.
Angefügte Bilder:
8691_12.jpg

Roland
zuletzt bearbeitet 11.03.2007 19:47 | nach oben springen

#2

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 20:43
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Roland,

da ich schon mehrfach mitbekommen habe, wie komplex Objektive aufgebaut sind (sein können) und wie schwierig für einen Laien ist, dies auseinander zu nehmen, zu reinigen und korrekt wieder zusammenzusetzen, würde ich mich an Deiner Stelle eher an eine Fotofachwerkstatt wenden. Das ist zwar bestimmt nicht ganz günstig, um es mal so auszudrücken, aber grade wenn das Objektiv so selten ist, dürfte sich das durchaus lohnen. Bei einem so seltenen Stück würde ich keine eigenen Experimente machen.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 21:17
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo aus dem Sauerland.
Es gab mal einen alte Lösungsvorschlag:
Die offene Optik Tagelang in die Sonne stellen.
Das Licht müss durch die gesammte Optik leuchten.
Ob es hilft?
Gruss Berthold Jochheim


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#4

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 22:14
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Ich würde da auf keinen Fall selber rangehen und das einem Kamerafachmann überlassen. Wenn die Vergütung angegriffen ist, muß sie neu aufgetragen werden. Reinigung per Ultraschall ist optimal. Wenn Du jemanden brauchst, schicke ich Dir eine Adresse für eine günstige Instandsetzung.

VG


nach oben springen

#5

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 23:27
von rfshootist

Fungus ist infektiös, verbreitet sich über die Luft!! Halte den kranken Krüppel unbedingt weg von all Deinen anderen Sachen, am bestem im Keller.
OB Dir DAS Ding jemand auf - und sauber macht, wird sich zeigen. Leica lehnt das ab , mit Hinweis auf die Gefährdung anderer Linsen. Fliegen die Sporen erst mal in der Luft rum, ist das Problem da. Die müssen es ja wissen.

VG
Bertram


nach oben springen

#6

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 23:53
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Roland,

ich habe auf Grund einer Empfehlung ein verharztes Objektiv zur Firma Olbrich in Görlitz geschickt. Die sollen zum günstigen Preis gute Arbeit abliefern.
Wenn das Objektiv zurückkommt, werde ich einen kurzen Erfahrungsbericht hier einstellen. Das könnte auch eine Adresse für Dein Problem sein.

ciao

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen

#7

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.03.2007 23:57
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Wenn das nur hinter der Frontlinse sitzt, dann kannst du es selbst versuchen, denn die Frontlinsen lassen sich in der Regel leicht entfernen. Du mußt natürlich die erwähnten Sicherheitsmaßnahmen beachten und das weitab von deiner Ausrüstung probieren.

Wenn du dir einen Gummi-Haushaltshandschuh anziehst und die Hand ohne Druck flach auf die Frontlinse legst, dann kannst du die Linse mit dem Haltering meist drehen und den Ring dann rausschrauben.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#8

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2007 06:02
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Man sollte das nicht unterschätzen. Es ist tatsächlich so, dass "Ansteckungsgefahr" für andere Objektive herrscht. Also in Quarantäne einschweißen und wegstellen...

Ich würde mich hüten, die Frontlinse abzuschrauben, theoretisch wäre es denkbar, das Objektiv auseinanderzunehmen und mit neuen Linsen aufzubauen, aber das würde ich sein lassen. Die Rechnung wäre dahin. Zumal die Objektive dieser Baujahre schon nicht mehr in München verschraubt, sondern in Japan, China und Taiwan mit Canada-Harz eingebettet wurden. Das hat den Vorteil, dass die Linsen bombenfest waren und eine Nachjustage entfiel, ärgerte aber den Service-Techniker, sobald mal was dejustiert war. Nachjustage? Fehlanzeige. Daher: Wird wohl nichts mehr, von eventuell verschlimmbessernden Reparaturen würde ich absehen. Solltest Du Dich dennoch dazu hinreißen lassen, da die Frontlinse auszuhebeln, können wir Dich wahrscheinlich eh nicht davon abhalten. Vielleicht wäre das eine gelungene Gelegenheit für mich, die Apotar-Frontlinsenschleifteller aus dem Keller zu holen und mal einzuweihen, der Durchmesser wäre nicht so passend, aber das kann man sich hinterher dann alles schönreden.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#9

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2007 11:30
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Also ist es jetzt so riskant mit dem Pilbefall oder nicht? Wozu soll denn Einschweißen und Quarantäne gut sein, wenn das Objektiv doch nur für die Mülltonne taugt. Auch in einer Sammlung ist ein nicht vorzeigbares Objektiv wertlos.

Die Selectronic-Reflexe und ihre Objektive haben übrigens meines Wissens nichts mit München zu tuen, sondern sind Massenware von Chinon und bis auf Kosmetik und den schnieken roten Auslöser baugleich mit den Original-Chinons, den Revueflexen von Quelle, einem traurigen Alpa-Abgesang und noch so manchen anderen "Marken", was ihrer Qualität allerdings keinen Abbruch tut.

Im Zweifel nimmt man nur den Ring runter, der die Frontlinse hält und tauscht ihn mit einem der vielen baugleichen Objektive aus. Da dreht der Hardcore-Sammler sich zwar sicher im Grabe rum, aber zu der Sorte gehört RLindner sicher nicht, denn sonst hätte er nicht hier im Forum gefragt, sondern wäre mit dem "Schatz" gleich zu seiner Hauswerkstatt gelaufen.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: Pilzbefall an Objektiven beseitigen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 12.03.2007 22:15
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo, ich meine Horst hätte schon mal Objektive geöffnet, gereinigt und wieder zusammen gesetzt - frag ihn mal vielleicht kann er dir dafür einen Tip geben. Ich selbst würde - wenn ich niemanden an der Hand hätte - auch eher zum Fachhändler gehen.

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de